Kann er in den neuen Autokindersitz ??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von herrminchen 07.03.11 - 12:23 Uhr

Moin Mamis,

wir haben hier schon den neuen Kindersitz nach der Babyschale stehen.
(Römer King safe plus oder so ähnlich)


Unser Kleiner ist nun 7,5 Monate alt, wiegt 9800 gramm und setzt sich schon alleine hin.

Meint ihr ich kann ihn schon in den neuen sitz setzen?
Wir hoffen auf Besserung beim Autofahren, das macht er nämlcih äußerst ungern...

Danke und liebe Grüße

Beitrag von hardcorezicke 07.03.11 - 12:26 Uhr

Hallo

auch wenn er sitzen kann würde ich ihn noch so lange es geht rückwerts fahren... es ist einfach zu gefährlich.. weil der kopf halt der schwerste teil.

LG

Beitrag von berry26 07.03.11 - 12:29 Uhr

Hi,

uns gehts genauso. Meine Kleine hasst Autofahren, wiegt auch 9,5kg und sitzt allein aber sie bleibt noch so lang in der Babyschale bis sie nicht mehr reinpasst! Das ist für die Kleinen am besten und sichersten. Wir werden aber wohl spätestens in 2-3 Monaten wechseln müssen wenn sie so weiterwächst.

LG

Judith

Beitrag von ayshe 07.03.11 - 12:36 Uhr

Die 9kg hat er ja, ich denke schon, daß er in den Sitz kann.




Auszug aus § 21, Abs. 1a der Straßenverkehrsordnung (StVO)

„Das Kind muss dem Gewicht entsprechen, das auf dem Kindersitz angegeben ist.
Weiterhin ist die Körpergröße entscheidend (das Alter des Kindes ist für die Kaufentscheidung unwichtig). Der Kindersitz muss in Ihr Fahrzeug passen. Darum unbedingt vorher ausprobieren.“
 also gruppe 2 erst ab 15 kg (wenn so vom hersteller angegeben), drunter ist verboten.


desweiteren empfiehlt der adac sitze der gruppe 2 erst für kinder ab 4/5 jahren, weil sie in diesen sitzen nur noch mit dem normalen autogurt gesichert werden. das kind muss erst entsprechend groß sein und die schulter des kindes muss ausgeprägt genug sein, um dem gurt eine gute führung zu bieten, der gurt sollte mittig über die schulter des kindes verlaufen, verläuft er zu nah am hals kann es bei einem unfall dadurch zu verletzungen kommen.

Aussage von Römer:
In Sitzen der Gruppe 1 kann das Kind so lange bleiben, bis der obere Schalenrand in etwa in Augenhöhe des Kindes liegt. Zu beachten sind vor allem die Gewichtsangaben für den entsprechenden Kindersitz. Ein zu früher Wechsel in einen Folgesitz ist im Interesse der Sicherheit des Kindes nicht zu empfehlen. Vor allem nicht beim Wechsel in die Gruppe 2+3. Aus Sicherheitsgründen sollte hier auf keinen Fall vor 15 kg, möglichst sogar erst mit 18 kg gewechselt werden. Die Gründe: Gruppe 2+3 Sitze sind breit genug, um größeren Kindern Platz zu bieten. Ein kleines, schlafendes Kind kann leicht aus dem Gurt fallen. Die Schultern sind noch nicht geeignet und zu schmal, um den Fahrzeuggurt sicher zu führen.

Beitrag von susasummer 07.03.11 - 13:05 Uhr

Dafür ist er noch zu jung.Lass ihn solange wie möglich in der Babyschale.
Auch wenn er rein rechtlich in den anderen Sitz darf,ist die Nackenmuskulatur noch nicht stark genug.
lg Julia