Sohn(2,5)hat sich im Kiga übergeben,ist aber ansonsten nicht kränklich

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von susi_schwarz81 07.03.11 - 13:04 Uhr

Hallo!

Kurz vor halb 12 heut mittag hab ich nen Anruf aus dem Kiga bekommen. Mein Sohn hätte sich übergeben.
Bin natürlich gleich los und hab ihn geholt.
Allerdings macht er keinen kranken Eindruck. Er macht einen munteren Eindruck und tobt rumher und spielt. Ist nur bissl blass im Gesicht. Fieber hat er keins. Essen wollte er neut mittag nix. Hat nur stilles Mineralwasser getrunken. Jetzt macht er grad seinen Mittagsschlaf!
Was meint ihr? Wenns ihm heut net schlechter geht und er nicht wieder erbricht ob es da auch reicht ihn morgen früh beim Kinderarzt vorzustellen?
(Kiarzt hatte heut nur bis um 12 Sprechstunde, aber im Notfall ist das Krankenhaus mit Kinderstation 10 min entfernt)
In den Kindergarten darf er die nächsten zwei Tage nicht und dann nur mit Genehmigung des Kinderarztes hat mir vorhin seine Erzieherin gesagt!
Tja, schade :-( nun kann mein kleiner Racker morgen nicht am Kinderfasching im Kindergarten teilnehmen aber Gesundheit geht definitiv vor und fasching ist auch nächstes Jahr wieder!
Ob er da heut wieder normal essen kann? Er wollte heut mittag schon wieder Kekse :-p hat er natürlich nicht bekommen. Hab ihm ne gekochte Kartoffel und bissl Soße mit Gemüse angeboten aber das wollte er nicht!

Danke fürs Zuhören und das viele #bla

Liebe Grüße Susi

Beitrag von lagefrau78 07.03.11 - 13:08 Uhr

Hallo!

Ich denke, es reicht, wenn Du morgen zum Kinderarzt gehst. Ich würde ihn jetzt nicht ins Krankenhaus schleppen, er wird müde sein und es bekommt ihm vermutlich besser, wenn er sich heute zuhause erholen kann.
Wenn er nichts isst, ist das nicht so schlimm; solange er trinkt und die Flüssigkeit auch bei sich behält, ist alles gut.

Also heute Entspannungsprogramm und morgen in aller Ruhe zum Kinderarzt.

Gute Besserung!

Beitrag von snoopster 07.03.11 - 13:28 Uhr

Hallo,

ich finde die Reaktion von Deinem KiGa ein wenig übertrieben.
Meine Große hat schon zweimal einfach mal gespuckt und danach war nix mehr.
Evtl. hat er zuviel gegessen, was falsches erwischt, und dann musste das halt schnell wieder raus. Deswegen muss er noch lange selber nicht krank sein und dann kann er ja auch keinen anstecken.

Meine Kleine hatte neulich spucken müssen, da hatte sie Gurke bekommen und danach Milch getrunken... hat nicht gepasst :-( Danach wollte sie gleich wieder normal essen, und ich hab sie auch gelassen.
An trockenen Keksen find ich daher nix falsch.

Also wenn der KiGa was braucht dann reichts wenn Du Dir morgen was vom KiA holst (Bescheinigung), falls heute nix mehr ist.

LG Karin

Beitrag von krissy2000 07.03.11 - 16:04 Uhr

Also normal uebergibt sich ein Kind nicht ohne Grund. Fast immer steckt ein MD dahinter und daher ist es klar, dass das Kind am naechsten Tag NICHT in den Kiga geht, da es andere anstecken koennte und selber noch nicht gesund ist. Wer gibt seinem Kind denn Gurke und Milch? Da wirds mir schon schlecht, wenn ich das lese...

Lg Krissy

Beitrag von snoopster 07.03.11 - 16:14 Uhr

"Wer gibt seinem Kind denn Gurke und Milch? Da wirds mir schon schlecht, wenn ich das lese..."

Na dann freu Dich auf Deinen nächsten Besuch beim Griechen, im Tzatziki ist auch nix anderes drin, und ich esse das gerne....

Beitrag von inajk 07.03.11 - 13:50 Uhr

Ich finde das auch total uebertrieben. Kinder spucken so schnell mal. Zu hastig gegessen, verschluckt und zu doll gehustet, da kann alles gleich wieder rauskommen. Deswegen wuerde ich UEBERHAUPT nicht zum Arzt gehen (es sei denn es geht ihm schlechter die naechsten Tage). Aber das musst du ja wohl, wenn der KiGa da drauf besteht. Ich wuerde an deiner Stelle mal ein Woertchen mit dem KiGa reden...

LG
Ina

Beitrag von sweety03 07.03.11 - 13:55 Uhr

Hallo,

ich würde zum jetzigen Zeitpunkt überhaupt nicht zum Arzt gehen, wozu auch?
Wenn er nicht weiter spuckt oder Durchfall hat, würde ich ihn morgen noch mal zu Hause lassen und Mittwoch wieder bringen.
Dass Du eine Genehmigung vom Kinderarzt brauchst, dass er wieder gehen kann, finde ich völlig übertrieben - da solltest Du mal mit der Leitung sprechen.
Magen-Darm-Infekt haben zur Zeit so viele und gehen damit nicht zum Arzt. Sollten sich alle wegen solchen banalen Infekten wieder gesundschreiben lassen müssen?

Sweety

Beitrag von xoxi25 07.03.11 - 14:00 Uhr

Und ebend WEIL viele mit nem Magen-Darm-Virus nicht zum Arzt rennen und ihre Kinder viel zu früh in die Kita bringen, haben SOOOOVIELE nen Magen-Darm-Virus! Wir lagen alle 4 für 2 Wochen lang flach, dank nem Magen-Darm-Virus und mußten fast mit dem Kleinen ins Krankenhaus, weil er kurz vor dem Austrocknen stand. Na schönen Dank!

Also ICH find es okay, wenn man ne Gesundschreibung benötigt!

Mit nem Schnupfen kann ich echt leben, aber MD ist richtig fies!

LG
Jessica

Beitrag von solpresa 07.03.11 - 15:04 Uhr

Ganz genau, das habe ich auch gerade gedacht.
Ich bin auch der Meinung, dass der Kiga völlig richtig gehandelt hat...denn, genau die Mütter, die anderer Meinung sind, sind dann wahrscheinlich die Ersten, die sich beschweren, warum der Kiga nicht rechtzeitig bescheid gegeben hat, wenn ihre Kinder erkrankt sind (Magen/Darm);)!

LG Sina

Beitrag von mausebaer9 07.03.11 - 19:41 Uhr

#pro#pro#pro genauso sehr ich das auch...

Beitrag von susi_schwarz81 07.03.11 - 16:52 Uhr

Ich danke euch für alle Antworten!
Mein Kleiner hat bis 15 Uhr seinen Mittagsschlag gemacht (wie immer) und dann ne Brezel verdrückt. Werd morgen früh aber auf jeden Fall zum Kiarzt fahren und das mal abklären lassen. Fühl mich da beruhigter! Auch wenn er einen gesunden und munteren Eindruck macht!

Beitrag von schnuckimama 07.03.11 - 19:59 Uhr

Huhu,

hatte meine Kleine letzten Mittwoch auch. Einmal übergeben, dann nix mehr, hat sogar normal gegessen. Ich war trotzdem beim Arzt und hab was gegen Übelkeit bekommen, was wir dann nicht brauchten. Er meinte, das geht grade so rum, einmal übergeben, dann evt Durchfall (bei uns nicht) oder Fieber.

Meine Kleine war auch total fit!!

LG

Schnuckimama

Beitrag von zahnweh 07.03.11 - 20:52 Uhr

Hallo,

bei meiner war es auch mal so. Wirkte soweit fit und im Kindergarten hat sie sich dann übergeben. Habe sie dann auch sofort abgeholt.

Nach einem Schläfchen (macht sie nur bei Infekt oder Entwicklungsschüben) war sie wieder top fit Kam auch nichts mehr nach. Am nächsten Tag blieb sie zu Hause, schade hat auch eine Aktion verpasst, aber so ist das eben... und am darauffolgenden ging sie wieder.

Sie hatte keinen Durchfall und es kam auch nichts mehr nach.

Wenn er daher nicht weiter bricht und du für dich keine Krankmeldung brauchst (früher von der Arbeit weg), reicht es denke ich bis morgen zu warten.
Nur wenn er heute noch mal spuckt oder Durchfall bekommt und fast austrocknet, dann schon.

Gute Besserung.