Elterngeldnachzahlung wurde bis auf weiteres eingehalten, hilfe bitte

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von lia2611 07.03.11 - 10:49 Uhr

Hallo,

ich habe im November 2010 meine tochter geboren und elterngeld beantragt. Am Samstag kam nun endlich der bescheid.
Da ich noch bis august ALG 2 bekomme, wurde mir das elterngeld, ab januar schon angerechnet. Zu dem zeitpunkt habe ich nichtmals elterngeld bekommen.
Soweit so gut, dachte bekomme ich ja denn nachgezahlt.

Also der bescheid kam und es steht drin, dass die 600 euro nachzahlung (habe auf 150 euro splitten lassen) vorerst aufgrund eines event. Erstattungsanspruches der Arge einbehalten wird. Ich werde weiterhin informiert, wann und wer das geld bekommt.

Also ich verstehe es nicht.

1. müssen die mir das geld von nov-dez ja eh auszahlen, da es dort noch anrechnungsfrei ist
2. sehen die doch auf dem alg 2 bescheid, das da groß und dick drauf steht, dass seid januar 150 euro elterngeld berechnet werden.

wie soll ich mich denn jetzt weiter verhalten.. ich brauche das geld ja auch. Habe die ganzen monate viel zu wenig geld bekommen, 150 euro weniger wegen dem elterngeld und 180 euro weniger weil das kindergeld für meine tochter auch schon angerechnet wurde obwohl ich es bis heute nicht bekomme. Ich muss doch auch meine rechnungen bezahlen.

könnt ihr mir vllt helfen, wie ich weiter vorgehen soll? Weil abwarten und tee trinken geht einfach nicht.

lg jenny

Beitrag von mama2003-2009 07.03.11 - 11:03 Uhr

Ich hätte heute morgen schon zum Telefonhörer gegriffen und dort angerufen.... und denen das erklärt das 1. die monate nov-dez 2010 ausgezahlt werden MÜSSEN und ab Januar schon siehe Bescheid angerechnet wurde !!!!


Beitrag von lia2611 07.03.11 - 11:08 Uhr

hallo,
hätte ich gerne, aber hier in köln ist Rosenmontag, da wird leider niemand zu erreichen sein.. werde es morgen versuchen, aber ich zweifel dennoch, dass ich jemanden vor Mittwoch / donnerstag ans telefon bekomme.

Beitrag von mama2003-2009 07.03.11 - 11:55 Uhr

Achsooo das wusste ich nicht, na dann versuche es morgen.

Normal dürfte man NICHTS einbehalten solange man dir das ganze angerechnet hat....

Beitrag von lockenlilly 07.03.11 - 13:14 Uhr

Hallo,

auch die Nachzahlungen von November und Dezember werden dir als Einkommen berechnet.

LG

Beitrag von lia2611 07.03.11 - 15:07 Uhr

hm das sind 150 euro (26.11-26.12) die arge meint die sind anrechnungsfrei, da das Gesetz erst ab 1.1 in kraft getreten ist. ich habe ja auch kein problem damit, dass es mir angerechnet wird.. aber das geld wird mir angerechnet und die EG-stelle will es mir ja nicht auszahlen.#


werde mich morgen mit der EG-stelle und arge in verbindung setzten.. hoffe das klappt

Beitrag von susannea 07.03.11 - 16:25 Uhr

Ja, wäre es im November und Dezember geweesen, da aber der Zufluss zählt, ist es das nun nicht!

Beitrag von nebula 08.03.11 - 07:30 Uhr

Bei uns wurde Elterngeld schon vor 3 Jahren angerechnet.