38,7 Temperatur 9.SSW - zum ärztlichen Notdienst?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tigermausi06 06.03.11 - 15:48 Uhr

Hallo zusammen,

ich weiß gerade nicht, was ich machen soll.

Ich bin heute 8+3 und plage mich schon seit Freitag mit Halsschmerzen, Kopfschmerzen und Temperatur rum. Angefangen hatte alles mit 38, bis ca. 37,3 hatte ich unter normalen Bedingungen in der Schwangerschaft gemessen.

Gestern Abend ging es dann hoch bis 39, da habe ich schweren Herzens ein Paracetamol genommen, weil die Kopfschmerzen zusätzlich unerträglich waren.

Heute morgen dann wieder 37,3, alles gut und so langsam steigt es wieder, habe eben 37,8 gemessen, das heißt ich kann damit rechnen, dass es heute Abend wieder auf 39 hoch geht.

Meine beiden Kids waren gerade ziemlich krank mit hohem Fieber und hohem Entzündungswert und brauchten beide AB, wahrscheinlich habe ich mir was eingefangen. Bislang habe ich mich nur gescheut zum Notdienst zu fahren, da kenne ich den Arzt nicht und sitze mit vielen Bazillenschleudern im Wartezimmer. Wenn ich morgen zum normalen Doc gehe, dann sind da natürlich auch viele Kranke...

Im November hatte ich eine FG in der 12.SSW und bin jetzt ultraängstlich, dass wieder etwas passiert und das Fieber schadet.
Bis wieviel Temperatur "darf" man den Fieber haben?

Was habt ihr denn für Erfahrungen mit Fieber in der Schwangerschaft? Soll ich fahren, oder nicht?

Danke für eure Meinung!

LG
Claudia

Beitrag von nadine0701 06.03.11 - 15:52 Uhr

Der Arzt kann eh nix machen. Du darfst ohne angst und probleme bis zu 6 paracetamol nehmen. Das fieber schadet nicht aber sollte durch para gesenkt werden. Gute besserung

Beitrag von mamavonyannick 06.03.11 - 15:55 Uhr

Hallo,

warte bis morgen und nimm Paracetamol. Morgen würd ich - wenn keine Besserung eintritt - zum FA gehen.

vg, m.

Beitrag von steffken80 06.03.11 - 15:59 Uhr

Hallo,

also so viel ich weiss, sollte das Fieber in der SS nicht über 39°C gehen. Also schön aufpassen und ggf. mit Parcetamol runterdrücken.

Ich denke auch, dass der Arzt nicht viel machen wird, aber sollte das Fieber höher werden würde ich auf jedenfall fahren (vielleicht sogar ins KH).

LG und gute Besserung
Steffken

Beitrag von repumuck 06.03.11 - 16:00 Uhr

Huhu Temperatur bis 39,5 sind über ein paar std nicht Behandlungbedürftig. ^^
Fieber ist eine SChutzfunktion des Körpers, und wenn nicht zu lang und zu hoch positiv für die Genesung :-p

Aber weils einem soooooo scheiße geht mit Fieber nimmt man eben Paracetamol ;-)
Würd ich auch machen vorallem wenn man schwanger ist.

Ich würd halt warten bis morgen, dann zum normalen HA gehen, einfach gucken ob Bakteriel od Virus. Je nach dem bekommt man ja auch Antibiotika verschrieben ;)

Gute Besserung

Beitrag von tigermausi06 06.03.11 - 16:05 Uhr

Hallo,

lieben Dank für eure Antworten!
Bin immer noch unsicher... zum Frauenarzt würde ich natürlich zu gerne gehen, um zu schauen, ob alles ok ist, aber doch nicht wegen Halsschmerzen und Fieber....
Wenn dann würde ich natürlich zum hausärztlichen Notdienst gehen und alternativ morgen zum HA. Das Praktische ist nur, dass heute mein Mann da ist und morgen habe ich 2 Kids "an der Backe".
Ich befürchte nämlich wirklich, dass ich AB brauche, schließlich bessert sich nix und ich kann kaum schlucken...

Danke für eure Meinungen! Ihr habt mich schon mal beruhigt, dass das Fieber nicht allzu schädlich ist und dass ich ruhig Paracetamol nehmen darf!

Danke und LG
Claudia

Beitrag von mamavonyannick 06.03.11 - 16:09 Uhr

Ich hatte letztes Jahr Bronchitis und bin IMMER zu meiner FA gegangen. Die wußte sofort, welche Medikamente sie mir verschreiben konnte und was nicht. Von daher der tipp mit der FA. Zum HA kannst du auch gehen, aber der wird sich rückversichern müssen, schließlich sind manche Medikamente erst ab einer bestimmten woche möglich oder nur bis zu einer bestimmten Woche.

Beitrag von tigermausi06 06.03.11 - 16:14 Uhr

Zum Frauenarzt gehe ich am Dienstag, habe da regulären Termin. Mein FA ist leider ein Stück weg (wir sind mal umgezogen und ich fahre seither dorthin...).
Mein Hausarzt ist sehr kompetent, ich war da schon mal in der Schwangerschaft mit Husten usw. Er ist selbst 3-facher Vater und geht da kein Risiko ein. Es gibt ja auch die brühmten Roten Listen die er in Anspruch kann, da mache ich mir weniger Sorgen.
Ich denke, dass der Hausarzt bei Infekten der bessere Ansprechpartner ist. In meiner ersten Schwangerschaft hatte ich mal beim FA wegen eines Herpes angerufen und die haben mich auf den Hautarzt verwiesen, das brauche ich also nicht nochmal probieren.... ;-)
Aber trotzdem Danke für deinen Tip!

LG
Claudia

Beitrag von marjatta 06.03.11 - 16:07 Uhr

Auf jeden Fall die Temperatur mit Paracetamol unten halten. Fieber kann in den ersten 12 SSW schon zu einer FG führen.

Ich würde aber auch umgehend einen Arzt aufsuchen. Falls Du AB brauchst, bitte unbedingt drauf hinweisen, dass Du nur Penicilline bekommen darfst. Du kannst ja darum bitten, dass sie dich wegen Deiner SS von anderen Patienten fernhalten, damit Du nicht noch mehr "gefährdet" wirst.

Lieber heute zum Arzt als morgen.

Gute Besserung und alles Gute

Gruß
marjatta

Beitrag von nadine0701 06.03.11 - 18:18 Uhr

Man sollte ich nicht immer direkt AB geben lassen gerade nicht in der ss. Ich hatte in der 9 ssw Influenza Typ B also die richtige Grippe mit 40 fieber etc. Habe para genommen und kein AB UND HABE ES ÜBERLEBT

Beitrag von fragaria 06.03.11 - 18:53 Uhr

Hihi, Antibiotika hätten bei einer Influenza auch herzlich wenig geholfen, denn die wirken nur gegen Bakterien. Influenza ist aber eine Viruserkrankung. #gruebel

Ich habe in meiner ersten ss drei mal AB benötigt, da ich nicht allein mit den Infektionen fertig geworden bin. Mein Kind ist kerngesund. Die Infektionen selbst hätten meinem Kind sicher mehr geschadet, wenn sie unbehandelt geblieben wären.

Gruß
Fragaria

Beitrag von puppenclub 06.03.11 - 19:40 Uhr

#winke,

mir ging es in dieser SS ähnlich. Habe Ende der 7.SSW auch eine dicke Erkältung inkl hohem Fieber bekommen. Hatte 3 Tage lang wie du in Richtung abend Fieber bei 38,5-knapp 39.

War auch super panisch, da ich schon eine Fehlgeburt hatte, bei der ich auch krank war und sogar bis 40 Fieber hatte und ordentliche Mengen Paracetamol geschluckt habe. 2 Stück auf einmal, Anordnung der HA, um das Fieber runterzbekommen. Außerdem ein Ab.

Diesmal habe ich auch Paracetamol genommen, allerdings jeweils 1, also 3 am Tag, ca. 4 Tage lang (weiß ich nicht mehr ganz genau)

Meine FA meinte aber, dass man meine FG nicht zwangsläufig auf das damalige Fieber + AB zurückführen kann. Wie du ja hier mitbekommst, passiert das halt auch leider einfach so, ohne Außenwirkung.

Naja, ich wollte dich nur beruhigen, denn diesmal ist ja nichts passiert. Bin jetzt in der 17.SSW. Also nimm ruhig Paracetamol, dass hat mir diesmal auch meine FA empfohlen, mit einem AB wäre ich ss generell vorsichtiger. Ich habe diesmal auch keins genommen und dafür lieber knapp 2 Wochen NUR auf dem Sofa verbracht, ist zwar komisch, aber nachher bist du froh.

#liebdrueck