mein ultimativer tipp gegen übelkeit

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von hunnyb. 07.03.11 - 12:10 Uhr

seit 2 wochen plagt micch schon die übelkeit. dann kam erbrechen dazu mehrmals am tag, da ich nicht nur morgenübelkeit sondern ganztagsübelkeit habe.

jetz teste ich schon 3 tage bestimmte dinge und siehe da die haben erfolg. den erfolg möcht ich mit euch teilen und ich hoff das bei euch auch linderung eintritt.

(weg ist die übelkeit nicht aber weniger)

also hier mein ultimativer tipp:

zwischen den mahlzeiten mörhe knuspern. da mir wärend des essen richtig shclecht wird trink is zum essen und auch zwischendurch fenchel-kräutertee mit einen teelöffel traubezucker auf ne große tassen und es hilft. zumindest bei mir. ich weis der tee schmeckt nicht arg so lecker, aber wenn die übelkeit weniger wird is es zumindest mir, alle male wert.

liebe grüße von hunnyb. der ab jetz weniger schlecht ist und mini 7.ssw

Beitrag von sunflower79 07.03.11 - 12:13 Uhr

Hallo,
danke für den Tipp.
Ich werds mal versuchen.
Hab schon alles mögliche ausprobiert und bei mir hilft wirklich garnix.
Bin jetzt schon in der 20. SSW und seit ein paar Tagen ist es wieder schlimmer geworden.
Ich hab da echt kein bock mehr drauf.
Hab meine ss noch garnicht genießen können und so langsam hab ich die hoffnung aufgegeben dass das noch was wird.

dir alles gute.

lg sun (20.SSW)

Beitrag von hunnyb. 07.03.11 - 12:17 Uhr

ich kann das was du durchmachst sehr gut verstehen. als ich mit meinen sohn ss war, war mir aauch nur schlecht früh bis abends und ich musste jeden tag bis zu 17 mal brechen. es war die hölle. das ganze ging bis zum 6ten monat so.

jetz fing es wieder an und ich hab rumprobiert und entlich was gefunden

Beitrag von jacky84a 07.03.11 - 12:19 Uhr

auch ein tipp von mir......

ich hatte mir nen fläschen duftöl orange geholt,
wenns schlimm war,
hab ich mir ein paar tropfen auf die hand gemacht
und immer mal dran geschnuppert.

das war bei mir das einzige was geholfen hat ...

Beitrag von annibremen 07.03.11 - 12:21 Uhr

Super, danke für den Tipp, das werde ich nachher auch mal ausprobieren.

Bei mir hilft sonst auch leider gar nix im Moment außer Salamipizza, aber ich kann ja nicht den ganzen Tag Pizza essen ;-)

LG Anni

Beitrag von hunnyb. 07.03.11 - 12:28 Uhr

hm....lecker....hab die pizza vorgestern gegessen und da war auch keine übelkeit mehr da....aber wenn dann will ich nen babybauch und kein pizzabauch#rofl

Beitrag von dazz 07.03.11 - 12:22 Uhr

Bei mir haben auch Pampelmusen und Orangen geholfen!!!

Schon waehrend dem Schaelen!! ... das waere mein ultimativer Tipp ;-)

Beitrag von renoncule 07.03.11 - 12:49 Uhr

ich kann auch was beitragen: ich mag den geruch von ingwer sehr gerne, also hab ich immer ein stück im kühlschrank, an dem ich reibe, wenn ich merke, es geht los.

in ganz -im wahrsten sinne des wortes- üblen zeiten lutsche ich ein halbes ingwerbonbon (die sind riesig) aus der apotheke, danach ist mir nicht mehr schlecht. hat mir persönlich öfter mal den pobbes gerettet. #schwitz

Beitrag von dk-mel 07.03.11 - 15:51 Uhr

möhren hat mir die fa verboten, weil zuviel (ich glaube) vitamin b5 dem kleinen schaden kann.

hatte ihr erzählt, dass ich die auch gern mampfe zwischendurch.

geholfen hat bei mir eigtl nichts, ggf. kam alles wieder raus.

außer haferflocken trocken.

Beitrag von solbine 07.03.11 - 15:58 Uhr

Hallo zusammen,

mein Tipp ist Milch. Hab es erst mit Milchshakes probiert, aber auf Dauer schlägt das zu sehr auf die Hüften und bin jetzt auf Milch umgestiegen. Egal ob mit Kakao, Vanille, Erdbeer oder pur.

Da mir immer so schlecht war, dass ich nix essen konnte, hab ich wenigstens etwas sättigendes zu mir genommen. Ja, es ist nicht optimal, aber ich hab bei allem und jedem nen Brechreiz bekommen, wenn es hieß :"hier iss mal".

Langsam verschwindet die Übelkeit und Obst kann ich auch wieder essen. Gestern sogar Rouladen mit Rotkraut, was nach ca. 3 Wochen das erste mal wieder mit Genuss runter ging ;-)

lg Solbine (9+4)