Neurodermitits

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von gini1 06.03.11 - 20:07 Uhr

Hi,

mein Sohn hat "wahrscheinlich" Neurodermitis. Der Kia hat gesagt, dass die Ekzeme auch von einer Allergie ausgelöst werden können.

Jetzt hat mein Sohn angefangen freiwillig auf seine geliebten Rosinen zu verzichten.

Seine Ekzeme wurden bei Kälte immer schlimmer. Bei uns ist es gleich kalt geblieben, aber die Ekzeme gehen zurück. Ca. seit dem Zeitpunkt als er aufgehört hat Rosinen zu essen.

Kann man auf Rosinen allergisch reagieren?

Oder mach ich mir da jetzt was vor?


Liebe Grüße

Carola

Beitrag von schwilis1 06.03.11 - 20:16 Uhr

Liebe Carola,
heute abend bin ich auch mal wieder stark am rätseln. die hatu von meinem sohn hat sich nach fast 2 wochen veganer Ernährung dramatisch verbessert.
dafür hat er seit 2 Tagen (ich hab vor zwei Tagen erdbeermarmelade gemacht) einen hautausschlag am Bauch und jetzt auch an den Beinen, was nichts mit neuro zu tun hat, aber klar für ne lebensmittelallergie/ unverträglichkeit spricht)

erdbeeren sind kreuzallergen mit Äpfeln (worauf er reagiert) und birkenpollen (worauf der Papa reagiert) .... also sind Erdbeeren erstmal tabu...
so langsam werd ich wahnsinnig :( kaum denkst du du hast es endlich im griff und dann komtm der nächste schock :( (gott, dabei denk ich immer, warum ich mich beschwere... es geht tausenden kindern schlechter und tausende von eltern müssen sich ernsthafte sorgen um ihre kleinen machen, als ich mit so nem blöden hautauschlag :( =)

Beitrag von xysunfloweryx 06.03.11 - 20:18 Uhr

Hallo,

als 1. geh mal zu einem anderen gescheiten Arzt, Hautarzt oder so.
als 2. am besten zusätzlich zu einem GUTEN Heilpraktiker.

Die Aussage, WAHRSCH. Neuro und es KÖNNTE auch eine Allergie sein, sind komisch. Denn:

Neurodermitis wird in fast allen Fällen durch Allergien und/oder Unverträglichkeiten ausgelöst.

Klar kann man sicher auf Rosinen reagieren, sicher auf alles, aber ich denke, das kann es nicht allein sein.

In dem Alter sind sehr oft Auslöser f. Neurodermitis:

Unverträglichkeit gg KUHEIWEISS
HÜHNEREIWEISS
LAKTOSE

Ich würde das entweder mal testen lassen oder selbst austesten...

Hausstaub(milben) ist auch oft der Fall..

Aber ja, vlt ist es keine Neuro, sondern einfach eine Kontaktallergie auf ein neues Waschmittel o.Ä.

Aber wie gesagt: Auch Neurodermitis wird durch Allergien ausgelöst und ist keine Krankheit, die keinen Grund hat und man sollté auch nur m. Kortison usw behandeln, wenn man auch die Auslöser kennt u. danach gesucht hat und nicht einfach damit nur das Erscheinungsbild unterdrücken!

Alles Gute, Sun und Mika, 27.Mai 2008, der auch jetzt 3 Monate EIWEISS meiden soll, weil er reagiert (Haut u. Bauchweh)

Beitrag von gini1 06.03.11 - 20:23 Uhr

Neurodermitis wird in fast allen Fällen durch Allergien und/oder Unverträglichkeiten ausgelöst.



Hi,

ja genau so hat der Arzt es gesagt. Er hat aber auch gemeint das wir bis zur U7a warten sollten um genaueres zu untersuchen. Da er es nicht allzu schlimm hat und es sich ja bis ca. zum 3. Geburtstag "auswachsen" kann.

Vielen Dank.

Lg

Carola

Beitrag von yvonnep 07.03.11 - 08:21 Uhr

Mein Sohn hat auch Neurodermitis in Verbindung mit einer Hühnereiweiß und einer Nussallergie. Wir sind bei einer Heilpraktikerin in Behandlung und ich war bei einer Ernährungsberaterin. Diese hat mir gesagt, dass es bei Kindern sogenannte Pseudoallergien gibt. Das heißt die Haut wird nach bestimmten Lebensmitteln schlechter auch wenn keine Allergie diesbezüglich nachgewiesen wurde. Man kann also quasi auf alles reagieren und es hilft nur es auszuprobieren.

Wir haben bei Jannes eine Basisdiät gemacht und er hat 7 Tage lang nur Lebensmittel bekommen, wo ich weiß, dass er sie verträgt. Im Anschluss fängt man an und gibt einzelne Lebensmittel und guckt wie bzw. ob das Hautbild sich verändert.

An erster Stelle würde ich aber noch mal mit dem Kinderarzt sprechen und einen Allergietest machen lassen und dann würde ich weiter gucken. Und wenn du denkst es sind die Rosinen, lass sie einfach weg.

Lg und alles Gute für euch

Yvonne