Autonavigationsgerät auch für Fahrrad nutzbar

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von mama-02062010 06.03.11 - 21:49 Uhr

Kennt sich hier einer mit Autonavigationsgeräten aus, kann man die auch fürs Fahrrad benutzten?
Und kann man die Navis nur übers AUto aufladen, oder geht das auch anders?


Wir haben nämlich (noch) kein Auto.

Beitrag von muckel1204 06.03.11 - 21:56 Uhr

Man kann zu den Navis natürlich auch Netzteile dazu kaufen, um sie zu Hause laden zu können. Ich hab mein Navi auch schon zu Fuß benutzt, also wird das mit dem Fahrrad doch erst recht gehen. Ihr braucht halt bloß ne Halterung fürs Fahrrad, aber die gibts ja mitlerweile auch.

LG

Beitrag von tweetie1180 06.03.11 - 22:08 Uhr

Hallo,

wir haben ein TomTom Navi. Man kann es im Auto, aufm Fahrrad und auch zu Fuß nutzen.

Aufladen kann man es per Auto-Ladekabel und auch per USB-Kabel am PC.

vg
Anja

Beitrag von seikon 07.03.11 - 10:10 Uhr

Ja, man kann ein Autonavigationsgerät auch zu Fuß oder auf dem Fahrrad nutzen. Je nach Hersteller gibt es dafür sogar extra Halterungen fürs Rad.

Einige Geräte erfordern eine Mindestgeschwindigkeit von 6 km/h, damit sich die Karte aktualisiert. Aber da kann man sich vorher schlau machen und auf dem Rad sollte das eh kein Problem sein.

Beachte aber, dass ein ausgewiesenes KFZ Navi in der Regel auch nur Kartenmaterial für Auto und Co. bereit hält. Das heißt, es kann passieren, dass du über Strecken geführt wirst, die man mit dem Rad gar nicht befahren darf (Kraftfahrstraßen, Autobahnen usw.).

Ein Navi kannst du sowohl über das Auto, als auch über externes Netzteil, als auch über die Docking Station vom PC laden.

Beitrag von gustav-g 07.03.11 - 10:17 Uhr

Wichtig ist die Betriebsdauer mit einer Akkuladung. Navis fürs Auto sind kaum fürs Fahrrad geeignet. Die Kapazität der Akkus lässt bald stark nach.

Ich habe ein Outdoor Navi von Garmin. Es braucht 2 AA Batterien oder Akkus. Damit läuft es ca 15 bis 20 h. Zum Aufladen der Akkus braucht es ein Ladegerät mit Kapazitätsmessung. Billige Ladegeräte taugen nicht.

Dazu habe ich eine Wanderkarte und eine Strassenkarte. Ich verwende es zum Wandern, Radfahren, auf dem Motorrad und im Auto.

Beitrag von seelenspiegel 07.03.11 - 12:16 Uhr

Theoretisch machbar ist das schon, allerdings empfehle ich Dir ebenfalls ein Outdoor Navi, oder zumindest spezielle (kostenlose) Apps, die es mittlerweile für das Handy gibt, die mittlerweile mit den Navi´s durchaus mithalten können, und die sogar für Fussgänger ausgelegt sind, und sogar Shoppingmöglichkeiten in fremden Städten anzeigen.

Car Navi´s sind für die Benutzung auf Strassen und Autobahnen gedacht. Wenn Du Dir also bei etwas abseites gelegenen Rad- oder Feldwegen nicht dauernd anhören willst "Bei der nächsten Möglichkeit bitte wenden......", und Du es auch öfters brauchst, würde ich mir was richtiges holen.