wie verhüten...

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von glam77 07.03.11 - 11:38 Uhr

hey mädels,

am 14.03. kommt unser kleiner per ks auf die welt und nun stellt sich mir/ uns die frage, wie wir zukünftig verhüten.
für uns ist klar, dass wir nur ein kind wollen- aber für eine sterilisation bin ich mit anfang 30 as medizinischer sicht noch zu jung, sagte mein gyn.

welche erfahrungen habt ihr?
spirale, 3 monatsspritze ect...

lg
#stern

Beitrag von tweety03 07.03.11 - 16:21 Uhr

Wieso hat dein Gyn etwas gegen die Steri?
Beim KS wärs ja am einfachsten und günstigsten.
Wenn du dir 100%ig sicher bist würde ich trotzdem auf eine Steri bestehen.
Ich habs machen lassen und bereue es absolut nicht;-)

Beitrag von simisa 09.03.11 - 13:25 Uhr

Hallo,
also Steri mit Anfang 30 snd normalerweise kein Problem, du mußt nur selbstbewußt sagen ,dass du dir sicher bist.
Mir selber hat man das mit 32 sogar angeboten und ich hab im KH mitbekommen, dass es bei einigen Frauen um die 30 gemacht wurde.
Es sei denn, du bist dir nicht sicher, dann lass die Finger davon.
Ansonsten gibts noch die Mirena -Spirale, die kann 5 Jahre drinbleiben und danach läßt dein Mann sich vielleicht zu einer Steri überreden.