Verheiratet- u. habe mich in anderen Mann verliebt! Hilfe!!!!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von *keksi* 06.03.11 - 17:51 Uhr

Hallo Mädels

Ich muss mal etwas loswerden.
Mein Mann und ich sind seit knapp einem halben Jahr verheiratet,
wir beide sind 23 Jahre alt.
Wir haben denk ich zu früh geheiratet, nach 9 Monaten bezieheung leuteten schon die Hochzeitsglocken.

Keine ahnung warum so schnell, er drängte auch ein wenig aber naja.
Es war wunderschön und ich wollte schon immer Heiraten eine eigene kleine Familieund so.
Ich hab mir alles so toll vorgestellt.

Früher war ich aufgeschlossen, spontan, lustig, lebensfroh, für jeden quatsch zu haben.
Überall mit dabei, Ich war einfach ich.
War im Internet unterwegs FB usw hatte viele kontakte.
Doch jetzt ist alles anders.
Mein Mann möchte nicht das ich auf FB angemeldet bin auch nicht das ich im msn mit freundinnen chatte, er möchte auch nicht das ich mich schminke.
Gut ich habe mich dann überal gelöscht, was ein fehler war,
Ich habe keinen kontakt mehr zu meinen Freunden weil er das nciht will.
Ich treffe mich heimlich mit meinen besten Kumpel den ich seit dem kiga kenne. Nur das er mir nicht wieder eine szene macht.
Mein Mann engt mich so sehr ein er nimmt mir meine freiheit,
Er hockt den ganzen tag vor dem laptop und kümmert sich gar nciht um mich.

Ich fühle mich nicht mehr als seine Frau, es ist als wären wir wie eine wg.
Sex haben wir sehr selten, da er ja nur vor seinem laptop sitzt.
Wenn ich ihn mal verführen will dann blockt er ab.
Ich habe aber auch meine bedürfnisse.
Ich fühle mich nicht mehr als seine Frau, er gibt mir auch nicht das gefühl sexy zu sein oder begehrenswert zu sein.
Es ist einfach nur scheisse.
Und er ist so unglaublich kindisch ich ertrage es nicht mehr.
Er will immer recht haben, weiß alles besser, und tut so als würde ich nur unsinn reden.

Wir unternehmen ab und zu mal was mit sienem Cousin
Er ist 37 nennen wir ihn Marc.
Er ist so ganz anders als mein Mann, nicht kondisch, er ist reif und süss und ach scheisse ich denke ich habe mich in ihn verliebt.
Aber das kann doch nicht sein, ich will das nicht.
Ich will das meine ehe wieder schön wird.
Mir ist die ehe heilig und ich würde meinen Mann nie betrügen.

Aber Marc ihm fällt auf das ich hübsch bin,
letztens sah Marc mich an und fragte ob ich eine neue frisur hätte, ich sagte nein.
Und er sagte das ich aber schön geschminkt sei und lächelte dabei.
Anscheinden gefiel ich ihm.
Er sucht auch oft meine nähe, tänzelt an mir vorbei und so.
Als wir letztens im Auto saßen, Marc fuhr und ich saß links hinten mein Mann neben mir, da sah ich das er mich immer wieder ansah.
Bilde ich mir das nur ein?
Oder empfinde ich das alles anders?
Ich bin doch auch nicht doof ich merke doch wenn da etwas ist.

Ich wollte mich nicht verlieben, aber ich denke andauernd nur an Marc, und ich frage mich warum ist das so?
Ich träume davon das wir uns küssen usw.

Marc hat eine Freundin und sie wollen im Sommer Heiraten.
Ich weiß aber das bei ihnen auch nicht alles perfekt ist,
und das es schon oft aus war und es hieß sie würden nicht Heiraten.

Ich frage mich ob meine Ehe eine Zukunft hat.
So habe ich sie mir ncioht vorsgetellt.
Ich bin doch noch so jung und das kann doch nicht alles sein, oder?

Was soll ich nur tun, ich habemich in einen anderen Mann verliebt und noch dazu ist es der Cousin meines Mannes.
Schlimmer geht es doch nicht mehr.

Soll ich zu hause bleiben wenn sie sich treffen?
Oder soll ich alles sienen lauf lassen??
Was soll ich nur tun?

Ich weiß nicht was ich machen soll.
Ich träume davon mit Marc zusammen zu sein.

Ging es jemanden von euch ähnlich wie mir???
Und wa shabt ihr gemacht?
Bitte helft mir, was kann ich nur tun?
So geht es nicht weiter.

Bitte um Antworten, bin echt verzweifelt.
Danke schon mal.

lg an euch tschüss

Beitrag von pcp 06.03.11 - 20:40 Uhr

Mal ganz abgesehen von Mark - Deine Ehe ist meiner Meinung nach am Ende - bevor sie überhaupt erst so richtig begonnen hat.

So schnell zu heiraten war ein Fehler, den hast Du Dir ja bereits eingestanden. Aber aus Fehlern lernt man ja. Im Idealfall.

Also - was hält Dich? Die Hoffung daß "er sich ändert"? #gruebel

lg

Beitrag von bluvvi12 07.03.11 - 07:51 Uhr

erstmal vorneweg wem die ehe heilig ist geht sie nicht so leichtfüssig ein. ich meine das aber auf keinen fall böse.

ich stehe nach 5 jahren beziehung, vor einem jahr heirat an der gleichen stelle. der "marc" ist nur ein symptom. für deine einsamkeit. er ist dein gedanklicher rettungsanker.

glaubs mir würdet ihr zusammen kommen du deinen mann verlassen usw. nach 3 monaten wäre es rum.

denn obs ein marc oder ein thomas wäre ist egal. du willst aus dem was du hast ausbrechen mehr ist es nicht.

lerne für die zukunft mehr kann ich dir nicht raten. die ersten 9 monate sind verliebtheit danach kommt die richtige liebe oder eben nicht.

bei uns kam sie und nun ist sie für mich und nur für mich gegangen.ich wurde zu oft von meinem mann enttäuscht. ich träume von jemandem den ich mal gesehen habe und der jetzt nicht mehr aus meinem kopf raus will. ich stelle mir situationen vor wie es wäre wenn wir zusammen wären usw. ich weiß aber auch das es irgendwie irreal ist. denn egal wer gekommen wäre ich hätte mich in ihn verliebt.

ich hoffe auf mehr antworten vllt werde ich ja dann auch selber aus mir schlau.

ich fühle mit dir und mir gehts genauso beschissen. nur das ich dazu noch um einiges älter bin und nen kind von meinem mann habe.

Beitrag von Mir geht es genauso 07.03.11 - 08:55 Uhr

Hallo
Ich bin zwar inzwischen schon 7 Jahre mit meinem Mann zusammen, aber ich wurde von ihm auch zur Ehe gedrängt. Leider bin ich inzwischen an einem Punkt, wo ich nicht mehr glaube, dass ich ihn noch liebe.
Zudem habe ich jemanden kennengelernt, wobei dies sicherlich nicht der Grund ist, da ich schon lange (1 Jahr) unglücklich bin.
Dennoch bin ich im Moment selber am überlegen, wie es weiter gehen soll.
Schön, dass es noch andere gibt, denen es auch so geht.

Beitrag von auchich 07.03.11 - 10:17 Uhr

Mir gings auch so - 5 Jahre zusammen und 1 verheiratet - ich war versorgt aber unglücklich. Dann kam "ER" #verliebt

Nach 3 Jahren Ehe bin ich gegangen - allerdings jetzt auch sehr glücklich mit "IHM"

Scheiß Situation, in der man fast nichts raten kann. Erschwerend kommt natürlich dazu, dass es sein Cousin ist...