Hat jemand Erfahrung mit langem Flug zum Ende der SS?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mona221 07.03.11 - 10:20 Uhr

Hallo,
die Frage steht ja zum Teil schon oben. Zur Erläuterung: Es ist mein 1. Kind und auch mein 1. Langstreckenflug :-) Wir fliegen im April auf die Malediven und da bin ich bereits in der 32 SSW. Mit meiner FÄ hab ich schon gesprochen und sie sieht z. Zt. keine Probleme darin, natürlich geh ich einen Tag vor Abflug nochmal hin, und falls dann was wäre würde ich nicht fliegen. Aber zu meiner eigentl. Frage. Ist denn jemand von euch auch mal so weit geflogen so gegen Ende der SS??? Ich möchte hier nicht wissen ob oder ob nicht, da mach ich mir schon meine Gedanken zu, sondern wie es für die Mama's und die Krümmel so war. Ist es arg anstrengend im Flugzeug und das Klima, macht es einem schwer zu schaffen???? Meine FÄ meinte viel trinken und dann klappt das schon. Würde einfach gerne Meinungen von Frauen hören, die es selbst schon erlebt haben.
#danke
Gruß mona221

Beitrag von drea-84 07.03.11 - 10:24 Uhr

Hallo Mona,

ich habe zwar noch keine Erfahrung mit einem Langstreckenflug in der SS, kann mir aber vorstellen, dass Kompressionsstrümpfe ins Handgepäck gehören... :-) Frag deine FA vorsichtshalber noch mal frühzeitig danach!

LG & schönen Urlaub!
Andrea

p.s. Ich würde auch unbedingt mit der Airline checken, bis wann die Schwangere mitnehmen. Ggf benötigst du ein Attest vom Arzt (bei den meisten Airlines ab der 28./30. ssw)

Beitrag von mona221 07.03.11 - 10:40 Uhr

Ja hab schon mim FA gesprochen und wahrscheinlich bekomm ich ne Spritze bzgl. Trombose. Ein Attest lass ich mir auch geben, Sicher ist Sicher, nicht dass ich am Flughafen steh und die sagen: Nein, du darfts hier nicht rein :-)

Beitrag von suse.79 07.03.11 - 10:25 Uhr

Ich hatte unseren Urlaub damals abgesagt. Kläre es auch mit der Fluggesellschaft, ob sie Dich dann noch mit hin- und auch zurücknehmen, viele nehmen keine Hochschwangeren mit. Du wirst auch eine Bescheinigung vom FA benötigen, um dann noch fliegen zu können.

Alles Gute für euch.

Beitrag von schmitche03 07.03.11 - 10:33 Uhr

Hallo Mona221, #winke

ich bin damals in der 34. SSW hin und in der 36. SSW wieder zurück geflogen.

Ich habe sehr viel getrunken und Kopressionsstrümpfe an.

Ich bin wenn es möglich war auch im Flugzeug hin und her gelaufen und habe mich mal hin gestellt.

Wir hatten dann noch die Comfortplätze bei Condor gebucht, weil die Sitze viel größer sind und der Platz zum Vordersitz enorm groß ist.
Wir hatten auch unser ersten Kind im Alter von 14 Monaten dabei.

Also, gehe vorher zur Frauenärztin und lass noch mal alles kontrollierenund dann wünsch ich dir einen wunderschönen Flug.

Auch auf den Malediven viel trinken und ein wenig aufpassen was du isst #mampf

Viele liebe Grüße
Schmitche 03#winke

Beitrag von silberlocke 07.03.11 - 10:50 Uhr

Hi
frag auch die Fluglinie, ob sie Dich als Hochschwangere überhaupt "mitnehmen"....

LG nita

Beitrag von butzelinchen 07.03.11 - 11:04 Uhr

Hallo,

die meissten Fluglinien nehmen ab der 28./29. Woche keine Schwangeren mehr mit. Schau vorher in die Beförderungsrichtlinien der Airline, da steht explizit drin ab wann sie Dich nicht mehr befördern! Sonst steht Ihr am Flughafen und nichts geht mehr.

Viel Erfolg! #winke

Beitrag von hasi1977 07.03.11 - 11:19 Uhr

Also das Wichtigste ist das mit der Fluggesellschaft abzusprechen. Ich möchte eigentlich gern auf Mallorca entbinden und wäre zum Flug bei 37+1. Bisher hat Air Berlin gesagt, dass das nicht geht. Ich will jetzt auf jeden Fall nochmal nachfragen ob das mit einem Unbedenklichkeitsschreiben meiner Fä möglich wäre....

Beitrag von dazz 07.03.11 - 12:31 Uhr

Hallo Mona,

ich bin auch bis zum Ende der SS geflogen, zwar Kurzstrecken, aber trotzdem geflogen.

Auf der Homepage der Airline kannst du schon sehen, wie lange sie dich mitnehmen. Lass dir das Attest auch in Englisch ausstellen!! ... du musst ja auch wieder mit zurueck.
Es gibt auch Airlines, die nur Atteste nehmen, die hoechstens eine Woche alt sind, also kann es dir auch passieren, dass du dort nochmal zu einem Arzt musst.

Ich wuerde auch fuer einen evtl Ernstfall vorsorgen. ... d.h. alle Papiere mitnehmen, Langenscheid Uebersetzer (in welche Sprache auf den Malediven?) ...
Dann wuerde ich mich vorab nach den dort ansaessigen Frauenaerzten und KH erkundigen.

Fuer den Flug selbst sehe ich keinerlei Probleme. Da du ja sowieso 'ne Spritze bekommst, brauchst du vielleicht nicht mal Struempfe (vielleicht gibt dir ein FA vor Ort dann auch eine??)
Vielleicht kannst du einen Sitzplatz mit viel Beinfreiheit buchen? ... Ansonsten regelmaessig aufstehen, und diese Beingymnastik machen, (auch wenn du nicht schwanger bist).
Ach ja, und trinkentrinken ;-) ... keinen Kaffe, Cola, etc ... zumindest nicht waehrend dem Flug.

Klima? Also ich hatte in der 32. Woche keinerlei Probleme, mit gar nichts, ... aber jede SS ist anders, und du wirst es erst wissen, wenn du soweit bist ;-)
Ich eigentlich eher in der FruehSS mehr Probleme mit dem Kreislauf gehabt ;-)

PS: Also ich wuerde auch fliegen!!

LG
dazz

Beitrag von jooles 07.03.11 - 14:15 Uhr

Ich fliege 3mal im Jahr Langstrecke, bin 2008 zwischen 32. und 34. SSW geflogen.

Meine Tipps:
- Kompressionsstruempfe
- viel Trinken
- Antitrombosespritze (kannst du dir selber spritzen)
- wenn moeglich Business-Class buchen
- Propellermaschinen vermeiden

Fluglinien nehmen Schwangere bis zur 36. SSW mit, mich hat niemand gefragt, wie weit ich denn bin. Nimm dir aber zur Sicherheit Bestaetigung vom Arzt mit, dass du flugtauglich bist.

Viel Spass!

jooles

Beitrag von mona221 08.03.11 - 07:55 Uhr

Vielen lieben Dank für die vielen Antworten, dass hat mir auf jedenfall geholfen :-)
Ein Attest lass ich mir auf jedenfall ausstellen und Strümpfe und Spritze lass ich mir auch geben. Bzgl. dem Krankenhaus auf Male, hat meine FÄ mich auch beruhigt und gesagt, dass es dort ein erstklassiges KH gibt und die Ärzte auch super ausgebildet sind (sie hat dort wohl selbst schon mal gearbeitet). Also dann kann ich ja nur hoffen das kurz vor Abflug noch alles o.k. ist und dann heißt es ab auf die Malediven und entspannen #winke
Werde euch dann berichten wie es war #sonne
Bis dann.
Gruß mona