Blähungen durch HA Milch???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von adelaide 07.03.11 - 12:03 Uhr

Mein Kleiner bekommt seit gut 10 Tagen HA Milch zugefüttert. Da ich leider zu wenig Rahm in meiner Muttermilch habe, da ich eine schwere, chronische Darmkrankheit habe und dadurch die Muttermilch weniger gehaltvoll wird.
Er plagt sich nun mit Blähungen rum. Wir haben die zweite Nahrung ausprobiert (jetzt BEBA vorher Alete) . Wenn ich die Flasche mit Fenchelteee anrühere verweigert er sie komplett. Er bekommt auch schon Karottenbrei Mittags ein paar Löffel, den Rest stille ich soweit es geht.
Kennt das jemand? Was habt ihr gegen diese Blähungen gemacht? Er drückt oft und weint dann.
Bin dankbar um Ratschläge
adelaide

Beitrag von deshonsbabe 07.03.11 - 12:11 Uhr

Hallo,
ich würde mal tippen, dass Dein Sohn Verstopfung hat und keine Blähungen. Wenn er drücken muss, dann ist wohl der Stuhl eher zu dick. Und das kommt am ehesten von den Karotten und nicht von der Milch. Mit 4 Monaten Beikost zu geben finde ich auch zu früh. Der Darm ist noch zu jung. Gib ihm keine Beikost und die HA Milch etwas dünner als auf der Packung angegeben. Ich bin mir sicher, dass es ihm dann besser geht.

Viele Grüße, deshonsbabe

Beitrag von berry26 07.03.11 - 12:13 Uhr

Hi,

puh...
Das ist ganz schön viel Ernährungsumstellung für so ein kleines 4-Monatswürmchen. Da wundert das Bauchweh nicht. Ich würde zunächst mal mit der Karotte aufhören. Die kann nämlich schlimmes Bauchweh verursachen. Dann gewöhnst du deinen Kleinen am besten mal in Ruhe an EINE HA-Milch! Bis sich die Verdauung darauf eingestellt hat, dauert es locker mal 1-2 Wochen! Wenn dein Baby das dann einigermaßen beschwerdefrei geschafft hat, kannst du ganz ganz langsam mal an Beikost denken. Dann würde ich aber auch nicht mit Karotte anfangen. Das stopft und verursacht ganz schnell mal Bauchweh. Lieber Kürbis oder Zucchini nehmen.

LG

Judith