schreiattacken wegen bauchweh - heute einfach mal mitgeheult - wer

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von katrin-ma 06.03.11 - 20:26 Uhr

kennt das auch? :-p
nachdem unsere fast 3 wochen alte maus seit 3 tagen scheinbar verstärkt bauchweh hat, und längere zeit am stück schreit, musste ich heute, als ich sie singend und schaukelnd durchs zimmer getragen habe, irgendwann einfach mal mitgeheult. irgendwie komm ich noch nicht damit klar, dass sie manchmal so leiden muss... jetzt haben wir sab simplex und es geht ihr vieeel besser.
kennt ihr das auch? also das mit dem mal mitheulen?

liebe grüße!
#winke

Beitrag von angeldragon 06.03.11 - 20:27 Uhr

hab eine dauerschreierin wen sie nicht an die brust darf ich heul da voll oft mit sie ist auch 3 wochen alt ;-);-)

Beitrag von daisy2001 06.03.11 - 20:42 Uhr

Hallo!

Unser Sohn ist jetzt ( Monate und ich kann mich noch sehr gut an die ersten paar Wochen erinnern, wo es mit seinem Bauchweh anfing.

Und ja, ich mußte da auch schon mal mitweinen, weil ich ihm nicht richtig helfen konnte!

Liebe Grüße
Claudia

Beitrag von aleasmama 06.03.11 - 20:59 Uhr

Oh ja, das kenn ich auch!
Der Gesichtsausdruck vom Würmchen, das Weinen, die Hilflosigkeit...da kann das Fass dann doch mal überschwappen. Ist mir bei Till auch schon "passiert" :-)

Beitrag von cokie 06.03.11 - 21:40 Uhr

Hallöchen,

meine Tochter ist zwar jetzt schon 8 Monate aber das hab ich auch nicht vergessen.
Meine Kleine hatte es zum Glück nur ein paar Male aber ich habe auch schrecklich geweint.
Ich hatte mich ganz furchtbar gefühlt und hatte ein ganz schlechtes Gewissen weil ich mir so sehr ein Kind gewünscht hatte, es nun endlich in meinen Armen hielt und sie sich nun so furchtbar quälen musste.
Dabei erleben dies fast alle Babys irgendwann einmal. Der eine mehr und der andere weniger.
Bestimmt waren es auch noch die Hormone, die mir dann noch zusätzlich einen Streich gespielt haben.
Auf jeden Fall habe ich mit meinem Kind ganz schrecklich mitgelitten.

Liebe Grüße, Tine.

Beitrag von hoffnung2011 07.03.11 - 06:24 Uhr

klar.Selbst jetzt beim zwieiten Kind bin ich zwar 100% locker aber es gab jetzt wieder Tage, da war ich sehr traurig, dass es so laufen muss. Gott sei dank fiel mir dann eine Idee, die funktioniert und aus dem Grund hat sich das Problem fast erledigt aber ja, insbesondere mit Kind Nr.1 war es schon eine Verzweifelung pur..

Beitrag von sabriina 07.03.11 - 07:04 Uhr

oh ja das kenne ich zu gut!
Meine kleine hatte damit auch gut zu kämpfen!

Mit ca.7/8 Wochen glaube ich hat es bei uns aufgehört.
seitdem hatte sie keine bauchschmerzen mehr *Auf holz klopf*

aber mitgeweint hab ich das ein oder andere mal auch..weil ich einfach nicht
wusste wie ich ihr helfen konnte!
Sab Simplex hat bei uns leider nicht wirklich was gebracht.

aber wir haben es auch so überstanden :)