Zwickmühle - Jobangebot oder Kinderwunsch?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von ilovemyschatzi 06.03.11 - 20:12 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich bin in der Zwickmühle.
Ich bin Teilzeit +/- Überstunden angestellt.
Zur Zeit ist nichts los bei uns und ich mach mehr Minusstunden wie sonst was. Ich kann allerdings keinen Nebenjob machen, da ich flexibel sein muss und mein Chef mir nicht versprechen kann, ob ich immer frei haben kann, wenn mal wieder mehr los ist.
Klar ist verständlich aber der Lohn ist auch dementsprechend.
Habe jetz n Jobangebot bekommen, in nem kleineren Laden aber mit besseren Arbeitszeiten, besseren Betriebsklima. Auch nur Teilzeit aber mehr Stunden und ich dürfte nen Nebenjob machen.
Alles schön und gut aber da wäre jetzt mein Kinderwunsch.
Habe Ende Sep 10 meine Pille abgesetzt, weil ich sie nicht vertragen hab.
Ich will diese Leute auch nicht irgendwie verarschen sollte ich den Monat schwanger werden...
Ich bin echt in der Zwickmühle.
Würd so gern ein Baby haben.
Allerdings wenn es länger dauerd mit dem schwanger werden, beiß ich mir dann in den Arsch, weil ich den Job nicht genommen habe.
Ich hab zwei Wochen Zeit, weil die Chefin in Urlaub fährt und dann habe ich mit denen ein Gespräch. Dann erfahre ich auch, was ich verdienen würde.
Und die brauchen unbedingt eine, ich hätte den Job eigentlich zu 100 %.
Aber was, wenn ich die ersten paar Monate schon schwanger werde?
Wieder verhüten? Aber dann doch der Kinderwunsch?
Ich weiß gar nicht was ich denken soll.
Bitte helft mir.

Lg :-[#winke

Beitrag von kampfpingu87 06.03.11 - 20:16 Uhr

Also ICH (meine Meinung) würde den besseren Job annehmen, vllt. noch ein Jahr da arbeiten und dann schauen, dass ich schwanger werde!! Dann gehste in Mutterschutz und Elternzeit und fängst nach nem Jahr Babypause wieder dort an!!;-)
Schwanger werden läuft dir nicht weg, aber einen guten Job, der einen zufriedenstellt, gibt es leider nicht so oft.:-(

Wünsche dir viel #klee und dass du für dich die richtige Entscheidung triffst!!

Beitrag von saskia33 06.03.11 - 20:17 Uhr

Ich denke die Antwort weißt du doch schon ;-)

Ein guter Job ist immer erstmal wichtiger als ein Kind!
Nimm den neuen Job an und warte ein bisschen und starte dann neu durch ;-)

Ein Kind läuft nicht weg :-p

lg

Beitrag von sternenmami 06.03.11 - 20:19 Uhr

hallo,
du weißt ja nie wielange es dauert bis du ss wirst und wenn du dann innerhalb der ersten paar monate ss wirst ist doch auch kein problem, du kannst doch trotzdem weiter arbeiten gehen!? und bevor du in den mutterschutz gehst sind es ja auch nochmal ein paar monate hin, das kind kommt ja nicht gleich nachdem es entstanden ist;-) wäre ja zu schön...

ich seh da kein problem...

glg#winke

Beitrag von ilovemyschatzi 06.03.11 - 20:25 Uhr

Ja aber ob das so gut kommt, wenn ich denen nach ein, zwei Monaten sage "ups ich bin schwanger"
#nanana

Ich will den Job auf jeden Fall annehmen, auch wenn der Kinderwunsch groß ist.
Ich weiß, ich bin noch jung und es ist nichts aus der Zeit.
Will meinem Kind immerhin auch was bieten können.

Bin in dem anderen Job schon fast 7 Jahre, habe da Lehre gemacht... Aber is halt doof mit so wenigen Stunden... und so viel Streß, dass man körperlich kaputt geht...

Das andere wäre ein Familienbetrieb...

Ist was anderes wenn man um 9 Uhr abends oder um 18 uhr Abends heim kommt... #schmoll

Beitrag von kampfpingu87 06.03.11 - 21:15 Uhr

Zum Thema gleich #schwanger werden: eine meiner Kolleginnen und ich haben gleichzeit am 1.10. eine Stelle angetreten, Anfang November gab sie bekannt, dass sie schwanger ist. Hat schon #schwanger angefangen, wusste aber nix davon. Baby bekommen, 1 Jahr Elternzeit, jetzt arbeitet sie wieder seit 3 oder 4 Monaten bei uns. Das kommt am Anfang vllt. komisch, aber was will dein Arbeitgeber dann machen?? Rausschmeißen kann er dich ja dann auch nicht!

Beitrag von ilovemyschatzi 06.03.11 - 21:31 Uhr

Solange sie mich nich rausschmeißen können dürfte es kein Thema sein.
Sollte ich es vorher schon wissen, dass ich ss bin werde ich es aber auch sagen.