So manches Problem hier im Forum…

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von sin_flut 07.03.11 - 03:08 Uhr

So manches Problem hier im Forum, das würde ich dem ein oder anderen gerne abnehmen.
Ich bin seit 2006 von meinem Ex Mann getrennt und lebe nach wie vor alleine mit unseren Kindern. Er kümmert sich leider überhaupt nicht um sie, ich habe kein freies Wochenende.
Einmal im Jahr, und das ist Karneval, habe ich die Gelegenheit mal vor die Türe zu kommen. Ich treffe mich mit Freunden, wir feiern, haben Spaß und lernen Leute kennen. Aber eben nur einmal im Jahr.
Und dieses Jahr? Da bekam ich an Altweiber Schüttelfrost, seitdem liege ich wie der Tod auf Socken hier rum. Da es heute trocken bleiben soll, wollte ich zum ersten Mal mit meinen Kindern nach Köln. Tja, und nun schnieft auch schon meine Tochter, ich habe sie angesteckt. Und ich fühle mich immer noch nicht so richtig fit.
Aber was noch schlimmer ist, das ist dieses Gefühl der Leere und des alleine seins was in mir hochkriecht. Hinzu kommt die erdrückende stille in der Wohnung.
Ich weiß ganz genau was mir fehlt, ich wünsche mir nichts mehr als einen Partner an meiner Seite. Aber scheinbar gibt es niemanden für mich, sonst würde ich nicht jeden Abend hier sitzen, am nächsten Tag wieder hier sitzen, usw.
Ich bin auch unfähig etwas daran zu ändern, also das ich am Wochenende mal unter Leute komme. Babysitter kann ich mir nicht leisten. Ich bin total abhängig von den Großeltern. Die entscheiden meistens spontan ob sie die Kinder für eine Nacht zu sich nehmen.
Und wenn ich dann wirklich mal Kinderfrei habe, dann hat natürlich niemand Zeit um mit mir mal was zu unternehmen, alle sind schon verplant. Also sitze ich wieder zuhause rum, nur ohne Kinder. Es ist wie verhext. Entweder bin ich krank so wie jetzt, oder ein Besuch auf einer Open Air Veranstaltung fällt flach, weil man diese wegen eines Unwetters absagte. Es kommt mir immer etwas in die Quere. Und hier zuhause werde ich bestimmt niemanden kennen lernen. Also werde ich auch weiterhin alleine hier sitzen.
Ich liebe meine Kinder wirklich, ich stelle mich auch ohne murren oft genug nach hinten und verzichte für sie. Aber dieser Preis, den ich bezahle, der ist langsam einfach zu hoch.
Und ich weiß einfach nicht wie ich diese Situation ändern kann.

Ich hatte die Großeltern gebeten mir einen festen freien Tag, sowie die darauf folgende Nacht im Monat zu ermöglichen. Keine Chance!
Ich halte nicht viel von Singlebörsen, aber habe es dennoch versucht. Natürlich ohne Erfolg, zudem ist es einfach nichts für mich. Ich werde also weiterhin die Abende ertragen müssen, an denen diese Gefühle in mir hochkommen.
Aber vielleicht ist alles nur ein Albtraum aus dem ich irgendwann aufwache.

Ich wünsche euch eine gute Nacht, ich gehe jetzt in mein Bett und setze das unter Wasser. #heul
Irgendwie ist das alles ein riesen Haufen Sche****!!!

Beitrag von elofant 07.03.11 - 07:19 Uhr

Wie alt sind denn Deine Kinder?
Vielleicht kannst Du Dir einen "Babysitter" organisieren um mal raus zu kommen?! Das hat ja nix mit abschieben zu tun. Aber ne Auszeit braucht jeder mal.

Beitrag von sternentage 07.03.11 - 08:00 Uhr

Hallo, hier mal ein paar Vorschläge was ich an deiner Stelle versuchen würde:

wie wäre es, wenn du versuchst Kontakt zu anderen allein erziehenden Mamas in deiner Nähe (über Social Networks, Anzeige in der Tageszeitung) aufzunehmen, dann könntet ihr euch mit dem Baby sitten abwechseln.

Warum wollen deine Eltern dir die Kinder nicht einmal im Monat abnehmen? Möchten sie nicht auch, dass du wieder jemanden findest? Wie begründen sie ihre Ablehnung?

Ist es finanziell sehr knapp bei dir? Ansonsten könntest du versuchen jede Woche ein paar Euro einzusparen und so wenigstens alle paar Monate einen Babysitter bezahlen. Oder wünsch dir zum Geburtstag dass deine Eltern dir für einen (oder mehrere) Abend(e) einen Babysitter bezahlen, wenn sie ihre Enkel selber nicht nehmen wollen. Schülerinnen oder Studentinnen sind doch wirklich nicht so furchtbar teuer.

Hast du nicht eine Freundin oder eine liebe Arbeitskollegin, die mal (kostenlos) Baby sitten würde, damit du mal weg kannst???

LG, Tina

Beitrag von blaue-lagune 07.03.11 - 08:39 Uhr

Hallo

wenn du dir meinen Beitrag weiter unten liest, wirst du auch merken wie sehr man sich freut mal Aufmerksamkeit von einem Mann zu bekommen, den man noch als nett und intelligent in Erinnerung hat und dann leider ein Treffen absagen muss, weil man ja mit Kind so spontan nicht raus kommt. Wenn ein Mann das mitkriegt und noch selbst keine KInder hat, wird er es sich überlegen ob er auf so eine kleine Familie überhaupt Lust hat.

Und so läuft es von einem Fall zum nächsten, die Jahre vergehen und man geht ständig als Single-Mutter durchs Leben. Ich kann dir auch raten, KOntakt zu anderen AE-Müttern aufzunehmen um sich auszutauschen. WEnn du dich depressiv fühlst, ist man antriebslos und gibt am Ende eh auf, kenn ich alles.

wünsche dir trotzdem alles Gute und gute Besserung

Beitrag von meandco 07.03.11 - 11:07 Uhr

geh doch mal abends noch ins hallenbad/sauna wenn die großeltern die kids nehmen. oder mach sonst was was dir gut tut und dich unter leute bringt #pro

ansonsten: auch tagsüber kann man männer kennenlernen - überall #pro mit und ohne kinder. nur mut und raus aus deinem schneckenhaus. eigenverantwortung ist die devise ...

lg
me

Beitrag von meandco 07.03.11 - 11:08 Uhr

ach ja noch ne andere frage - würde mich nur so interessieren ...

bist du per ks auf die welt gekommen?

lg
me

Beitrag von sin_flut 07.03.11 - 23:25 Uhr

Deine Frage irritiert mich nun. Ich kam wohl ziemlich zügig innerhalb von drei Stunden zur Welt.
Aber warum fragst du?