meine uhr tickt nicht mehr!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von phoeby1980 07.03.11 - 09:01 Uhr

Guten morgen ihr lieben!
und allen Hibblern und Testern heute ganz viel Glück!!!#klee#klee

Ich habe folgendes Problem, und zwar tickt meine innere Uhr nicht mehr! Also bitte lacht mich jetzt nicht aus oder haltet mich für blöde! Auch doofe und unangemessene Komentare spart euch bitte!

Vor zwei Jahren etwa, da hörte ich richtig innerlich meine Uhr ticken. Tick, tick, tick! Besonders zum ES hin. Das war soooo intensiv, dass ich echt kurz davor war mir einen x-beliebigen Mann zu nehmen (war da noch solo) und mich befruchten zu lassen.
Naja, aber so einfach ist es ja auch nicht. Kann ja schlecht in die Disco gehen, mir nen Typen aussuchen und sagen: hier, füll das mal aus. Muss ja wissen, ob du irgendwelche vererbbaren Krankheiten oder so hast. #rofl

Also versuchte ich das ticken zu verdrängen. Was garnicht so einfach war.

Doch nach ein paar Monaten legte sich dieses ticken. Oder hörte es nicht mehr.

Dann lernte ich meinen Mann kennen. Doch nun heute, bzw. in letzter Zeit, da fällt mir auf, dass das ticken total weg ist. Nichts, kein bisschen.

Auch fühle ich mich innerlich eher leer. Und nicht mehr fruchtbar.

Nun glaub ich echt, dass meine Zeit um ist und ich nicht mehr schwanger werden kann.

Jetzt weiß ich eben auch nicht, ob es Sinn macht, weiterhin die Tempi zu messen und Ovus zu machen.

Vorerst werd ich es weitermachen. Aber wie lange noch, weiß ich nicht. Weil ich echt keinen Sinn mehr erkenne!

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrung gemacht und ist trotzdem Schwanger geworden? Kennt das jemand??

Danke fürs zuhören!#winke

Beitrag von wartemama 07.03.11 - 09:17 Uhr

Vielleicht kam das frühere Ticken Deiner inneren Uhr einfach daher, weil Du noch nicht den passenden Partner gefunden hattest, um Dir Deinen Wunsch nach einem Kind zu erfüllen. Unbewußt war da vielleicht immer der Gedanke: "Was mache ich, wenn ich IHN nie finde?"

(Oh.... dieser Gedanke kommt mir bekannt vor. Ende 20 hatte ich auch Phasen, in denen ich Angst hatte, nie den Mann fürs Leben zu finden)

Du schreibst, Du fühlst Dich innerlich leer und nicht mehr fruchtbar. Wenn ich mir Dein Alter angucke, ist das in meinen Augen natürlich Blödsinn - was nicht heißt, daß ich Deine Gefühle als lächerlich abtun möchte.

Übst Du denn schon lange? Und ist der KiWu überhaupt noch da? Bist Du glücklich in Deiner Ehe?

Vielleicht geht Dir das Hibbeln auch einfach nur extrem auf den Zeiger, weil Du merkst, daß es derzeit Dein Leben bestimmt? Vielleicht brauchst Du einfach eine Hibbel-Pause ohne ZB, Ovus & Co.?

Dieses Gefühl der Leere und der Unfruchtbarkeit..... ich überlege gerade, ob ich es kenne. Das Gefühl der Leere auf keinen Fall. Aber das Gefühl der Unfruchtbarkeit? Ich denke gerade an Sätze zurück, die ich meiner Mutter und meiner Freundin während meiner Hibbelzeit öfters gesagt habe:

"Ich kann mir nicht vorstellen, daß ich mal schwanger werden sollte. Andere Frauen werden schwanger. Aber ich? Nein, das klingt irgendwie unmöglich!"

Hatte ich da ein Gefühl der Unfruchtbarkeit? Nein, ich glaube nicht. Aber zumindest Zweifel hatte ich wohl. #gruebel

Ich bin übrigens trotzdem schwanger geworden. ;-)

LG wartemama

Beitrag von phoeby1980 07.03.11 - 15:04 Uhr

danke für deine liebe antwort.

ja in der ehe bin ich total glücklich! bei uns gibt es kein streit und nichts.

aber vielleicht will ich wirklich garnicht mehr schwanger werden?! vorstellen ich als mama kann ich nur bedingt.

vielleicht hast du ja recht mit dem partner finden usw.

naja, knapp ein jahr üben wir schon. gut, haben jetzt auch nciht jeden monat zur fruchtbaren zeit sex. berufsbedingt schon. aber dennoch oft genug.

an eine pause mit messen und so hab ich auch schon gedacht. werd ich wohl auch machen.

fertig mach ich mich aber im moment nicht mit dem hibbeln.
bei mir ist es im moment eher so, na hat eh nicht geklappt, da brauchst du dich garnicht verrückt werden. die nächste mens kommt bestimmt!

Beitrag von nori25 07.03.11 - 09:18 Uhr


huhu,

also bitte du bist doch erst 30..also noch jung um ss zu werden.manche kriegen mit über 40 noch ein baby.kann es sein das du dich zu sehr unter druck setzt?
lass doch einfach mal tempi und ovus sein und mach mal pause von urbia.entspann dich und lass es laufen.du wirst sehen es wir dir besser gehn.

wünsch dir alles gut,und kopf hoch

gglg

nori #liebdrueck

Beitrag von phoeby1980 07.03.11 - 15:13 Uhr

huhu,

ja sicher bin ich noch jung. aber ich versuch mich jetzt zu entspannen.
mit tempi und ovus werd ich auch pause machen. noch nicht gleich, aber bald. das hab ich schon für mich so entschieden!

danke dir ganz lieb!

Beitrag von honeybunny71 07.03.11 - 09:29 Uhr

Hey....

also vor knapp 10 Jahren ging es mir genauso....aber heute ist das ticken wieder da und hört sich eher nach einer zeitbombe an ;-)
Leider wird es aber im Alter nicht einfacher ss zu werden....wenn man das mal vorher wüsste. Doch ohne passenden Partner macht all das auch keinen sinn

Alles Gute und Du wirst Deinen Weg schon finden

Beitrag von franzi76 07.03.11 - 09:55 Uhr

Ich kenne Dein Problem in einer abgewandelten Form.

Ende 20 ticket meine Uhr wie blöd und ich wollte unbedingt schwanger werden. Mein damaliger Freud war da ganz anderer Meinung - wir hätten doch noch so viel Zeit..... Es gab deswegen ständig geheule...

Tja, dann habe ich meinen jetzigen Freund kennengelernt, die alte Beziehung beendet und damit war auch der Kinderwunsch verschwunden #schock Ich war völlig irritiert. Aber die Vorstellung ein Baby zu haben fand ich plötzlich gar nicht mehr soo reizvoll. Unabhängig das ich Kinder immer noch toll fand, aber das Bedürfnis nach einem eigenen war nicht so groß.
Nun werde ich 33 und der Wunsch ist wieder da, aber die Uhr tickt nicht mehr so heftig wie damals.
Oft nimmt der Kinderwunsch überhand, allerdings nur, weil ich so unzufrieden in meinem Job bin und hoffe davon "erlöst" zu werden.

Bei mir ist es, dass ich das Gefühl habe angekommen zu sein. Ich bin ganz zufrieden mit mir und meinem Leben - bis auf den Job #heul und momentan sehe ich es so, dass eine Schwangerschaft das "I-Tüpfelchen" wäre - und nicht mehr mein ganzes Glück davon abhängt, wie es damals war!

Ich würde es an Deiner Stelle ganz entspannt angehen, den ganzen Hibbelkram lassen, einfach nicht verhüten und gucken was passiert.

Klar ist es das die Fruchtbarkeit im Laufe der Jahre abnimmt, aber ich denke nicht das es mit 30 schon der Fall ist! Ich glaube eher das es Dein Gefühl zu dem Kinderwunsch ist.

Liebe Grüße

Beitrag von phoeby1980 07.03.11 - 15:11 Uhr

danke für die lieben worte!

ja im moment denk ich auch eher, dass mein kinderwunsch abgenommen hab. ich hab echt den mann meines lebens gefunden. obwohl ich auch immer dachte, den find ich nie!

aber manchmal kann ich mir echt nicht vorstellen, dass ich mal mama sein sollte.

ich weiß ja noch nicht einmal ob ich überhaupt eine gute mutter wäre. vielleicht ist das auch die angst, die mich daran hindert, schwanger zu werden.

vor ein paar monaten, im januar, ist ein hase von mir gestorben. knapp ein halbes jahr alt. ich kam früh vom nachtdienst. hab nicht zu den hasen reingeschaut. dachte ja, es ist alles in ordnung. und am nachmittag, als ich zur arbeit wollte (lange nacht), da lag der eine hase tot drinn.

ob sie früh nun gelebt hat, kann ich nicht sagen. logisch! aber das hat mir einen ganz tiefen knick in mir gemacht. wenn ich schon so ein schlechtes frauchen bin und mich noch nicht mal um einen hasen kümmern kann, wie soll ich mich da um ein baby kümmern!

ja ich weiß, ist totaler quatsch! denn schließlich wächst man ja mit dem aufgaben! und niemand kann und weiß alles!

aber ich werd es langsam angehen lassen. einfach auf mich zukommen lassen!

Beitrag von phoeby1980 07.03.11 - 15:16 Uhr

danke dir ganz lieb!
ja das ist auch meine sorge, dass es eben schwieriger wird, schwanger zu werden.
na immerhin hab ich jetzt wenigstens meinen richtigen mann gefunden. vielleicht wollte ich auch alles zu schnell. mann hochzeit kind.
wollte alles auf einmal, das ganz große glück!

aber nun versuch ich mich nicht verrückt zu machen. da haben die lieben antworten hier mir schon gut geholfen.