verlassen wegen einer anderen schwanger & baby

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von amazinglady 06.03.11 - 21:40 Uhr

Also wo fang ich an. Er hat mich verlassen wegen einer anderen die er aus dem Internet kennt. Ich hab ihm die ganze Zeit gesagt er soll es sein lassen und bei mir bleiben aber er will ned! Er nimmt nur die in Schutz wenn ich was gegen sie sag für mich Interessiert er sich kein Meter alles was mich anbelangt juckt ihn ned. Ob es mich verletzt oder ned ob ich wein deswegen oder ned ist ihm völlig egal.Ich bin heulend am Telefon er legt einfach auf. Sagt Tschüss legt auf! ICH WILL NED DAS ER EINE ANDERE HAT!!!!

Ich hab ein Kind von ihm er ist jetzt 1 Jahr und jetzt wahrscheinlich wieder schwanger in der 2-3 Woche schätzungsweise. Er hat die ganze Zeit gesagt er liebt mich er will eine Familie mit mir und würde sich freuen wenn wir noch ein Kind bekommen und hab dann natürlich auch ned mehr verhütet. Und jetzt? Jetzt sagt er "DAS ist bestimmt ned von mir ich mach ein Vaterschafstest" und alles so Sachen. Ich bin echt am überlegen ob ich es weg machen lassen. Für mich war/ist abtreiben immer Mord gewesen aber was soll ich machen? Ich bin 19 mit 2 Kindern dann alleinerziehend??? Er zahlt ja ned mal Unterhalt & will den kleinen ned mal sehen ganix. Ich bin so verzweifelt scheisse echt. Und ich hab ganiemand mit dem ich darüber reden könnte. Ausserdem wäre meine Familie auch gegen dass Baby. Mein Herz sagt bekomme es mein Verstand sagt aber treib es ab! Ich will ned dass 2 Kinder ohne Vater aufwachsen müssen
Was soll ich nur tun? Was würdet ihr tun? Austragen & adoptieren kann ich ned ich würde es sofort lieben wie meinen großen Sohn. Das weiß ich..

Beitrag von feroza 06.03.11 - 21:43 Uhr

stell das bitte in "ungeplant schwanger"!!!!!

Dort sind offene Ohren, die Dir vielleicht besser helfen werden, als hier.

Alles Gute für Dich und vor allem für Deine Kinder.

Beitrag von chantal93 06.03.11 - 21:44 Uhr

Hi

war keine gute Idee das hier reinzuschreiben. Ich wurde gestern auch ganz schön runter gemacht.;-)

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=3054925&pid=19338196

Also nimm dich vor der Dame in Acht. Das ist jetzt genau das was sie gesucht hat.

Mein Tipp an dich.

Leb dein Leben mit deinen Kindern. Ausserdem weißt du ja noch gar nicht ob du schwanger bist denn 2-3 Woche ist ja nicht gerade aussagekräftig.

Viel Glück für dich.#winke

Beitrag von erdbeerschnittchen 06.03.11 - 21:46 Uhr

Hallo,

so traurig ich das ganze auch für dich finde,aber so etwas überlegt man sich bevor man sich ein Kind machen lässt.Denn da fängt es nämlich schon an mit der Verantwortung...

Alles Gute!

Beitrag von amazinglady 06.03.11 - 21:54 Uhr

was??? was soll ich mir überlegen? dass ert mich verlässt? wasn los?! weißt du ob dein kerl dich verlässt wegen einer anderen?! kann ich doch nix für und hätte ich des gewusst hätte ich bestimmt ned die pille abgesetzt..

Beitrag von erdbeerschnittchen 06.03.11 - 21:56 Uhr

Genau,man überlegt sich BEVOR man sich ein Kind machen lässt,ob man auch alleine damit klar kommen würde.
Sollte eigentlich ganz normal sein,oder sehe ich das verkehrt?!

Beitrag von amazinglady 06.03.11 - 22:08 Uhr

siehst du schon ziemlich verkehrt aber ich hab keine lust jetzt zum streiten! mir gehts schlecht genug. schönen abend noch

Beitrag von erdbeerschnittchen 06.03.11 - 22:40 Uhr

"siehst du schon ziemlich verkehrt"

Auweia...

Schönen Abend noch!

Beitrag von lelou83 06.03.11 - 21:49 Uhr

das ist das falsche forum um über dein problem zu reden!

Beitrag von mamavonyannick 06.03.11 - 21:51 Uhr

Hallo,

ich befürchte fast, dass ihr auch schon vorher Probleme hattet. Geh zu ProFamilia und lass dich dort beraten.

vg, m.

Beitrag von blauer-teddy2010 06.03.11 - 21:53 Uhr

Er hat die ganze Zeit gesagt er liebt mich er will eine Familie mit mir und würde sich freuen wenn wir noch ein Kind bekommen und hab dann natürlich auch ned mehr verhütet. Und jetzt? Jetzt sagt er "DAS ist bestimmt ned von mir ich mach ein Vaterschafstest" und alles so Sachen. <<<<<< alter Schwede diesen Satz werd auch ich nicht aus meiner Birne los....

ich war auch von meinem Exfreund Schwanger der sich dann aussem Staub gemacht hat als ich im 4. Monat war....ich hasse solche Kerle...einem das blaue vom Himmel lügen....und sich dann verpissen sorry...aber iss nunmal so... dazu kommt bei mir noch das er hier vor meine Türe Randale geschoben hat als ich dann im 6. Monat war,aber so dermassen das ich die Polizie rufen musste und für eine ganze woche mit mein zwei anderen Kiddis zu ner Freundin musste weil ich angst hatte....

so das beste was DU machen kannst iss die Schwangerschaft abwarten,Test machen ( SOLL ER MAL FEIN BEZAHLEN ) und dann zusehen das auch der rest wie unterhalt bezahlt wird....lass es nicht auf dir sitzen und zeig ihm wo der frosch die locken hat,denn SOLCHE TYPEN haben es dann echt nicht anders verdient....

ich hatte am 04.03.11 noch Gerichtstermin wegen dem test,der wird jetzt gemacht und dann wirds echt teuer für ihn weil DANN darf er ALLES bezahlen....nehm dir nach der geburt ne BEISTANDSCHAFT ( JUGENDAMT ) der regelt dann alles ( du hast keine rennerei deswegen )

wünsch dir echt viel glück...

glg Andrea

Beitrag von mamavonyannick 06.03.11 - 21:58 Uhr

"ich hatte am 04.03.11 noch Gerichtstermin wegen dem test,der wird jetzt gemacht und dann wirds echt teuer für ihn weil DANN darf er ALLES bezahlen....nehm dir nach der geburt ne BEISTANDSCHAFT ( JUGENDAMT ) der regelt dann alles ( du hast keine rennerei deswegen )"

Ich bezweifle, dass es sich in diesem Fall um einen gut verdienenden Vater handelt.

Beitrag von leeloo31 06.03.11 - 21:54 Uhr

Sie hat ja schon das Forum gewechselt... #winke

Wünsch dir alles Gute und schließe mich meiner Vorschreiberin an: Ruf am besten morgen mal bei ProFamilia an und lass dir schnellstmöglich einen Termin geben - dort können dir Profis weiterhelfen!!!

Lieben Gruß - leeloo31

Beitrag von amazinglady 06.03.11 - 21:54 Uhr

habs in ungeplant schwanger rein..

Beitrag von sunnyside24 06.03.11 - 21:57 Uhr

Wenn du es willst und gegen Abtreibung bist, was ich nur unterstützen kann, dann bekomm es. Lass ihn doch einen Vaterschaftstest machen, wenn er will für beide Kinder! Er sollte nämlich nicht ungestraft davon kommen! Er muss auch für jedes Kind, dass er scheinbar recht leichtfertig macht Verantwortung übernehmen und zahlen! Lass dich in einer Beratungsstelle (Caritas, Profamilia, Diakonie) beraten und helfen! Diese Leute werden dich unterstützen und dir helfen mit der neuen Situation klar zu kommen. Und wenn du dann soweit bist und dich in der Situation gefunden hast, erzähl es deiner Familie. Mach ihnen klar, das du ihre Hilfe erwartest, denn es geht um ein neues Leben und nicht nur die Möglichkeit dazu!!
Lass dich auch bezüglich Unterhalt und Vorschuss vom Jugendamt beraten, die müssten eigentlich einen Vorschuss zahlen, wenn er sich weigert zu zahlen. Wenn er aber die Vaterschaft bereits anerkannt hat, hat er sowieso schlechte Chancen, dann muss er zahlen. Versuch ein wenig vom Gedanken weg zu kommen, dass er zu dir gehört und mach ihm stattdessen klar, dass sein kleiner Sohn ihn vermisst! Und wie gesagt, wenn er den Test unbedingt will, soll er ihn zahlen und machen lassen! Dann hat er es schwarz auf weiss und vielleicht merkt er dann wo seine Verantwortung liegt!
Ihr schafft das ob zu zweit oder zu dritt, du bekommst Unterstützung und deine Familie wird es auch irgendwann verstehen!