Ist der ET nach Befruchtung genau?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von krummi81 07.03.11 - 13:00 Uhr

Hallo,

Mir schwirrt die ganze Zeit was im Kopf herum: wie "sicher" ist der ET? Ich kenne den Befruchtungstag und danach wurde der ET festgelegt. Beim ersten Kind habe ich mich auf die Periode verlassen, ich wurde zurück gestuft,Mausi kam ET-8. Jetzt Frage ich mich,da ich ja ein relativ genaues Datum habe,wird es diesmal pünktlich sein?
Würde mich mal interessieren,wie es bei Euch war, nach künstlicher Befruchtung müsste es ja stimmen,oder#kratz

LG Pam 36ssw

Beitrag von zauberli 07.03.11 - 13:03 Uhr

Huhu :-)

ich wusste auch den Befruchtungstag und danach wurde berechnet...

11.11.2010

hätte es sein sollen.. hat Gott sei dank net hingehauen (Karnevalsanfang Kindergeburtstage feiern fand ich doof)

03.11.2010 und somit 8 Tage vorher. Nach der Periodenberechnung wäre sie nur 5 Tage zu früh gewesen.

Lg

Beitrag von mopsi2008 07.03.11 - 13:04 Uhr

Laut ES war unser ET am 23.01.11 unsere Prinzessin kam ET+9 mit Wehentropf. Die Kinder kommen wann sie wollen.

Beitrag von hopeful09 07.03.11 - 13:21 Uhr

Bei mir war es ziemlich genau!
Ich wusste auch den Befruchtungstag und unser Sohnemann kam ET+2 auf die Welt. An ET wurd ich wegen zu wenig Fruchtwasser eingeleitet und 2 Tage später war er da #verliebt

Beitrag von lumidi 07.03.11 - 13:22 Uhr

Hallo,

bei mir war ET am 24.08.10. Der ET passte auch mit dem ES zusammen. Unser Kleiner kam aber am 01.08.10.

Die Kleinen kommen wann die es wollen und nicht unbedingt nach Berechnung des ET's. Hab hier mal gelesen, dass nur 3 % am ET kommen.

LG

Lumidi

Beitrag von qrupa 07.03.11 - 13:53 Uhr

Naja, eine SS ist ja keine feste Anzahl an Tagen sondern ein flexibler Zeitraum und alles zwischen ET- 14 und ET+14 ist absolut zeitgerecht. Da spielen auch genetische Komponenten mit rein, in wärmeren Ländern werden Babys im durchschnitt früher geboren als in kälteren, das Alter der Mutter, die ethnische Abstammung,... Der tag der Befruchtung allein ist nur eine von vielen komponenten die den Geburtszeitpunkt bestimmen

Beitrag von hebigabi 07.03.11 - 13:58 Uhr

NEIN!

Kinder reifen unterschiedlich langsam- manche sind schneller fertig und kommen vorher, manche klüngeln und brauchen länger.

Da kannst du punktgenau wissen, wann du schwanger geworden bist, es passt fast nie.

Hab da schon die tollsten Verhauer in 27 Jahren Hebammerei erlebt, trotz soooo genauem Temin.

Vergiss es :-p;-).

LG

Gabi

Beitrag von kleiner-gruener-hase 07.03.11 - 14:03 Uhr

Bei unserem Kleinen konnten wir den ET auch nach Befruchtung bestimmen lassen- zur Welt kam er trotzdem bei 38+ 5.

Ein Garantie gibt es nicht!