Ich weiß nicht mehr weiter...Blutdruck/Puls...

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von kaki21 06.03.11 - 14:50 Uhr

Hallo ihr lieben!

Ich habe seit ewigkeiten immer mal wieder ein rasenden Puls links im Hals...dann rast mein Herz wie verrückt, aber nur ganz kurz.

Habe mir dann ein Handgelenk-Blutdruckmessgerät in der Drogerie gekauft. Es schwankt immer wie wahnsinnig, deshalb messe ich auch manchmal 10 mal hinter einander.

Ich war auch schon beim Arzt. Das 24-Stunden-Blutdruckmessen war Okay. Dann wurde ich in eine Praxis überwiesen, zwecks eines Langzeit-EKG...meine Ärztin nahm noch Blut ab und teilte mir dann alle Ergebnisse am Telefon mit! Man sah wohl auf dem EKG manchmal 7 schnelle Herzschläge nacheinander...was aber (ihrer Meinung nach) mit meinem extrem niedrigen Eisenwert zu tun hat! Der liegt zur Zeit nur bei 6 oder so...! Nun soll ich 100 Kapseln Ferro Sanol nehmen. 1 mal täglich eine. Das habe ich jetzt auch schon eine Woche lang durch gezogen, aber eben habe ich mal wieder meinen Blutdruck gemessen...da kamen folgende Werte:

140/83 Puls 79
142/84 Puls 81
139/85 Puls 80
138/83 Puls 78
140/85 Puls 87
138/81 Puls 78
142/81 Puls 77
142/83 Puls 77

Das waren die Werte der letzten halben Stunde in etwa...!

Habe heute Nacht allerdings wenig Schlaf gehabt...bin erst 2 Uhr von einem Geburtstag nach Hause und die Kinder haben mich heute schon 7 Uhr geweckt...!

Ich habe Angst, wirklich was mit dem Herzen zu haben!

Bin ohnehin ein extrem ängstlicher und panischer Mensch!!!

Was soll ich nur tun???

Beitrag von hinterwaeldlerin09 06.03.11 - 14:58 Uhr

Hallo,

du hast dir die letzte halbe Stunde acht Mal den Puls und Blutdruck gemessen?

In 30 Minuten acht Mal?

Du dokumentierst deine Hysterie...und wirst dabei immer hysterischer!

Ganz ruhig!

Ich würde mich an deiner Stelle mal bei einem Kardiologen durchchecken lassen, und wenn der feststellt, dass dir nichts wirklich fehlt, es ihm glauben.

Und das Blutdruckmessgerät beiseite legen und das Pulsmessen erstmal lassen.

Dann solltest du vielleicht ganz vorsichtig mit Ausdauersport anfangen...Rad fahren, laufen, Schwimmen...und so dein Herz-Kreislauf-System trainieren. Davon wird dein Herz robuster, gesünder, leistungsfähiger...und du kannst dich auf seine Kraft verlassen.

lg die hinterwäldlerin

Beitrag von kaki21 06.03.11 - 15:05 Uhr

Hallo!

Danke für deine Antwort!

Ich schreibe mir die Werte ja nicht auf...die letzten 60 Werte speichert das Gerät...da habe ich es abgeschrieben!

Ich mache schon Sport...ab und zu laufen und 3-4 mal die Woche Sport-Schießen (Sport-Bogen), wo man auch sehr viel Ausdauer braucht!

Beim Kardiologen war ich schon letztes Jahr wegen dieser Sache...(geht ja schon ne ganze Weile!)...er machte Ultraschall und EKG. Laut ihm ist mein Herz in einem top Zustand, ich solle doch nur Kalium/Magnesium nehmen!

LG

Beitrag von hinterwaeldlerin09 06.03.11 - 15:11 Uhr

Ja, wenn der Kardiologe gesagt hat, dass dein Herz in Ordnung ist...warum beobachtest du dich denn dabei, wie du panisch wirst?

Wenn du dich aufregst, ist doch ganz normal, dass deine Pulsfrequenz steigt und dein Blutdruck...wo ist denn da ein Problem?

Wenn du dein Herz-Kreislauf-System bereits trainierst, kannst du doch sicher sein, dass dein System das bißchen Aufregung wegsteckt...ich kann außer einer übertriebenen Beleuchtung und Fehlinterpretation deiner körperlichen Reaktionen kein wirkliches Problem erkennen...? #kratz

Hast du schon einmal den Begriff "Herzneurose" gehört? Vielleicht brauchst du therapeutische Hilfe.

lg die hinterwäldlerin

Beitrag von kaki21 06.03.11 - 15:24 Uhr

Nein, habe noch nicht davon gehört...aber werde mich mal im Netz schlau machen!

Das Ding ist...mein Gerät zeigt immer mal wieder das Zeichen für Herzrhytmusstörungen an...das versetzt mich dann halt ständig in Panik!

Können die denn auch schon nach 24-Stunden-EKG feststellen, ob ich an Rhymusstörungen leide???

Wenn ich die aber nicht in genau diesen 24 Stunden hatte???

LG

Beitrag von hinterwaeldlerin09 06.03.11 - 16:10 Uhr

Hm,

ich bin mir nicht sicher, wie sehr man den Anzeigen solcher Geräte als Laie trauen sollte.

Wenn das 24-h-EKG keinen besorgniserregenden Befund ergab...ich meine, ich habe gelesen, dass das 100.000 Herzaktionen sind, die da aufgezeichnet werden, das sind ja doch viele Daten...ich bin mir nicht sicher, ob du dir da solche Sorgen machen musst.

Aber wenn dich das so bedrückt, wäre es doch wichtig, den Kardiologen anzurufen bzw. noch einmal einen Termin zu machen. Und wenn er dir sagt, dass alles in Ordnung ist, verlass dich darauf. Und höre dann auf, derartig viel zu messen!

Vielleicht solltest du mit Entspannungstechniken wie Autogenes Training oder Progressiver Muskelentspannung oder sowas anfangen, damit du dich beruhigen lernst und wieder Zutrauen zu deinem Körper und seiner Kraft findest.

Womöglich ist dein Problem nur, dass du dich beim Sorgen machen beobachtest.

Alles Gute
die hinterwäldlerin

Beitrag von amy-2 06.03.11 - 16:42 Uhr

Hallo
Mich würde mal interessieren warum Du Kalium nehmen sollst .
Hast Du denn ein nachgewiesenen Kaliummangel ? Wird dieser in regelmässigen Abständen überprüft ?
Magnesium ist okay , aber Kalium leuchtet mir nicht ein .
Auch finde ich Dein Puls gar nicht so hoch .
L.G. amy

Beitrag von kaki21 06.03.11 - 17:25 Uhr

Hallo!

Meine Ärztin und auch der Kardiologe meinten, das so ein Herzrasen immer durch Magnesium und Kaliummangel verursacht wird!

Beitrag von amy-2 06.03.11 - 17:33 Uhr

Und ohne die Blutwerte zu untersuchen wird Dir dann Kalium verordnet ?
Ein zuviel von Kalium ist genauso schädlich wie ein zuwenig von Kalium .
Ich würde echt den Arzt wechseln .
Magnesium ist okay und wirkt beruhigend auf das Herz , aber mit Kalium ist nicht zu spassen .

Beitrag von hannahhannah2011 06.03.11 - 21:11 Uhr

Ja,definitiv...kleines Labor vor Medigabe halt ich auch für sinnvoll...hast schon Blut lassen müssen?#gruebel

Beitrag von hannahhannah2011 06.03.11 - 21:06 Uhr

Es gibt das Medi namens *Magium K*...hatte mal ne Phase in meinem Leben,da ging mir der Stress auf die Herzfunktion...mein Kardio damals verschrieb mir Entspannung und das Medi...Magnesium in Kombination mit Kalium soll dabei die Reizleitung und somit den Herzrhythmus ,wie auch die Herzleistung positiv beeinflussen....also kann das schon hinkommen mit Mg und K.Mir hat dieses Medi geholfen...dazu bekam ich noch Helarium Hypericum-hochdosiert Johanneskraut,weil ich keine Lust auf irgendwelche anderen Psychopharmaka hatte.
Problem war irgendwann gelöst,Stress u Belastung vergingen und die Pumpe lief mit dem Medi eh wieder gut.
Frag mal nach Magium K beim Kardiologen...vielleicht stimmt er zu und verschreibt es Dir.
Gute Besserung :-):-):-):-)#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#klee#liebdrueck#klee#liebdrueck
Ps...und denk nicht gleich an die schlimmste Möglichkeit...das Herz ist unser Motor...der ist auf Leistung ausgelegt und soll Dich am Leben erhalten,nicht Dir Dein Leben nehmen.Der menschliche Körper kann ne ganze Menge ab-glaub an Dich und vertrau Deinem Innenleben-das entscheidet automatisch immer FÜR DICH,wenn es drauf ankommt.#pro#pro#pro#pro#pro#herzlich

Beitrag von fibi7 06.03.11 - 19:40 Uhr

hallo du,

ich glaub auch nicht, dass du was mit dem herzen hast. evtl einen leicht erhöhten blutdruck. kann aber auch von deiner aufregung kommen. dein puls ist nicht erhöht.

magnesium kann nicht schaden. kalium wäre ich auch vorsichtig.

wenn du wirklich einen eisenmangel hast ist es sinnvoll die speicher aufzufüllen.

wenn du herzrasen hast, wie hoch ist denn dein puls?

ich hab medikamentenbedingt einen erhöhten ruhepuls um die 100. im training bin ich schnell bei 160. meine ärzte sagen, dass das okay wäre. man ist ja nicht andauernd in diesen extrem hohen bereichen...

versuche wirklich runter zu kommen. nimm dir auszeiten, fang mit entspannung an (qigong, tai-chi, prog. muskelentspannung...) das hilft dir sicherlich.

zur sicherheit kannst du freilich nen termin beim kardiologen ausmachen, aber der wir vermutlich auch nicht mehr finden als das erste mal...

gute besserung
fibi

Beitrag von mary_kathy 06.03.11 - 22:04 Uhr

Hallo,

vielleicht hast Du Dir Deine Frage, was Du hast, schon selber beantwortet. Du schreibst, dass du eh bisschen ängstlich und panisch bist. Kann es sein, dass es daher kommt?

In der Spitzenzeit meiner Angststörung hab ich auch alle 5 Min Blutdruck gemessen und er schwankte auch bei mir. Mein Höchstwert lag mal bei 220/140, Puls bei 125.

Mach Dich nicht selbst verrückt und miss nicht alle paar Minuten den Blutdruck. Und wenn es am Eisenmangel liegt, dann dauert das auch, bis der Eisenspeicher weider aufgefüllt ist. Nach einer Woche Einnahme wird der Wert noch nicht so viel gestiegen sein.

Ich wünsch dir alles Gute.

Lg

Beitrag von elofant 07.03.11 - 07:36 Uhr

http://de.wikipedia.org/wiki/Hypochondrie

Beitrag von asira 07.03.11 - 07:53 Uhr

Hallo!
Also, Dein Puls ist doch gar nicht hoch! Als Herzrasen kann man das jedenfalls nicht bezeichnen!
Diese Meßgeräte fürs Handgelenk sind ohnehin sehr ungenau und meine Ärzte haben mir dringend davon abgeraten! Ich habe eins mit Armmanchette und selbst das ist nicht sonderlich genau!
Habe das schon mal zum Arzt für eine Vergleichsmessung mitgenommen! Die Helferin hat "ganz normal" gemessen und danach ich; Ergebnis war, das mein Gerät ein höheren Blutdruck anzeigte!
Wünsche Dir gute Besserung und mach Dich nicht so verrückt! #klee
LG
asira

Beitrag von ks83 07.03.11 - 19:36 Uhr

Hallo,
ich will es mal vorsichtig ausdrücken - hast du schon mal mit einem Psychologen gesprochen?
Deine Werte finde ich nicht besonders besorgniserregend und ein Kardiologe hat dir ja auch schon Entwarnung gegeben...

Wenn wirklich etwas ernsthaftes wäre,würde man dich weitergehend untersuchen.

Versuch,zur Ruhe zu kommen und such dir vielleicht tatsächlich einen guten Psychologen.
Und auch die Tipps,die die schon andere gegeben haben (Autogenes Training etc. finde ich super)

Alles Gute

Beitrag von litalia 08.03.11 - 08:28 Uhr

meines erachtens liegt dein problem in deiner Psyche.

du leidest unter angstzuständen und panikattacken.

sich 10 mal hintereinander blutdruck zu messen ist völlig irsinnig und bringt garnichts.

bei 10 mal messen wirst du immer unterschiedliche ergebnisse haben.

dein puls ist ganz normal, evtl ist dein blutdruck etwas erhöht aber das kann auch von deiner aufregung kommen.

wenn ich 10 mal hintereinander messen würde dann hätte ich auch erhöhten blutdruck *g*

du machst dich völlig verrückt. ...und das manchmal auftretene herzrasen was du beschreibst das passt auch sehr gut zu den angstzuständen/panikattacken. bei dieser "erkrankung" sind solche herzsprünge völlig normal, leider. hat aber letztendlich nichts mit einem kranken herz zu tun ;-)