Flüssigkeit in GM /ELSS?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von butterfly19888 07.03.11 - 13:00 Uhr

hallo ihr lieben...

ich komme gerade vom FA wieder und nur noch am heulen...Am Wochende hatte ich ganz plötzlich ein starken Schmerz im Unterleib und Rücken, was bis ins Bein ausstrahlte. (Habe gerade Freitag und Samstag positiv getestet)

nun ja war dann schon am We. im KH der machte ein vag. Us, konnte allerdings noch nichts in der Gebärmutter sehen (sei auch noch viel zu früh um Fruchthöhle etc.zu sehen, hatte erst am 5.3 NMT). er hat mir auch an zwei tagen blut abgenommen das HCG war erst 71 und am nächsten tag bei 84. Heute sollte ich zu meiner FA sie sah leider auch nichts in meiner Gebärmutter, zwar hoch aufgebaute Schleimhaut aber keine Fruchthöhle etc. dafür hat sie allerdings Flüssigkeit entdeckt. Nun soll ich Mittwoch ins KH um da nochmal nachschauen zu lassen ,weil die leider Urlaub hat.

Ich habe fürchterliche Angst das es eine ELSS is. ich weiß das ihr mir nich sagen könnt ob es bei mir eine is,wollte nur mal vielleicht Erfahrungsberichte von euch lesen.

Sorry das so lang geworden is...würde mich freuen,wenn jemand vielleicht Erfahrung gemacht hat und mir dies mitteilen könnte..

lg Butterfly (die voöölig am Boden zerstört is)#schmoll

Beitrag von anna-1986 07.03.11 - 13:18 Uhr

Hallo Butterfly,

also, bei mir hat die FÄ damals auch Flüssigkeit in der Gebärmutter entdeckt und wollte mich gleich zur AS schicken, da ihre Erfahrungen so sind, dass das nichts mehr wird, es hätte sich nicht weiterentwickelt!!!!! #schock
Habe dann den ganzen Tag geheult und war total fertig. (HCG war innerhalb einer Woche von 45 auf 650 gestiegen!)

Ich holte mir einen Tag später dann im KH eine zweite Meinung, und siehe da, der Arzt meinte, so lange man nichts sieht, kann und darf man auch nichts machen!
Allerdings meinte er, dass es schon evtl. eine ELSS sein könnte!#zitter
Musste dann den Tag darauf wieder hin, weil mein HCG schon bei 1500 war, und dann hat man auch eine winzig kleine Fruchthöhle erkannt.
Also keine ELSS oder sonst was, alles normal und gut!

Nun bin ich in der 12. Woche und mir gehts gut!!! Also nicht den Mut verlieren und auf jeden Fall eine 2. Meinung einholen!!!!

Liebe Grüße anna + Krümel

Beitrag von butterfly19888 07.03.11 - 13:24 Uhr

danke dir für deine antwort, und herzlichen glückwunsch das sich bei dir alles so gut entwickelt hat. ich hoffe sehr,das es sich am mittwoch nich bestätigt und man endlich meinen krümel in der gebärmutter sieht und das die flüssigkeit von alleine wieder geht.

wünsche dir noch einen schönen tag,lg

Beitrag von almararore 07.03.11 - 14:14 Uhr

Also ich habe diese Schmerzen genauso, wie Du sie beschreibst. Die Dehnungsschmerzen sind bei mir allerdings schon extrem. So schlimm waren sie nicht mal in der ersten Schwangerschaft. Wir haben am Freitag mal nachgesehen (6+0) und es ist Alles OK.

Also entspann Dich! Jetzt können wir nur abwarten und unseren Körpern vertrauen. Die wissen was zu tun ist! Nachdem ich weiß, dass es mein letztes Kind ist (habe dann 4) versuche ich jedes kleine Zipperlein mit Freude willkommen zu heißen und zu genießen.

Liebe Grüße und Alles wird gut
Alex