Entlohnung Babysitter?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von fatinitza 06.03.11 - 21:33 Uhr

Hallo!

Ich bräuchte Eure Hilfe. Morgen kommt das erste Mal unser neuer Babysitter zu uns. Nun fragen wir uns, was sie pro Stunde an Bezahlung bekommen soll :-) Sie ist Studientin und soll bei uns im Betrieb (also wir arbeiten im Büro und sie kann mit den Kids nebenan spielen oder in die Stadt gehen oder Spielplatz...) auf unsere zwei Mäuse (gut 2,5 Jahr und gut 1 Jahr) aufpassen, spielen...

Was ist denn da angemessen? Sie hat keinen langen Weg zu uns, wohnt quasi um die Ecke und kann innerhalb von 10 Minuten zu uns laufen.

Freue mich sehr über Eure Erfahrungen und Tipps! Danke schon mal

Schönen Sonntag noch

Fati

Beitrag von lagefrau78 06.03.11 - 21:40 Uhr

Hallo!

Unser Babysitter (auch Studentin) bekommt 8 Euro pro Stunde, 7 Euro, wenn der Kleine (5) schläft.
Wenn sie also spät abends kommt und ihn nur noch ins Bett bringt und dann im Wesentlichen ihren eigenen Kram macht, 7 Euro. Für das, was Eure Studentin leistet, würde sie 8 Euro bekommen. Ich finde, das ist nicht in erster Linie eine Frage des Anfahrtswegs (obwohl das natürlich auch eine Rolle spielt), sondern mehr eine Frage der Verantwortung und des Arbeitsaufwands.

Wahrscheinlich sind diese Tarife regional unterschiedlich, hier in Berlin scheint das so die Norm zu sein, wenn ich mich bei Freunden so umhöre.

Viele Grüße!

Beitrag von christine_20 06.03.11 - 22:42 Uhr

hi fati,

da sie ja auf zwei kinder aufpassen muss und die auch in einem alter sind, wo sie ganz schön anstrengend sein können, würde ich ihr schon 10,00 Euro pro Stunde anbieten!

glg
Christine

Beitrag von murmel72 06.03.11 - 23:23 Uhr

Hallo,

unser Babysitter bekommt 8 Euro die Stunde. Egal ob für ein Kind oder zwei.

Ich weiss nicht, warum du den kurzen Weg zu euch erwähnst, aber in Gehaltsverhandlungen bei einem "offiziellen" Job ist das nicht relevant, wie weit entfernt du wohnst ;-)

In welcher Gegend wohnt ihr? Wie ist das allgemeine Gehaltsgefüge, wie leicht oder schwer ist es einen guten Babysitter zu bekommen?

Das sind Faktoren, die den Stundenlohn eines Babysitters bestimmen.

Und natürlich dessen Qualifikation.

Gruss
Murmel

Beitrag von bifi-wurst72 07.03.11 - 01:43 Uhr

Wir zahlen auch 8€ pro stunde (komme aus Kiel, Schleswig Holstein). Als sie nur ein Kind betreut hat, gab es 5€.

Beitrag von mimi1410 07.03.11 - 08:14 Uhr

Hi,

wir wohnen im bayerischen Oberland und unsere Babysitterin bekommt €5, wenn sie auf schlafende Kinder aufpasst (4 "Stück"), wenn sie tagsüber da ist und auf die Großen aufpasst 4 €, wobei sie da nur "anwesend" sein muss, bei den kleinen bekommt sie €6, da hat sie aber auch was zu tun.
Wenn sie nicht blos 2/3 Stunden da ist, machen wir einen Fixpreis aus. Am Donnerstag fährt sie mit zu einem Termin und bekommt 25 EUR + essen / eis etc für wahrschenlich 5-6 Stunden.
LG Mimi

Beitrag von julia_25 07.03.11 - 08:29 Uhr

moin,

es kommt ja sicherlich auch aufs alter an.

unsere ist 14 geworden, als wir sie "anheuerten". sie hat von anfang an 5€ bekommen. auch für zwei kinder. (jetzt 7 und 2jahre)

wir sind selbständig und an manchen tagen wenn sie rund um die uhr bei uns ist (an woe zum beispiel) hat sie am tag 50€ und das mal 2,5 tage (fr, sa, so) rechnet euch DAS mal auf den monat hoch! manchmal kommt sie sogar in der woche nochmal für 2-3 std.

wir haben das mit ihren eltern abgesprochen und ich denke die "regeln" das mit ihr und ihrem einkommen. ;-)

ich find das ne menge holz für eine, bald 15 jährige. aber ich finde auch das sie für ihr alter super "arbeit" macht. und es ist wirklich anstrengend eine 2jährige rund um die uhr zu bespassen. wenn unser 7 jähriger dabei ist ists etwas einfacher für sie, aber der bleibt lieber bei seinen kumpels.

sie wohnt hier um die ecke und geht auch manchmal mit ihr zu sich nach hause zu ihren zwei kleinen brüdern. die sind 3 und 4,5 und unsere freut sich jedesmal wenn sie beide zu ihr gehen. zumal da auch noch gaaanz viele tiere im garten/hof sind.

in der stadt würd ich das sicher nicht so machen, aber hier auf dem land ist einiges vieeel einfacher!


lg julia

Beitrag von suse.79 07.03.11 - 09:26 Uhr

Hallo,

in Düsseldorf bekommen die meisten Babysitter für ein Kind 10 € die Stunde, das heißt, dass ich für zwei Kinder schon mindestens 15 € zahlen würde.

Wenn sie bei euch im Büro arbeitet, ist dass dann eine regelmäßige Tätigkeit? Dann könntet ihr euch das vom Jugendamt bezuschussen lassen - jedoch muss sie dann eine Qualifikation nachweisen, sonst geht es nicht. Und in diesem Falle liegt auch der Stundenlohn deutlich niedriger.

LG, Suse

Beitrag von carinio35 07.03.11 - 09:39 Uhr

Hallo,

unsere Babysitterin ist 16 und passt derzeit auf 1 Kind auf. Sie bekommt dafür 10 Euro die Stunde, egal ob sie mit dem Kind spielt oder nur den Schlaf überwacht. Wenn das zweite Kind auf der Welt ist, werden wir aber wohl erstmal bei 10 Euro bleiben, zumindest, solange das Kleine noch nicht sehr aktiv ist.

Üblicher Preis in der Gegend sind so 8 Euro. Wir zahlen mehr, weil wir wollen, dass sie gern bei uns ist und ihre Sache gut macht.

Die Putzfrau unserer Nachbarn verlangt sogar 12 Euro die Stunde und das ohne Kinderverantwortung :-)

LG
C.

Beitrag von tempranillo70 07.03.11 - 13:27 Uhr

Hallo,
wir haben ne 17jährige Shcülerin und sie bekommt 5Eur/Stunde.

Wichtig finde ich, dass sie regelmäßig kommt und Kontakt zu den Kindern aufbauen kann und nihct nur alle vier Wochen abends, wenn ihr mal weg wollt. Unsere kommt immer 1xWoche nachmittags ne Stunde und dann noch nach Bedarf.

Gruß, I.

Beitrag von fatinitza 07.03.11 - 20:25 Uhr

Hallo!

Vielen Dank für Eure Antworten. Die Spanne ist ja doch recht groß und ich vermute, dass es in Großstädten einfach mehr ist, was gezahlt wird. Eine Freundin von mir zahlt ihren Babysittern (15 Jahre alte Mädels) 5 Euro (bzw. wenn sie als Mama auch anwesend ist und greifbar, dann nur 3 Euro). Eine 15-jährige, die auch ein Mal die Woche aufpassen könnte, hat uns von sich aus 3 Euro vorgeschlagen, weil sie selbst in der Mittagsbetreuung ihrer Schule, in der sie arbeitet, auch so viel bekommt.

Wir haben uns heute mit unserer neuen Babysitterin auf 8 Euro geeinigt. Wenn die Kids schlafen oder sie nur auf eines aufpasst werden wir nochmal weitersehen und evtl. 7 Euro machen oder so. Ich selbst hab als Studentin Nachhilfe gegeben und 10 Euro bekommen und hatte noch einen Anfahrtsweg von insgesamt 45 min., für den ich nicht entlohnt wurde... da musste ich mich auf die Nachhilfestunden vorbereiten, kopieren, hab Lehrmaterial gebastelt usw. Deshalb denke ich, dass die 8 Euro schon okay sind. Der Vorschlag von 8 Euro kam übrigens von unserer Babysitterin selbst - hab es aus ihr rausgequetscht, weil ich nichts falsches anbieten wollte. :-) Aber nach Euren Antworten hatten wir uns selbst auch schon so um den Dreh gedacht...

Naja, jetzt lassen wir es mal anlaufen. Es hat allen dreien wohl gefallen, sie wird jetzt regelmäßig 1-2 Mal die Woche kommen. Ich freu mich sehr.

Danke nochmal für Eure Antworten

Liebe Grüße

Fati