Dringende Frage...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von gartenschnecke 06.03.11 - 21:32 Uhr

Hallo liebe Mamis.

Ich hab da ein Problem mit meinem Sohnemann...

Ich mein er ist ein Goldschatz aber sobald wir zu meiner Familie gehen und es sind mehrere Leute in einem Raum fängt er sofort an zu weinen und zu Kreischen. Ich hab echt das gefühl das er sich unwohl fühlt oder sogar angst hat bei so vielen menschen?
Und nu geht er ab August auch noch in den Kindergarten.
Ich frage mich nun wie es da werden soll.. #kratz

Er kennt alle au(Habe 5 Geschwister) Und bei meinen Eltern sind wir auch sehr oft.

Auf den Spielplatz kann ich garnicht mit ihm.

Er wird jetzt im April 3 Jahre alt kennt ihr sowas vllt auch?

ich weiss nicht was ich machen soll oder wie ich reagieren soll ich kann ja nicht den ganzen tag mit ihm zuhause bleiben..#klatsch

Liebe grüße Katja und Luca

Beitrag von sale1978 06.03.11 - 21:42 Uhr

Hi,

hat er schon immer geweint, wenn ihr wo wart, wo viele Menschen sind...oder ist das erst jetzt...
Oder habt ihr das "Zusammentreffen" dann oft vermieden?

SaLe

Beitrag von gartenschnecke 06.03.11 - 21:44 Uhr

Also das fing so ungefähr vor 2 monaten an. Ich weiss echt nicht woran das liegt. Und vermieden hab ich es nicht.

Beitrag von sale1978 07.03.11 - 13:00 Uhr

Hmm, dann weiß ich auch nicht so recht...wenn es vorher nicht so war und erst seit 2 Monaten, ist das schon komisch...
Vielleicht stimmt wirklich etwas mit dem Hören nicht.

Ich hab deshalb gefragt, weil mein Kleiner (18 Monate) auch so ist/war, viele Menschen mag er nicht, da wird er unruhig...so ist eben sein Charakter...
War schon von Klein an so, seit er in die Kita geht (letztes Jahr September) ist es besser geworden...

Aber wenn Eurer das vorher nicht hatte, würde ich das mal mit KiA abklären...vielleicht ist es auch so eine Art "Fremdelphase". Ich würds mal ansprechen...

Alles Gute
SaLe

Beitrag von connykati 06.03.11 - 21:46 Uhr

Hallo,

habt ihr mal sein Gehör testen lassen?

Der Kleine von meinem Cousin ist eigentlich schwerhörig, hört aber bestimmte Töne/Höhenlagen extrem laut und fängt dadurch selbst an zu schreien und zu kreischen, weil es ihm zu laut ist und er Angst bekommt. Vor allem dann, wenn mehrere Leute um ihn rum sind, dann wird es ihm schnell zuviel #schwitz

Nun wird er operiert und bekommt ein Hörgerät, welches alles regulieren soll. Er ist im Dezember 3 Jahre alt geworden.

Viele liebe Grüße,
Conny mit Richard *22.11.2008