Trampolin...brauche ich Bodenanker?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von angelinchen 06.03.11 - 22:43 Uhr

Hallo
meine Kinder hüpfen suuuper gern auf Trampolinen rum, daher habe ich (mein Mann zweifelt noch---das tut er bei ALLEM) beschlossen, dass eins in den Garten kommt.
Nun hab ich mich für das Hudora mit Netz und Regenschutz entschieden.

erste Frage: Brauch man dazu auch diese angebotenen Bodenanker? Hier bei uns weht schon öfter starker Wind, und es hat uns schon einiges im Garten umgeschmissen...oder steht das Trampolin auch so fest genug?

zweite Frage: reichen 305cm aus? man hat da irgendwie keine wirkliche Vorstellung von, bis mans aufgestellt sieht...

LG Anja mit 2 Kids (3 und 6) die sich schon soooo sehr drauf freuen :-D

Beitrag von tenea 06.03.11 - 23:45 Uhr

Hallo Anja,

unser Trampolin mit 5,20 m Durchmesser steht seit 2 Jahren ohne Bodenanker im Garten und hat schon einige Stürme unbeschadet überstanden.
Sofern der Platz es hergibt, würde ich immer wieder diese Größe wählen. Je größer das Trampolin, desto größer auch der Spaßfaktor. Bei mir darf immer nur ein Kind zur Zeit springen, die anderen setzen sich an den Rand und schauen zu bis sie an der Reihe sind, das wäre bei einem kleineren Durchmesser nicht möglich.

LG Tenea

Beitrag von angelinchen 07.03.11 - 09:55 Uhr

Hi, also wir haben zwar nen recht großen Garten, aber 5,20m is echt riesig. ich denke, da würde Männe mit Sicherheit völlig streiken, da er eh der Meinung ist, der Garten wär schon soooo voll mit Doppelschaukel und Sandkasten...tsss.

ich dachte an ein 3,05m Trampolin von Hudora...

ist denn bei dir das Netz aussen oder innen von der Randpolsterung---wurde unten drauf angesprochen dass es aussen besser ist...

LG Anja

Beitrag von lyss 07.03.11 - 07:51 Uhr

Wir selbst habe kein Trampolin - aber die Nachbarn. Und deren Trampolin stand anfangs auch ohne Bodenanker in der Wiese - bis er dann mal in Nachbars Garten landete. Seitdem ist er fest verankert. Wenn wir uns einen anschaffen sollten, dann nur mit Bodenanker. Kann ja mit Sicherheit nicht schaden...

LG,
Lyss

Beitrag von manoli71 07.03.11 - 08:15 Uhr

Hallo!

Wir haben ein 4,60 m großes Trampolin. Ich würde ja mal sagen, desto größer, desto besser. Wir haben allerdings auch einen riesengroßen Garten. Unser Trampolin ist nicht verankert und hat bisher alle Stürme überstanden. Wir haben es extra nicht verankert, weil wir es zum Rasen mähen umstellen und es auch so immer mal wieder woanders steht, damit der Rasen darunter nicht kaputt geht. Bei Freunden von uns ist es mal bei einer Windböe vom Garten auf die Hauptstraße geflogen. Es ist nichts passiert, weil gerade kein Auto kam, aber das hätte übel ausgehen können.

LG Tina

Beitrag von angelinchen 07.03.11 - 09:59 Uhr

Hallo
welche Marke habt ihr denn? 4,60m sind toll, aber da streikt Männe, ich hoffe ich kann ihn wenigstens zum 3,05m großen überreden.

ich denke, ich werd die Bodenanker kaufen, denn hier hats mir schon einiges umgeweht. Sicher ist sicher!

LG Anja

Beitrag von manoli71 07.03.11 - 15:28 Uhr

Dieses hier:

http://www.sim-buy.de/shopX/product_info.php/info/p54_4-60m-gartentrampolin-inkl--netz.html

Gruß Tina

Beitrag von kawu84 07.03.11 - 09:34 Uhr

Hallo!!

Ich habe für Emily letztes Jahr das vom Aldo geholt. Das ist 3,05 groß und ich finde, dass das völlig reicht. Mehr Platz hätten wir auch im Garten nicht :-) Bodenanker haben wir nicht, aber unser Garten ist auch ziemlich geschützt, da schlägt der Wind nicht so rein. Weiß nicht wie das ist wenn es echt ganz frei steht und der Wind richtig drunter packen kann.
Bei uns können auch mehrere Kinder auf einmal springen. Das klappt ganz gut und wenn jemand Pause machen will, kann man auch gut am Rand sitzen.
Was unser Trampolin hat und wo ich beim nächsten auch drauf achten würde (war mir vor dem Kaufen nicht so klar, erst als ich es gesehen habe), das Sicherheitsnetz wird außen um den Trampolinrand geschlagen und unter dem Sprungtuch festgemacht, also unter den Rändern. Ich hoffe du wießt was ich meine. Bei anderen Trampolinen habe ich mal gesehen, dass das Netz nur so runter hängt und fast auf der Sprungfläche aufliegt. Ich suche mal Bilder:
http://www.trampolin-verleih.de/online/templatemedia/all_lang/resources/Jumpmax+Trampolin+mit+Netz.jpg
#pro So ist das bei uns!
http://static.letsbuyit.com/filer/images/de/products/original/26/68/trampolin-fangnetz-schmidt-sportsworld-in-3-groen_2668860-2668860.jpg
#contra So finde ich das nicht so toll!!!
Man hat dann noch ein bisschen mehr Platz, wenn es außen befestigt ist.

So und jetzt sorry für das viele #bla und viel Spaß mit dem Trampolin. Ich finds super und habe noch NIE bereut eines gekauft zu haben!!!!

Lieben Gruß
Katrin mit Springmaus Emily *20.03.2008

Beitrag von kawu84 07.03.11 - 09:35 Uhr

natürlich meinte ich ALDI und nicht ALDO #rofl

Beitrag von angelinchen 07.03.11 - 09:52 Uhr

Hallo
danke für den Tip! ich frage mich nur grad, ob das nicht eine zusätzliche Gefahrenquelle darstellt wenn das Netz ganz aussen ist. Ich meine ob es nicht vorkommen kann, dass die Kinder so beim springen UNTER die Randabdeckung kommen können...hmm

ich hatte mir eigentlich eins von Hudora vorgestellt, weil das echt gute Testberichte vorweist...aber da ist das Netz auch innen, aber es scheint unten festgemacht zu sein...

das hier wäre es http://cgi.ebay.de/Hudora-Trampolin-305-cm-Sicherheitsnetz-Leiter-/370487818376?pt=Fitness_Zubeh%C3%B6r&hash=item5642cb7888

LG Anja

Beitrag von kawu84 07.03.11 - 10:12 Uhr

Hallo!!

Bei uns ist noch niemand unter die Randabdeckung gekommen. Und die Kinder, die hier so drauf rumhüpfen sind auch noch recht klein. Ich finde es auch super praktisch, weil wir ne Tanne im Garten haben und ständig Tannennadeln drauf sind. Die kann ich wunderbar unter der Abdeckung runter fegen und dann sind sie weg. Wenn ich das nicht könnte, müsste ich die anders runter bekommen. Also nochmal ein Grund für das Netz außen. Zumindest bei mir :-)
Habe gerade gelesen, dass man mit dem Netz in der Mitte mehr Abstand zu den Stangen hat. Stimmt natürlich, aber bei uns ist da noch nie was passiert!

LG
Katrin

Beitrag von angelinchen 07.03.11 - 11:23 Uhr

Hi du
hab jetzt viel im Netz gelesen, und finde das mit dem Netz aussen eigentlich ganz gut so...

was habt ihr denn für eine Marke?

gibts das jedes Jahr beim Aldi?

LG Anja

Beitrag von nana141080 07.03.11 - 13:31 Uhr

Hi,

Randabdeckung außen haben eigentlich nur die trampoline OHNE GS Zeichen. Und das finde ich schon wichtig.
Ein außen Netz finde ich viel zu gefährlich. Die Randabdeckung ist nicht zum draufspringen gebaut. Sie ist zu dünn. Die Verletzungsgefahr also viel zu hoch.

Hudora ist wirklich gut. Und abfegen tue ich das Trampolin genauso super! Ich geh einmal außen rum mit dem Besen und ziehe die Nadeln/Schnee zum Rand. Total easy!

VG Nana

Beitrag von nana141080 07.03.11 - 13:26 Uhr

Hi,

wir haben das was ihr kaufen wollt seit 2 Jahren im Garten stehen. Ohne Bodenanker! Ist noch NIE umgefallen. ich glaube auch ehrlich gesagt nicht das dies so einfach möglich ist wenn es gerade steht!

Regenschutz? Machste das IMMEr nach dem hüpfen wieder rauf?;-)
Sowas finde ICH unnötig.*g*

VG Nana

Beitrag von angelinchen 08.03.11 - 10:59 Uhr

Hi
mit dem Regenschutz haste natürlich Recht ;) den braucht man so natürlich nicht. aber fürn Winter vielleicht????

habt ihr das mit 3,05m Durchmesser oder das mit 3,66m??? frage mich, ob auf dem 3,05m auch 2 Kinder springen können?

LG Anja

Beitrag von schlunzjul83 07.03.11 - 13:50 Uhr

Hallo,

wir haben das hier am Samstag aufgestellt: http://www.amazon.de/Ultrafit-Garten-Trampolin-inkl-SicherheitsnetzModell/dp/B003AVMXD8/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1299502027&sr=8-2

Fand das super, weil die Bodenteile nach außen geformt sind, hält noch besser.
allerdings war unseres noch einiges billiger;-)

Kann man die Regenabdeckung trotz Netz draufmachen?
Kann ich mir nur schwer vorstellen...Haben sowas nicht.

Mein Schwigervater will uns jetzt noch Bodenanker machen, ist ne windige Ecke bei uns.

Die 366cm Durchmesser sehen groß aus, aber meine Tochter (4) und ich liebe es jetzt schon ;-)

Leider hat es bei mir nach ienigen Sprüngen im Unterleib "plop" gemacht und ich hatte den ganzen Abend Bauchschmerzen. Ich denke mal, der BEckenboden ist etwas schwach..... ;-)

Lieber das größere nehmen, preislich kaum ein Unterschied!

LG Julia

Beitrag von herbst103 27.03.11 - 13:13 Uhr

Hallo Anja,

ob die 305 cm ausreichen kann man so pauschal nicht sagen, denn die Wahl der richtigen Größe hängt von mehreren Faktoren ab.

-Alter der Kinder
-Größe des Gartens usw.

Man sagt, dass ein Trampolin in der Größe oft nur wenige Jahre zufriedenstellt, und man sich dann ein größeres kauft.
Die Kinder wachsen schließlich, und auch die Eltern finden oft Spaß daran.

Wir wollten auch eines in der Größe, aber nachdem ich etwas "gegoogelt" habe, kam die Größe 305cm für mich nicht mehr in Frage.

Ich tendiere zwischen der Größe 3,66 und 4,26 von Hudora.
Meine beiden Kinder (13J. und 5J) können es kaum erwarten.

Also wenn man einen nicht so "kleinen Garten" hat, sollte man sich ein größeres zulegen.
Einfach mal Googeln denn da erfährt man so einiges, was man beim Kauf beachten sollte.

Viel Spaß beim Springen.

Gruß Micha

Beitrag von mrbananentorte 04.01.17 - 19:15 Uhr

Hallo angelinchen,

Wenn der Wind zu stark wird, oder die Witterungsbedingungen anderweitig zu stark sind, ist es ratsam beziehungsweise notwendig das Trampolin zu fixieren. Am besten eignen sich dazu natürlich Trampolin Erdanker

Diese Erdanker kosten auch nicht so viel. Die sind schon für 10 - 20 Euro zu haben.
Habe hier noch einen hilfreichen Artikel darüber gefunden: http://guenstiges-trampolin-kaufen.de/erdanker-trampolin/

Mfg mrbananentorte