Frage zu Homöphatischen Mitteln *sorry etwas lang*

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von teufelchen194 07.03.11 - 10:32 Uhr

Hallo Mädel´s,

ich möcht gern mal eure Meinung.

Ich habe SDU und erhöhtes Prolaktin. Nehme seit 07.01. L-Thyrox 50 und wurde am 23.02 auf L-Thyrox 75 hochgestuft. Mein TSH Wert war bei 2,05
Für das Prolaktin nehme ich Bromocriptin eine halbe TBL abends. Ich nehme Folio Forte mit Jod.

Leider hält mein FA nix von Homöphatischen Mitteln.
Ich würde gerne Ovaria Comp und Bryophyllum D6 nehmen.
Mein ES kommt am 14. ZT seit ich L-Thyrox nehme. Und meine 2. ZH ist 15 Tage lang, allerdings hab ich SB vor den Tagen.
Ich war im Januar schwanger, hab es leider verloren. Hab jetzt im Feb gleich wieder einen ES bekommen, aber heute leider meine Mens#schmoll

Meine Frage, meint ihr ich könnte die Mittel nehmen? Mit Himbeerblättertee und Frauenmanteltee und Storchenschnabeltee hab ich´s schon versucht. nix.
Ich wollt mich auch noch in der Apo beraten lassen.

Sorry bisschen lang geworden.

#danke schon mal wenn mir jemand helfen kann

Grüsse#winke
teufelchen

Beitrag von pye 07.03.11 - 10:36 Uhr

es gibt auch noch mönchspfeffer , allerdings hab ichs nicht vertragen, himbeerblättertee hatte ich als wehenförderer in der ss ^^ keine ahnung ob es gut für die fruchtbarkeit ist
wünsche dir viel glück das es aber bald mal klappt :)

Beitrag von teufelchen194 07.03.11 - 10:38 Uhr

#danke
bei Möpf halte ich noch Abstand da der den Zyklus auch verlängern kann. Ich bin froh dass ich von 35 ZT auf 29 ZT runter bin :-)

(hört sich bestimmt voll doof an #hicks)

Gruss

Beitrag von suessback 07.03.11 - 10:41 Uhr

MMh... also für was genau möchtest du denn etwas homöopathisches einnehmen? *klingt etwas blöd, ist aber ernst gemeint*

Gegen die Zwischenblutungen?

Weil von der Länge her ist dein Zyklus ja optimal...

Beitrag von teufelchen194 07.03.11 - 10:55 Uhr

Ich möchte es zur Unterstüzung nehmen. Um schwanger zu werden #hicks
Da ich meine FG in der 6. Woche hatte und davor starke Blutungen. Baby hatte sich festgebissen nach einer woche wieder Blutungen und da ist es mit gegangen.

Ich habe bereits einen Sohn vor 5 Jahren bekommen, damals war es ungeplant und nun bin ich im 19. ÜZ und möchte einfach alles versuchen was es zur unterstüzung gibt

Beitrag von suessback 07.03.11 - 11:02 Uhr

Bryophyllum nehmen die meisten ja, um die 2. ZH zu verlängern,
bzw. um die Einnistung zu "fördern".

Wie einige Andere schon geschrieben haben,
ist die Homöopathie nicht unbedingt was zum "rumprobieren".
In deinem Fall wäre ein Heilpraktiker wiklich das sinnvollste.

:-)

Beitrag von teufelchen194 07.03.11 - 11:07 Uhr

ja ich glaub auch.

Danke

Grüsse #winke

Beitrag von -flauschi- 07.03.11 - 10:50 Uhr

Hi,#winke


also erstmal würde ich nicht so einfach anfangen alles auszuprobieren.;-)
Dein ZK ist toll, Du hast einen ES und das ist super.#pro
Das Bryo kannst Du versuchen gegen die SB, mir hat es geholfen.

Was mir noch auffällt...Du hast geschrieben, daß Du ne Unterfunktion hast.
Du nimmst Folio mit Jod, das darfst Du eigentlich nicht bei UF, ich kenn mich da aus, hab nämlich auch eine ;-)

LG Doreen

Beitrag von teufelchen194 07.03.11 - 10:57 Uhr

Wie meinst du? Mein Fa hat nichts dazu gesagt, er meinte nur wär schon ok.

Na toll :-) dann nehm ich lieber was ohne. Nimmst du auch Folio?

Hast du auch KiWu? bist du mit SDU schon schwanger geworden?

Danke für deinen Tip :-)

Beitrag von -flauschi- 07.03.11 - 11:14 Uhr

Ich nehme Fol400 von Steripharm, da ist kein Jod drin.
Ja FÄ haben da meist keine Ahnung, das hat mir mein Endokrinologe gesagt " kein Jod bei SDU ".

Ja ich war schonmal schwanger und das ohne SD ( hatte ne Op ), habs damals aber leider verloren, weil die SD noch nicht richtig eingestellt war.

Beitrag von teufelchen194 07.03.11 - 11:18 Uhr

Ich frag mal bei dem Radiologen nach wo ich bin. Der wird mir bestimmt weiterhelfen können.

Danke für deinen Típ. vielleicht liegt´s ja schon daran :-)

Beitrag von filou1979 07.03.11 - 11:02 Uhr

Das stimmt so nicht!

Ich habe auch eine SD Unterfunktion und darf Jod nehmen! Das wird über den Bluttest bestimmt...

Bin bei einem sehr erfahrenen Endokrinologen in Behandlung.

Beitrag von teufelchen194 07.03.11 - 11:08 Uhr

Ich war auch beim Radiologen.
Ich werd das einfach nochmal abklären lassen. Besser ist es bestimmt dann weiss man genau bescheid :-)

Beitrag von filou1979 07.03.11 - 10:52 Uhr

Hallo Teufelchen!

Geh am besten zu einem Heilpraktiker und lass dich da mal beraten.

Selbstmedikation solltest du besser lassen! Manchmal bringt man da mehr aus dem Gleichgewicht als dass es etwas verbessert!

Meine Heilpraktikerin hat mir hinsichtlich des Kinderwunsches spezielle Tropfen verschrieben.

Ich war zu dem Zeitpunkt schon schwanger, wusste aber nichts davon.

Viel Glück!

Beitrag von teufelchen194 07.03.11 - 10:59 Uhr

#danke
ich werd´s mal versuchen. Muss mir erst einen suchen. War noch nie bei einem.

Ich hab das mit den Mitteln hier im Forum und im Internet gefunden, und man möchte ja alles versuchen :-)

Gruss

Beitrag von filou1979 07.03.11 - 11:06 Uhr

Kann ich gut verstehen, ging mir auch so!

Aber auch bei homöopathischen Mitteln kann man viel falsch machen! Hab schon von vielen Frauen gelesen, die dadurch ihren Zyklus total aus der Spur gebracht haben.

Ist denn sonst alles bei dir abgeklärt? Hormoncheck, Folikelschau, Spermiogramm beim Partner?

In der Reihenfolge solltest du starten und vor allen Dingen die SD Unterfunktion vom Fachmann behandeln lassen! Hausärzte akzeptieren Werte, die für den KiWU nicht gut sind.

Beitrag von teufelchen194 07.03.11 - 11:12 Uhr

Ja Hormonstatus wurde im November das erste mal gemacht und nach 6 Wochen nochmal
Folikelschau auch schon. Mein Mann geht diesen Monat zum Urologen, er wollte es nicht vorher. Ich wollte ihn auch nicht dazu drängen. Männer. Unser Sohn ist ja von meinem Mann, und er dachte wenns´s einmal klappt klappt´s immer :-)

Ich werd mich mal umhören nach einem Heilpraktiker. Wünsch mir glück dass ich einen guten finde ;-)

Gruss