Nachts stündlich wach

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von steffi_1908 06.03.11 - 19:59 Uhr

Mein Sohn wird nächste Woche 7 Monate. Er wird zur Zeit in der Nacht jede Stunde wach und fängt an zu meckern, ich renne dann rüber in sein Zimmer steck ihm den Nuckel wieder rein, leg ihn erneut auf die Seite und dann schläft er weiter...aber dieses jede Stunde rüber rennen, nervt einfach, man ist ja kein mensch mehr wenn man keinen Schlaf richtig bekommt...ich weiss nicht was er hat...könnt ihr mir helfen?

Gruß Steffi

Beitrag von jana290179 06.03.11 - 20:04 Uhr

Hallo Steffi,

das könnte meiner sein . Bei uns ist es genauso.
Bin gespannt was für Antworten kommen. Es schlaucht nämlich wirklich .

LG Jana

Beitrag von elaleinchen 06.03.11 - 20:12 Uhr

Hi!

Das hat meine Monatelang gemacht! #schwitz
Und auch heute gibt es so nächte, wo das mal so ist....da hilft nur aussitzen! #schwitz Ich war damals so erschöpft, das ich das nichtmal mehr gehört habe, wenn sie sich gemeldet hat...mein Mann sagte mir das dann später! ;-)

Was meinst du genau mit meckern? Richtig weinen oder meldet er sich nur?
Meine kleine blabbelt etwas vor sich hin....zwischendurch kam dann immer ein bisschen knuttern...Wenn man gar net kam, dann fing sie richtig an...
Ich hab immer einen bestimmten Ton abgewartet....den kannte ich genau und ich weiss bis heute, wenn ich den höre, sollte ich hingehen, dann braucht sie mich wirklich!
Kommt der Ton nicht, dann schläft sie kurze zeit später wieder ein! ;-)

Vielleicht beobachtest du einfach mal die Geräusche! ;-)
Damit mein ich jetzt nicht weinen lassen! #schwitz Also jetzt nicht falsch verstehen!!

vlg

Beitrag von steffi_1908 06.03.11 - 20:43 Uhr

Also mit meckern meine ich, dass er schon relativ gleich anfängt zu weinen...zwar nicht extrem aber man hört heraus dass er was hat, was ich bis heute nicht weiss, was es ist. Ich bin letzte Nacht auch einmal nicht aufgestanden und habe einfach erstmal nur gehorcht, da hat er komischerweise erzählt und gebrabbelt, das hab ich mir angehört und dann auf einmal war wieder Ruhe...ist er von allein wieder eingeschlafen. Habe mir auch schon gesagt, dass ich vielleicht nicht gleich rennen sollte sowie er mäh macht, aber es wird defintiv ein weinen. Sowie ich dann an seinem Bett stehe und er mich "spürt" indem ich ihm den Nuckel reinstecke, ist alles gut und er schläft weiter...

Beitrag von cdfiregirl 06.03.11 - 20:14 Uhr

Probier mal dein Kind mit in deinen Bett schlafen zu lassen. Ist bei meinem auch manchmal...da lass ich ihn 2nächte in meinem bett schlafen und dann gehts wieder.

Beitrag von steffi_1908 06.03.11 - 20:46 Uhr

Das hab ich auch schon durch, weil ich irgendwann keine Lust mehr hatte, nachts auf Wanderschaft zu gehen, da hab ich ihn dann gegen 2-3 Uhr mit zu mir ins Bett genommen, aber selbst da hat er unruhig geschlafen.
hab sovieles durch...hab ihm dann Tee gegeben, den hat er ordentlich weggesüffelt, da hab ich gestaunt...fast 100 ml. Aber das ist nicht jede Nacht so. Manchmal da schlägt er einfach seinen Kopf hin und her. sehr komisch...selbst homöpatische Zäpfen gegen Unruhezustände helfen leider nix.