Blöde Zigeretten :-(

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von fireflyingangel 07.03.11 - 09:54 Uhr

Hallo Leute.
Ich hab da mal eine Frage. Ich und mein Freund sind ja nun im üz 2 und ich möchte Übermorgen am ES + 13 testen. Nun hab ich natürlich auch ein paar bedenken was das rauchen angeht. Nämlich sind mein Freund und ich eigendlich raucher. Als wir uns zum Kind endschieden haben , haben wir gesagt (na klar) wir hören auf ! Nun ist das schon 2 monate her und er raucht immernoch , alle 2 - 3 std. das ist zwar schon eine veränderung , denn er rauchte eine schachtel vorher und jetzt nur noch 10 stück. Nun ist es sehr sehr schlimm oder ist es noch einigermassen in ordnung , wo er doch schon daran arbeitet aufzuhören? #zitter

Beitrag von majleen 07.03.11 - 09:57 Uhr

Ich hab zwar noch nie geraucht, kann mir aber vorstellen, dass es nicht einfach ist einfach so aufzuhören. Es gibt aber auch Clubs hier, die ums rauchen aufhören gehen. Vielleicht schaust du da einfach. Die sind bestimmt ganz nett #klee#blume

Beitrag von plumps2011 07.03.11 - 09:58 Uhr

Mein schatz hat auch 10 jahre geraucht, habe ihn dan letztes mal mit zum Fa mit reingenommen und der hat ihm noch mal erzählt wie schädlich das rauchen für die spermien ist und siehe da er hat sofort aufgehört. Ich bin super glücklich darüber, denn schließlich ist es auch seine gesundheit.

Versuche das doch auch einfach.

viel erfolg

Beitrag von unicorn1984 07.03.11 - 15:30 Uhr

Mein Mann raucht seit zig jahren, ich hab 2005 im Dez. aufgehört da haben wir 5 Monate am Baby gebastelt.

Für Nr. 1 haben wir 1 1/2 Jahre gebraucht lag an meinen Hormonen. Die Geburt hat einiges verändert und ich war schon als unsere Maus 7 1/2 Monate alt als ich per Test erfahren hab das ich wieder schwanger bin und bei Nr. 3 hat es im üz 2 geklappt hoffe bald zum FA gehen zu können. Er hat leider bis Mi zu :(

Soviel zum Thema schädliches Rauchen für die Spermien, er hat aber nie mehr in der Wohnung geraucht als ich das erste mal schwanger war. Wohnen seit 2007 in einer rauchfreien Wohnung :D

Beitrag von katniss84 07.03.11 - 10:03 Uhr

Leider ist es wirklich nicht gut zu Rauchen! Es ist sehr, sehr schädlich für die Spermien und auch für den eigenen Körper, da die Giftstoffe auch im ZS nachweisbar sind!
Ich hab selber 14 Jahre geraucht und vor 2 Monaten aufgehört. Ich hab auch immer gedacht dass das nie klappen wird, aber ich hatte überhaupt keine Probleme damit aufzuhören!

Der Kopf muss mitspielen, sonst bringt alles nix!

Und übrigens, mein Mann raucht auch noch. Da hilft alles betteln und bitten nix, wenn er nicht aufhören will, braucht er es nicht zu versuchen!

Viel Glück #klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee

Beitrag von schatzisengelchen 07.03.11 - 10:04 Uhr

hi,

meiner raucht auch-was mich tierisch nervt(bin nichtraucher)!!! er scheint sich eingeschränkt zu haben-aber mal im ernst: aufhörn würde geld und nerven sparen...

nur erzähl das nem raucher der schiebt die sucht vor und wie schwer es ist aufzuhörn#bla#bla

ohmann...

rauchen soll ja auch das risiko von FG erhöhn(wenn auch der mann raucht)

#winke

Beitrag von katniss84 07.03.11 - 10:10 Uhr

Hast du schonmal geraucht, oder warst du immer Nichtraucher?

Es ist wirklich die Sucht, die einen treibt! Für Raucher ist der Gedanke aufzuhören unerträglich, solange der Kopf nicht mitspielt! Ein Raucher ist nicht besser als ein Heroinsüchtiger (überspitzt gesagt), aber es ist wahr! Für ne Zigarette tut ein Raucher fast alles!

Das kann man eigentlich nicht erklären, dass muss man selber erlebt haben, um es zu verstehen!

Ich finde es mittlerweile auch furchtbar, aber was soll ich machen?!

Beitrag von schatzisengelchen 07.03.11 - 10:27 Uhr

hi,

ich hab mal für ne paar wo geraucht das war aber mehr son ausprobier-ding(klassenfahrt eben)

er kann ja auch ne ausgleich dafür suchen, kaugummi futtern,sport oder irgendwas anderes was nicht unbedingt im schlimmsten endet...#augen#gruebel

naja es gibt ja immer ne ausrede um nicht aufhörn zu müssen...#nanana

#winke

Beitrag von katniss84 07.03.11 - 10:31 Uhr

Wie gesagt, man muss selber Raucher gewesen sein, um es zu verstehen.

Sicherlich kann jeder aufhören, aber er muss es wollen! Ich hab das selber Problem mit meinem Mann. Seine Ausrede: Dann werd ich dick! #bla

Ja, ich hab auch !8! Kilo zugenommen, geh jetzt ins Fitness (lenkt nebenbei auch von der hibbelei ab) und hab meine Ernährung umgestellt!

Umso mehr ich versuche auf ihn einzureden, umso trotziger wird mein Mann! Wie ein kleines Kind manchmal ;-)

Beitrag von schatzisengelchen 07.03.11 - 10:42 Uhr

sicher werden die lieben männer dann zu kleinen kinder#rofl
ich versuchs dann mit sanfter überredungskunst und google nebenwirkungen etc.
eben alles was ihn zur vernunft bringt, das dass nicht gut ist- für seine schwimmer und was dadurch beeinflusst wird

Beitrag von katniss84 07.03.11 - 10:47 Uhr

Oh je, dass hab ich auch schon alles durch #rofl

Hilft nix, entweder er ist beleidigt, weil ich ihn mit den Tatsachen konfrontier, oder er bringt nen blöden Spruch....

Keine Ahnung was ich noch machen soll...#kratz

Beitrag von schatzisengelchen 07.03.11 - 11:04 Uhr

ja stimmt da kommt dann son klein lautes ,,ja ich hör ja schon auf" und 2 min später steht er aufne balkon und raucht! da krig ich die krise!!:-[

bin ansonsten auch überfragt was man noch machen kann.hab ihm mal vorgeschlagen sich hypnotisiern zulassen aber die reaktion kannst dir ja denken#rofl

Beitrag von palomita 07.03.11 - 10:40 Uhr

Hm, ich habe es damals beim positiven Test von jetzt auf gleich geschafft, mit dem Rauchen aufzuhören (vorher 20 Zigaretten/Tag), auch wenn es schwer fiel. Mein Freund allerdings nicht. Ich habe es aber auch nicht von ihm verlangt, das muss er für sich entscheiden. Für einen Mann ist das sicher auch schwerer, weil er nicht "direkt" dem Kind Schaden zufügt - solange er nicht in Gegenwart einer Schwangeren/ vor dem Kind raucht. Als Frau ist man ab dem positiven Test Mutter, Männer merken das erst ab Geburt. Da hat er im günstigsten Fall noch 9 nMonate Zeit, sich darauf einzustellen. Zwingen kannst du ihn kaum dazu, das muss er schon selber wissen.
LG und viel Glück. Ne SS ist ein sehr guter Grund, endlich die Kippen in die Ecke zu schmeißen. Fühle mich seitdem echt viel besser. Und hab auch nach der SS nicht wieder angefangen (meine Große ist jetzt 2,5 Jahre).