Wie lange noch regelmäßig Milch geben? (Und Frage zur Familienkost!!)

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von binemaja84 07.03.11 - 08:08 Uhr

Guten Morgen #sonne,

Unser Kleiner ist jetzt knapp 11 Monate. Vor drei Wochen habe ich abgestillt. Er bekommt nun jeden Morgen und Abend ein Fläschen mit 250 ml Pre-Milch.
Wie lange ist das eigentlich noch notwendig? Wann kann ich sicher auf Kuhmilch übergehen- und wieviel davon bekommt er dann genau?

Mich stört ehrlich gesagt, dass er aus der Flasche trinkt. Ich finde das total unnatürlich. Ich wollte eigentlich solange stillen bis er irgendwann direkt zur Kuhmilch aus der Tasse übergeht. Leider war das aber nicht möglich...

Was dürfen Kinder mit 12 Monaten eigentlich NICHT essen?

Wie sah bei euch der Speiseplan eurer Kleinen ab einem Jahr aus? Wieviele Mahlzeiten, wieviel Milch etc. ..... #kratz

Ich finde das alles so unübersichtlich. Und wenn ich die ganzen Gläschen in den Geschäften sehe die man teilweise bis zu 2 Jahren geben soll, komme ich echt ins zweifeln ob ich ihn einfach so von uns mitessen lassen kann...

Danke schonmal für antworten!!!
Liebe Grüße #winke

Bine (mit Julian *17.04.10 und Würmchen, 14. SSW) #verliebt

Beitrag von berry26 07.03.11 - 08:23 Uhr

Hi,

das PRE Fläschchen gibst du solange wie dein Kind eben die Milch noch braucht. Wenn man das ans Stillen anlehnt, dann wohl noch ein Jahr. Mein Sohn hat sich das Fläschchen mit 20 Monaten "abgewöhnt".
Kuhmilch ist kein ERSATZ dafür! Davon sollte ein Kleinkind (ab 12 Monaten) max. 400 ml zu sich nehmen, dann darf es aber keinerlei Milchprodukte mehr essen (Joghurt, Butter, Quark, Käse etc...) Es ist also sinnvoller einem Kleinkind die Milch(produkte) über die normale Familienkost zu geben und nicht ins Fläschchen oder den Becher zu füllen.

Dein Kind ist 11 Monate und somit NOCH Säugling. Das heisst es hat noch ein starkes Saugbedürfnis und das wird entweder an der Brust oder an der Flasche gestillt.

Essen dürfen die Kleinen alles wozu sie physisch in der Lage sind. Bei Nüssen und Samen wäre ich z.B. noch vorsichtig. Bei scharf gewürzten Sachen würde ich ein Kind generell nicht mitessen lassen.

Meine Tochter isst mit ihren 9 Monaten schon fast alles mit. Wir geben nur hin und wieder mal ein Gläschen wenn es wirklich nichts geeignetes gibt (Döner oder Chili z.B.#schein)

LG

Judith

Beitrag von pulux13 07.03.11 - 08:39 Uhr

Guten Morgen,

ich hab da auch gleich mal eine Frage: Was für Joghurts kann ich meiner kleinen geben? Hab das schon öfter gelesen, selbst aber noch nicht gemacht, da ich unsicher bin.

Vielen Dank

Lg Nadin

Beitrag von berry26 07.03.11 - 08:44 Uhr

Ich habe immer normalen Naturjoghurt (3,5%) genommen und dann entweder frische Früchten oder auch mal Obstgläschen dazugegeben. Mein Sohn mochte ihn aber auch gern pur.

Quark solltest du übrigens im ersten Jahr und teilweise im 2. auch noch meiden bzw. nur sehr geringe Mengen geben, da er fast aus puren Milcheiweiß besteht.

Beitrag von pulux13 07.03.11 - 22:04 Uhr

Vielen Dank berry26, ich werd das jetzt mal einführen :-)

LG Nadin

Beitrag von meandco 07.03.11 - 08:48 Uhr

auch die pre-milch ist eine dünnflüssige milch, du kannst also durchaus anfangen sie in ein glas zu geben und so trinken zu lassen. oder eben in einen trinklernbecher - wie es dir lieber ist. klappt dann auch gut zu den ersetzten mahlzeiten.

ab 12 monaten kannst du milch geben - dann sollte nix mehr passieren. meine hatte allerdings milchallergie, hat sich schon nach wenigen tagen klar gezeigt :-( ich hab ihr in den tagen wo sie die bekam (sie liebte den geschmack der milch #schmoll) immer nen viertel liter über den tag gegeben - halt mit wasser verdünnt.

ansonsten kannst du mit 12 monaten alles füttern, würde halt fürs kleinkind noch den salzkonsum einschränken.

zu den gläsern: das ist geldmacherei, danach solltest du nicht gehen #cool

lg
me

Beitrag von marion2 07.03.11 - 11:57 Uhr

Hallo,

dein Kind kann schon Kuhmilch trinken. Trinken aus der Flasche ist nicht unnatürlicher als Trinken aus der Tasse. Die Kunst aus der hohlen Hand zu trinken, beherrscht aber kaum mehr jemand. ;-)

Kinder dürfen alles essen, was sie vertragen.

Grundsätzlich gilt: Auch DU sollst salzarm essen.

Es gibt übrigens auch Fertiggerichte für Erwachsene #aha deswegen darfst du trotzdem frisch gekochte Nahrung zu dir nehmen.

Gruß Marion