finanzielle Angst

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cafetasse 07.03.11 - 09:29 Uhr

guten morgen,

ich bin ungeplant schwanger geworden und ich freue mich sehr darüber, allerdings habe ich letztes jahr wieder angefangen zu studieren und habe bis dato mich und das studium mit aushilfsjobs über wasser gehalten.
ich habe totale probleme mit meinem vater und hatte bereits vor jahren ein studium angefangen, dann jedoch abgebrochen.In dieser Zeit habe bereits bafög bekommen und nun werde ich es wohl wieder beantragen müssen, habe aber total angst es nicht zu bekommen.
nun studiere ich seit zwei semester wieder und zwar sehr erfolgreich und weiß jetzt überhaupt nicht mehr wie es weiter gehen soll, da die nebenjobs weg fallen (Messejobs sind einfach zu anstrengend)
mein partner hat genau zu dem zeitpunkt als ich erfahren habe das ich schwanger bin sich selbstständig gemacht und zwar als therapeut und das dauert bis die praxis mal so richtig brummt. in der zwischenzeit will ich doch mein kind versorgt wissen und auch jetzt in der schwangerschaft.

weiß jemand rat?

Beitrag von queen-mary 07.03.11 - 09:40 Uhr

hallo!

ich kenne mich da zwar nicht wirklich aus, aber melde dich doch mal bei der caritas. die wissen bestimmt was du machen kannst und was du beantragen kannst und so...

lieben gruss queenmary+11ssw

Beitrag von hoernchen123 07.03.11 - 10:00 Uhr

Ja, melde dich bei der Caritas oder ProFamilia, die helfen. Es gibt Geld für die Erstausstattung und wenn man preisgünstig einkauft (Ebay...), bekommt man dafür schon ein ganzes Stück voran.

An vielen Unis gibt es auch eine spezielle Beratung für Studenten mit Kind (und welche, die eins erwarten). Die können dir genau sagen, was dir an Geldern zusteht. Ob du erneut Bafög bekommst, weiß ich nicht, da du ja schonmal ein Studium abgebrochen hast, aber wenn du welches bekommst, gibt es den Kinderzuschlag.

Ansonsten steht dir nach der Geburt auf jeden Fall Kindergeld und Elterngeld (die Mindestsumme 300 Euro/Monat) zu. Zudem kannst du eventuell Wohngeld beantragen.

Messejobs sind wirklich nix als Schwangere. Ich habe in meiner ersten Schwangerschaft (auch mitten im Grundstudium) noch fast bis zum ET in der privaten Nachhilfe gejobbt. Das ist nicht so anstrengend und da es privat war, konnte man auch mal sagen "heute geht es mal gar nicht, bin zu k.o.", ohne größere Probleme zu bekommen.

Ganz ehrlich, ich fand es so von den finanziellen Aspekten eigentlich nicht so "schwierig" ein Kind im Studium zu bekommen, ein viel größeres Problem war für mich die permanente Zeitnot. Denk dran, dass dir zusteht, das Studium als Teilzeitstudium weiterzuführen (und dann zählt nur jedes 2. Semester und du zahlst auch nur jedes 2. Semester Gebühren).

LG

Beitrag von .mondlicht.4 07.03.11 - 10:12 Uhr

Huhu,

so ganz nebenbei, vielleicht hast du ja im Freundeskreis oder Bekanntenkreis ein paar Mamas, die noch Sachen haben.

Wir sind jetzt finanziell nicht so knapp, dass wir uns nichts leisten können, aber geschenkte Sachen nehme ich gerne an. Irgendwie haben wir gefühlt schon fast alles zusammen (dabei bin ich doch erst in der 14. SSW). Das Einzige was wir noch brauchen ist ein Autositz und eine Wickelkommode (die meinen Vorstellungen entspricht). Aber wenn wirklich kein Geld da ist kann man auch auf dem Bett oder einem Tisch wickeln.

Ein Kind muss gar nicht so teuer sein und du wirst das schon schaffen. Drück dir auf jeden Fall die Daumen.

lg mondlicht (14. SSW)

Beitrag von cafetasse 07.03.11 - 10:28 Uhr

vielen dank...

die leute in meinem bekanntenkreis machen mich noch vollkommen bekloppt!

werd heute allem mal nachgehen!