Schwägerin im Krankenhaus 26ssw bitte schnelle antworten

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von angelina2008 06.03.11 - 23:33 Uhr

Hallo, und zwar ist meine Schwägerin im Krankenhaus sie ist in der 26ssw. Sie hat Blutungen wie bei der Mens wehen alle 6-7minuten und ein gebärmutterhalt von 2,5cm...
Sie hat wohl ne starke Infektion
Irre ich mich aber 2,5cm ist deutlich zu wenig oder?
Ich muss hier nachfragen da das bei mir keiner schwangerschaft gemessen wurde, daher hab ich keine ahnung davon.
Wie stehen die chnacen das dennoch alles gut geht...
Ich hatte damals 2 mal das gleiche 19ssw und 17ssw kann mich an die gebärmutterhälse nicht erinerrn... aber bei mir folge aufgrund der wehen den blutungen und den wehen der blasensprung...

Beitrag von muccilein 06.03.11 - 23:38 Uhr

Soweit ich weiß ist 2,8 die untere Grenze, da dann die Gefahr einer Frühgeburt sehr hoch ist. Aber ich weiß nicht wie die Chancen jetzt stehen. Ich wünsche euch auf jeden Fall alles, alles gute und drücke für euch die Daumen.

Beitrag von shine1982 06.03.11 - 23:42 Uhr

was das jetzt mit diesen sympthomen alles zu bedeuten hat und wie die Sache ausgeht kann ich dir leider nicht sagen. aber in der 26 ssw haben die Würmchen schon gute Überlebenschancen.

drücke deiner Schwägerin ganz feste die Daumen, das alles gut wird.

Beitrag von sunnyloca 06.03.11 - 23:47 Uhr

Hey,

ich hab 2008 meine Tochter bei 26+0 auf die Welt bringen müssen. Bei mir hat man damals auch eine Infektion vermutet (mein MuMu war komplett offen und ich hatte einen Fruchtblasenprolaps und halt auch Wehen), aber tatsächlich stellte sich 2 Jahre später heraus, dass ich ein Septum in der Gebärmutter hatte. Von daher kann ich jetzt nicht SO viel dazu sagen, wie lange sie vielleicht noch schwanger bleiben wird, aber prinzipiell kann ich mir vorstellen, dass sie mit Antibiotika und Wehenhemmer und absoluter Bettruhe schon noch ein paar Wochen schafft. Kommt aber halt echt drauf an, ob die Wehen sich stoppen lassen.

Falls nicht kann man Dir auch da keine große Sicherheit geben, dass alles gut geht, wenn das Kind auf die Welt kommen sollte. 26. Woche ist echt noch arg früh und es gibt so viele Faktoren, von denen abhängt, ob es gut ausgehen kann oder nicht. Ich selber kann leider keinen Mut machen. Meine Tochter war zwar kerngesund und hat alles ganz prima gemeistert, als sie auf die Welt kam, aber nach 2 Wochen ist sie dennoch an einer Infektion, die sie erst im KH bekommen hat, verstorben....

Ich drücke Deiner Schwägerin jedenfalls ganz fest die Däumchen!! Jeder Tag zählt und ich wünsche ihr, dass sie noch mindestens 6 Wochen durchhält. Ab dann sind die Chancen auf ein gesundes Kind ohne Folgeschäden aufgrund einer evtl. zu frühen Geburt sehr hoch!

Alles Liebe!!
Sunny (23. SSW)

Beitrag von meandco 07.03.11 - 07:49 Uhr

mit infektion ist schlecht. aber sie wird wohl gleich ruhig gestellt, wehenhemmer, ab, und und und - das volle programm eben.

mit ein bisschen glück bekommen sie es diesmal in den griff und dann hat sie gute chance weiter zu kommen #pro wenn die akute gefahr weg ist, muss sie sich zwar viel schonen, dauerüberwachung und möglicherweise immer wieder kh, aaaber: es sollte weitergehen - kannst du hier auch immer wieder nachlesen #liebdrueck

falls sie es nicht in den griff bekommen: das baby hat schon gute überlebenschancen auch wenn es schade ist, wenn sie schon sooo früh kommen #schwitz

wünsch euch alles gute, und lass mal hören was aus euch geworden ist #pro
me

Beitrag von leana-alissa 07.03.11 - 08:58 Uhr

Hallo, das kommt mir bekannt vor... . Ich hatte in der ersten Schwangerschaft auch eine starke Scheideninfektion und nutze daher aus Angst nun einmal wöchentlich diese Ph-Testhandschuhe... . Sie wird absolute Bettruhe im Krankenhaus verordnet bekommen. Sicherlich darf sie gar nicht mehr aufstehen, nicht einmal um auf die Toilette zu gehen.... . Ich habe starke Wehenhemmer und das Baby Lungenreifungsspritzen (falls es zur Frühgeburt kommt) bekommen... . Die Wehen+Blutungen müssen ja jetzt ersteinmal aufhören. Ich war damals in der 14. SSW und habe daher später noch eine Cerclage bekommen (Muttermund wurde zugenäht). Ich weiß nicht, ob das bei Deiner Schwägerin noch in Betracht kommt, da sie ja schon in der 26. SSW ist. Sie wird aber ein paar Wochen "außer Gefecht" gelegt sein (sie soll das Liegen genießen, das war das letzte Mal, dass ich Langeweile hatte :-). Meine Gebärmutterhalslänge war aber noch größer, irgendetwas an die 3 cm.... . Alles Gute Deiner Schwägerin! Grüße, Silvia