Trennen? Ich weiß es nicht

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Traurig... 06.03.11 - 21:59 Uhr

Hallo,

hätte nie gedacht, dass ich mal hier nach rat frage.. aber ich muss es mir auch einfach mal alles von der seele schreiben.
Am besten fange ich mal ganz von vorne an..

Mein Freund und ich haben uns vor 3 Jahren kennengelernt und dann auch ziemlich schnell zusammen gekommen.. er wohnte eigentlich 500 km weit weg, war aber eigentlich immer bei mir zu besuch, sodass wir eigentlich nie eine fernbeziehung führen mussten... mir kam es dort schon immer komisch vor, dass er sich nicht um arbeit bemühte kein geld von nirgends bekam ( nicht mal alg2) nach 12 monaten (die er auf meine taschen lebte und ich bekomme auch nur bafög... habe ihm dann gesagt, wenn er sich nicht langsam mal n bischen kümmert, dann isses vorbei mit uns. Er hat mir dann heulend gestanden dass er eigentlich ne geldstrafe bezahlen müsste und dort schon haftbefehl erlassen worden ist für ersatzhaft und er nu untergetaucht ist.. so das war ja schonmal der erste schock.. er meine das würde bald verjähren..

und es krieselte und krieselte immer mehr in unserer beziehung. Natürlich wirkt sich so eine situation auf eine beziehung aus.. als er dann aber irgendwann anfing auch noch ansprüche zu stellen (ständig kaffee und zigaretten und hier mal was und da mal was zu kaufen) stritten wir immer mehr..

Irgendwann wurde es dann aber alltag, dass ich alles bezahle und er nix macht. Er saß ständig vorm pc oder der playstation wo ich zur schule gehe und meine ausbildung mache.. wir haben uns auch schon mehr als einmal getrennt und sind dann doch wieder zusammen gekommen.

Er ist auch so schlimm, dass wo ich mich trennen wollte,. so im haus randaliert hat, dass ich fast meien wohnung verlor und auch schon die polizei vor der türe stand (er war da nicht mehr da) auch etliche sachen hat er von mir schon gegen die wand geschmissen.

als wir uns wieder einmal trennten, hatte ich jmd. neuen woraus durch sein tyranniesiren auch nix wurde.. und ich blöde kuh bin dann wieder zurück zu ihm.. einen monat später wurde ich ungewollt schwanger von ihm.. ohmann.. dachte ich nur, wie soll das nur werden.

Er kümmerte sich um gaaaaaarnichts.. ich musste umziehen in eine größere wohnung ich habe hochschwanger im 8 Monat alleine tapete abgerissen tapeziert möbel aufgebaut kisten geschleppt und sonstiges.. er hat sich nichteinmal für den bauchi interessiert, schweige dass er freiwillig mal mitgekommen ist zum frauenarzt.. als wir uns dann gestritten haben, schrie er mich an und meinte ich solle doch mit meinem krüppelvieh glücklich werden(damit meinte er SEIN kind)
er hat sich aber auch wieder entschuldigt...

nach der geburt war es erst perfekt er kümmerte sich um unsere maus.. aber das lies sehr schnell nach.. dann war es so, dass ich noch im Wochenbett alles alleine machen durfte, haushalt schmeißen, einkaufen, mich um die kleine kümmern und er wieder nur vor dem pc saß... ich kann das einfach nicht mehr, habei ch ihm gesagt und habe ihn weg geschickt... nun rief er mich immer an.. entschuldigte sich.. ich gab ihm wieder ne chance.. wie blöde bin ich eigentlich???????

2 wochen ging es gut.. und jetzt ist es wieder genauso.. ich kümmer mich um alles.. und er hockt vorm pc..
abends wenn die kleine schläft, könnte man ja mal etwas als paar machen.. aber nein, er sitzt dann solange bis er ins bett geht vorm pc und ich putze oder mache sonstwas...

Ich sehne mich so nach ein bischen liebe, denn beziehung kann man das eigentlich garnicht mehr nennen..
Ich rege mich über jede kleinigkeit nur noch auf und könnte oft einfach nur noch heulen..

nun ist es so, dass siene strafe verjöhrt ist und er sich nun eigentlich um alles kümmern könnte, aber was denkt ihr, ja richtig er macht nix... ist doch zum verrückt werden...

ach ich weiß auch einfach nicht mehr was ich machen soll.. vllt ist da einfach mein schicksal??

Beitrag von gh1954 06.03.11 - 22:07 Uhr

Du weißt es immer noch nicht?

Dann ist dir ncht zu helfen.

Er lebt seit drei Jahren auf deine Kosten, tut nichts, hängt nur rum, randaliert, terrorisiert, du lässt dich auch noch schwängern....

>>>vllt ist da einfach mein schicksal??<<<

Wenn du deinen Hintern nicht hochkriegst, wird das so sein, was soll mal aus dem Kind werden?

Beitrag von silbermond65 06.03.11 - 22:30 Uhr

ach ich weiß auch einfach nicht mehr was ich machen soll.. vllt ist da einfach mein schicksal??

Wenn du das tatsächlich SO siehst ,hast du entweder null Selbstwertgefühl oder du bist.....sorry.....stockdumm.
Trenn dich von dem Kerl und das so schnell wie möglich.
Wenn du so leben willst ,ist das deine Entscheidung.
Aber willst du so ein Leben für dein Kind ?

Beitrag von <3 07.03.11 - 03:05 Uhr

Hallo,

Du hast sehr, sehr viele Emotionen in diese Beziehung gelege, die leider sehr einseitig sind.

In zwischen solltest Du gemerkt haben das Du dich auf diesen "Partner" weder emotionell noch sonst wie verlassen kannst.

Das alles hast Du für DICH so hin genommen, auch wenn du darunter gelitten hast.

Willst Du wirklich deiner kleinen Maus so eine Zukunft an tun? Mit einem Papa der eigentlich nie wirklich da ist, die Mama traurig macht und euch beide immer zu im Stich lässt?
Was denkst Du macht das aus eurer Tochter?
Genau, eine emotional kaputte Person! Eine, die wenn es ganz schlimm kommt, im Leben nie gerad stehen wird, sondern ewtl. sich genaus so " durch Aalt" wie ihr Vater, oder ein Mensch der nie jemandem trauen wird, denn Vertrauen wurde bzw. wird ja in der Kindheit schon missbraucht....

Tu das DIR UND DEINER KLEINEN TOCHTER nicht an! Ihr werdet damit BEIDE nicht glücklich!

DU bist groß! DU entscheidest für DICH und DEIN Leben...
Deine Tochter muss DEIN Leben mit tragen. Ob es ihr nun gut tut oder nicht...

Gib euch BEIDEN eine Chance für ein BESSERES, GLÜCKLICHERES Leben!

Ihr braucht ihn nicht um glücklich zu werden!

Das kann ich dir versprechen!!!

Von Herzen alles erdenklich Liebe und Gute!

<3

Beitrag von elofant 07.03.11 - 07:25 Uhr

Setz den Typen vor die Tür. Punkt.

Und werd glücklich mit Deinem Kind. Allein.