ein wenig traurig :-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von tiffy84 07.03.11 - 09:57 Uhr

guten morgen ihr lieben, ich muss einfach mal ein wenig frust ablassen...

ich frage mich einfach warum ich nicht einfach mal ein wenig meine ss genießen kann/darf?! immer ist irgendwas...am anfang war mir komplette drei monate nur schlecht und ich konnte nix außer nur liegen,nichts riechen,essen,trinken usw..ab der 14woche wurde es besser und eine zeitlang war fast alles ok.zwischendurch war mir hin und wieder mal schlecht aber das war ok.im dezember hatte ich dann nur kopfschmerzen :-( das zog sich bis zur 22/23woche und danach kamen dann vorzeitige wehen #schmoll damit war dann eine woche krankenhaus liegen angesagt und seitdem nur noch schonen schonen schonen *hmpf* klar die schoning hat sich ausgezahlt und ich durfte dann langsam wieder ein bissschen mehr bewegung ins spiel bringen...zum glück :-) aber die freude ging leider nur bis diesen samstag :-( seitdem wieder wehen da und auch regelmäßig...gestern beim ctg hatte es sich ein wenig beruhigt und ich hoffe immer noch das es sich ganz legt und an der blöden blasenentzündung liegt die ich natürlich auch noch dazu habe...heute nachmittag muss ich zu meinem fa und dort wird dann besprochen wegen eventueller lungenreife.nur für den fall der fälle...so die ärztin im kh gestern....
warum ist es mir nicht einmal gegönnt die ss genießen zu können?ohne permanent sorgen um den kleinen zu haben :-(
ich weiß zwar wofür ich das alles durchstehe,aber trotzdem würde ich auch gerne mal die schönen seiten mit erleben dürfen #schmoll

lg tiffy mit julian 26+3

PS:sorry fürs #bla

Beitrag von babyjoker 07.03.11 - 10:03 Uhr

Kopf hoch #liebdrueck

Bei meiner tochter war es bis zu 34 woche eine traum schwangerschaft , keine probleme, nichts.

Und in dieser schwangerschaft?? Am anfang nur gebrochen wegen irgendwas...dann auch blutungen und krankenhaus und nun jeen 2ten tag richtig starke schmerzen...

Denk positiv und freu dich , wenn du dein baby endlich in den armen hast weist du warum du dirch dadurch gequält hast ;)

Beitrag von silberlocke 07.03.11 - 10:27 Uhr

Hi Liebes

ích kann Dir alles nachempfinden - es ging mir in 2 Schwangerschaften, was die Übelkeit anging ähnlich - ganztägig übel, ihhhh wie müffts hier,... boa, ekelig... Aber das müssen viele mitmachen, das ist halt das Übel der Hormonumstellung und die Kopfschmerzen - tja, ich hatte in der vorletzten SS die ersten 3 Monaten alle 2 Wochen einen 2-tägigen Migräneanfall mit Spucken, Seh- und Kreislaufprobs, daß mein Mann zu Hause bleiben musste... Gott sei Dank habe ich das seither erst wieder nach der Geburt und Stillzeit der Kleinsten gehabt und seit 2 Monaten werden die Migräneanfälle wieder schwächer...

Vorzeitige Wehen: Leg Dich lang, lass Dir von Deiner Hebamme wehenhemmenden Tee (Rezept hätte ich Dir auch, kann man sich in der Apotheke mischen lassen) und Tokoöl zum Einreiben geben und dann gibts noch so Pulver (1 Messerspitze pro Einnahme) - oh, helft mal weiter, war das Bryophyllum??? von Weleda jedenfalls - das auch gut gegen Wehen hilft.
Bleib viel Liegen, lies was schönes, stöber im Internet nach Babysachen, fang an zu Stricken, schreib handschriftliche Briefe, guck Fernsehen, Hörspiele sind auch was Feines,... es gibt vieles, womit man sich die Sorgen vertreiben (Babysachen gucken!!!) und sich ablenken und beschäftigen kann. Das habe ich in 4 Schwangerschaften "machen dürfen" - ich bin so ab 18.SSW bis max zur 37.ssw gelegen, 2x mit 6 und 5 Wochen im KH, 2x nur zu Hause. Es geht und man kann seine SS trotzdem geniesen. Streichel Deinen Bauch sachte, erfühle, wie Dein Baby liegt, führ ein Babytagebuch über wann bewegt sich das Kleine, wann schläfts, wann wurde die Blase oder der MM als Trampolin genutzt, ....

Sorgen machen habe ich gelernt: reicht, wenns wirklich was zu sorgen gibt, ansonsten ES WIRD SCHON ALLES GUT GEHEN!
DENK POSITIV und FREU DICH über Deine SS, auch wenn sie nicht so einfach ist!
Du bist jetzt schon so weit, daß Dein Baby echt gute Chancen hat: setzt Dir einfache Ziele.
Zuerst mal die 28.ssw erreichen, dann freu Dich über die abgeschlossene 30.ssw und wenn Dein Baby die 1000gr-Marke knackt - das ist die zweite Hälfte der Miete eines "Vielleicht-Frühchens", denn das sind so die wichtigen Meilensteine. Und dann freut man sich über jeden Tag, jede weitere Woche.
Schau mal - das sind doch "nur" noch 8-10 Wochen, dann ist es "egal", wenn Dein Kleines kommt. Und lass Dir die Lungereife ruhig geben, das ist die halbe Miete, wenn das Zwerglein schon frühzeitig auszieht. Ich habe sie bei allen 4 Kids bekommen.

Such mal in den Clubs nach Cervixinsuffizienz - da gibt es Mädels, die wie Du und ich liegen müssen und sich gegenseitig unterhalten und stützen! Tut gut, denn man weiß -"ey, ich bin nicht die einzige"!

Gegen die Blasenentzündung brauchst Du auch kein Antibiotika nehmen - es genügt VIEL zu trinken und PREISELBEER-Marmelade 2 Löffel am Tag zu essen. Damit bekommt man eine akute Blasenentzündung sehr schnell weg und wenn man dann abends weiterhin 1 Löffel Preiselbeer oder Cranberrys futtert, dann bekommt man auch keine mehr.

Halt die Ohren steif

LG Nita