Verdienst gut oder schlecht?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von franz oder nicht 06.03.11 - 20:04 Uhr

Mein Mann verdient im Monat 2400€ netto, wie findet Ihr dieses Gehalt, ich bin jetzt ziemlich schnell schwanger geworden (ungeplant) und er möchte gerne dass ich die ersten Jahre zuhause bleibe.

Ich hätte nichts dagegen, mache mir nur Sorgen wegen den Finanzen, wir haben uns ein EFH gekauft und haben im Monat mit allen Versicherungen Fixkosten von 1400€, dann kommen, noch Lebensmittel/Kosmetik usw. mit ca. 600€ dazu.

Einnahmen haben wir dann noch Kindergeld 184€, Elterngeld ca. 600€, also ca. 3100 kann man damit auskommen? und wenn die 600€ wegfallen??

VG

Beitrag von noiram78 06.03.11 - 20:27 Uhr

Hallo,
tja, ich mache mir auch immer viele Gedanken um das liebe Geld, was ist wenn ich schwanger bin...nehme ich das Elterngeld dann für ein Jahr oder teile ich es lieber auf 2 Jahre auf?!?
Wir werden sogar etwas unter Eurem Verdienst liegen, haben allerdings auch noch kein Eigenheim.
Ich werde - wenn es hoffentlich bald klappt - das Elterngeld ein Jahr nehmen und dann entweder wieder anfangen zu arbeiten oder irgendwo auf 400 Euro Basis arbeiten gehen.
Ich möchte mir auch noch etwas leisten können, z.B. Urlaub...

Grundsätzlich finde ich, dass ihr gut mit dem Geld -auf jeden Fall im ersten Jahr- auskommen werdet. Aber du kannst ja auch überlegen, das Geld auf 2 Jahre aufzuteilen!
Ich wünsche Dir auf jeden Fall eine schöne Kugelzeit!
Lg

Beitrag von bruchetta 06.03.11 - 20:32 Uhr

Das hängt auch ein wenig von Region und vom Konsumverhalten ab.

Für uns würde das dicke ausreichen.

Beitrag von marleni 06.03.11 - 20:39 Uhr

2400 Euro sind ja nicht schlecht, v.a. wird steuerlich mehr übrig bleiben, wenn Dein Mann der Alleinverdiener ist und die Steuerklasse wechselt.

Du hast es Dir doch schon selbst ausgerechnet. Mit Elterngeld reicht es locker, ohne Elterngeld knapper, aber auch.

Du musst halt nur überlegen, ob Du nicht was vergessen hast, z.B. gibt es ja noch an Fixkosten:

Versicherungen
Telefon, Handy, Internet
evtl. Auto und Benzin
evtl. Lebensversicherungen
Ausgaben für Kleidung etc.
Ausgaben für Urlaub, Freizeit, Hobby
Ausgaben fürs Kind (Kurse etc.)

Du weißt doch sicher, wie viel Geld Ihr momentan benötigt im Monat, ungefähr?

LG
M.

Beitrag von franz oder nicht 07.03.11 - 08:20 Uhr

Benzin, Kleidung, Urlaube und Kurse fürs Kind sind noch nicht drin.

Jetzt haben wir ja mehr und geben auch mehr aus #schwitz, ich habe auch noch einen 400€ Job zusätzlich

LG

Beitrag von angelika2112 06.03.11 - 23:09 Uhr

Wow, davon würden wir träumen, ich bin alleinverdiener mit 1650€ im Monat und Fixkosten von 1100€. Mit Kindergeld kann man damit durchaus leben und sich auch was gönnen ;-)

Beitrag von moeriee 07.03.11 - 12:43 Uhr

Hi! #winke

Du musst dir halt klarmachen, ob es funktioniert oder nicht. Ihr habt ja sicher noch ein wenig Zeit bis zur Geburt und bis du den Antrag auf Elternzeit stellen musst. Ich würde ganz bewusst mal versuchen, nur mit dem Geld (abzgl. Kindergeld) auszukommen, dass euch dann noch zur Verfügung steht. Dann seht ihr ja, ob ihr hinkommt oder nicht. Mit 3.100€ kann man schon hinkommen, aber es ist eben auch die Frage, was man von vorher so gewöhnt ist. Hatte man da deutlich mehr Geld, ist die Umstellung natürlich erst einmal groß, aber es ist definitiv zu schaffen.

Liebe Grüße #herzlich

Marie

Beitrag von mellibaby 07.03.11 - 13:15 Uhr

hallo

mein partner verdient ca. 1100€, ich ca. 1200€, dann noch 180€ unterhaltsvorschuss *wobei dieser im juli wegfällt da meine tochter dann schon 12 wird* und 184€ kindergeld. macht zusammen....2664€

dazu kommt aber, das ich 2 kinder habe, der sohn allerdings beim vater lebt. jedes 2 we ist er bei mir und viel auch komplett versorgt werden und die fahrkosten nicht zu vergessen.

lg melli

Beitrag von mellibaby 07.03.11 - 13:17 Uhr

nicht viel, sondern WILL

Beitrag von kleine Katze 07.03.11 - 16:57 Uhr

Hallo,
ich bin allein Erziehend, habe 2 kleine Kinder und mit meinem Gehalt + Kigeld + Unterhalt habe ich 2200€
Hab aber auch ein Haus was ich ALLEINE zahle.
Mir bleibt im Monat 600€ zum Leben über. Damit komm ich super über die Runden. Sparen oder Rücklagen fürs Haus bilden geht damit leider nicht.
Ich denke das ihr für ne Gewisse Zeit gut über die Runden kommen werdet.
Grüße
K.