Stechende Schmerzen im Oberbauch?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maari 06.03.11 - 21:02 Uhr

Hi,

ich habe seit Mi. stechende, krampfartige Schmerzen im Oberbauch, die ich zunächst auf einen verdorbenen Magen geschoben habe, da die getrunkene Sojamilch eventuell nicht mehr so ganz in Ordnung war und die Schmerzen in Kombination mit leichter Übelkeit und extremem Luftansammlungen im Bauchraum auftraten.
Nach 2 Tagen Wasser und Brot hat sich mein Magen auch offensichtlich beruhigt, die Übelkeit ist weg und die Luft auch.
Die Schmerzen sind auch - meistens - weg, treten aber doch hin und wieder noch krampfartig auf, gehen aber recht schnell vorüber.

Ich werde natürlich am Mo. früh meine Hebamme anrufen und mit ihr darüber reden.

Trotzdem schon mal hier die Frage: Habt ihr sowas schon mal gehabt??? Bzw. was bitte schön krampft sich im Oberbauch (also direkt unterhalb der Brüste bzw. da wo der Bauch anfängt sich zu wölben) zusammen?

Leichte Übungswehen hatte ich übrigens schon und die machten sich viel tiefer bemerkbar und waren gar nicht schmerzhaft. Diese Krämpfe sind schmerzhaft.

LG Maari (25. SSW)

Beitrag von sandmann1234 06.03.11 - 21:09 Uhr

Vielleicht wächst dein krümel und schiebt alles nach oben

....aber....

wenn dein blutdruck immer zu hoch ist und du immer viel eiweiß im urin hast, ödeme hast dann kann es auf eine ss vergiftung deuten......aber das ist das schlimmste.

Beitrag von celestine84 06.03.11 - 21:10 Uhr

Hallo Maari,

ich möchte dir keine Angst machen, aber eine Gestose (SS-Vergiftung) kann sich durch u.a. Oberbauchschmerzen bemerkbar machen.
Sehr oft tut die rechte Oberbauchseite weh, wo die Leber sitzt.
Wie ist dein Blutdruck? Hast du wasseransammlungen und Eiweiß im Urin?

Bitte lass es morgen unbedingt bei deinem FA abklären!
Es kann eine Gestose sein, genauso etwas völlig harmloses.

Aber dann bist du auf der sicheren Seite.

LG und viel Glück Cel #winke

Beitrag von erdbeerschnittchen 06.03.11 - 21:14 Uhr

Hallo,

ja hatte ich ungefähr in deiner SSW auch.Ich war sogar 2 mal damit beim Notdienst im KH.Es wurde bei mir so schlimm das ich kaum noch Essen konnte,und der Schmerz sogar vom Oberbauch bis in den Rücken zog.Ich bin dann mit verdacht auf Gestose (Schwangerschaftsvergiftung) ins KH gekommen.Das Ende von Lied war das es böse Verstopfungen waren,und der Darm an einer Stelle von der größer werdenden Gebärmutter eingequetscht war.Ich konnte zwar auf Klo gehen,aber aber es klappte nie so richtig.Ich hab nach einer Woche nur noch geheult wegen der Schmerzen.
Die Ärztin hat mir dann empfohlen Leinsamen und getrocknete Pflaumen zu kauen.Ganz viel trinken ist auch wichtig.Dazu musste ich dann noch Magnesium nehmen.3x2 Magnesium Verla Dragees täglich.Nach 3 Tagen war der Spuk dann endlich vorbei.

Versuch es mal damit.Ich wette das es auch dein Problem sein könnte.

Solltest du jetzt allerdings deutliche Verschlechterung in deinem Allgemeinbefinden feststellen,dann musst du umgehend deinen FA informieren.Bei Schmerzen im Oberbauch ist nicht zu spaßen.Kann ja auch immer die Leber hinterstecken.

Liebe Grüße
erdbeerschnittchen+Königskind 35.SSW#verliebt

Beitrag von maari 06.03.11 - 22:50 Uhr

Danke für eure Antworten!

Ich habe ansonsten keinerlei Anzeichen für eine Gestose - nicht das geringste bißchen Wasser, der Blutdruck hat immer absolute Normwerte und Eiweiß ist zwar da, aber nur in geringen Mengen. Ich glaube, das wird es nicht sein.

Mit der Verdauung habe ich Probleme, das könnte es also schon eher sein. Ich wäre nicht auf die Idee gekommen, dass sich das mit Schmerzen im Oberbauch bemerkbar macht, aber man lernt ja nie aus. Dann trinke ich jetzt also noch mal ein bißchen Magnesium und nehme doch wieder mal Lactulose und schaue was passiert.

Mit der Hebamme bespreche ich das dann morgen auch noch mal.

Gute Nacht!