zu früh getestet?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von emma.-frieda 07.03.11 - 13:43 Uhr

Hallo, habe sonst immer einen sehr regelmäßihen Zyklus von 31-33 Tagen (für mich regelmäßig) und nun seit gestern NMT. Am Sa und gestern hatte ich eine ganz leichte SB. Habe auch gestern und vorgestern gleich getestet und negativ.... habe heute mit meiner FA telefoniert und sie meinte, dass es gute Anzeichen sein könnten ss zu sein, wegen UL-Schmerzen, Brustspannen und leichte Übelkeit. Sie hat nur nicht ganz verstanden warum der Test noch nicht ganz angezeigt hatte... meinte aber, dass ich es in einer!!!! Woche nochmal probieren sollte. Das halte ich doch gar nicht aus. Laut Urbia könnte ich ab morgen testen... was meint Ihr? Immer noch zu früh, oder kann ich es doch wagen. Andere von euch haben ja manchmal schon bei NMT -2 postiv getestet. Verstehe das auch nie ganz. Hatte ja sonst meine Mens immer (nehem schon 5 Jahre keine Pille mehr) und nur bei der 1. ss hatte ich auch so kurz mal die SB. ws meint Ihr kann ich hoffen?

Beitrag von sanne90 07.03.11 - 13:51 Uhr

#liebdrueck Die Hoffnung stirbt hier im Forum mit der Mens #rofl#liebdrueck

Mit was für einem SS-Test hast du denn getestet? Nicht bei jeder Frau steigt das HCG sehr schnell und oft schlägt ab einen Tag vor NMT auch nur der Frühtest an ... ein 25iger einen bis zweit Tage später.


lg Sanne

Beitrag von emma.-frieda 07.03.11 - 14:00 Uhr

am sa hatte ich mit dem frühtest von femtest (stand irgendwas drauf mit 12,5???) getestet und gestern mit dem frühtest von testamed..glaube ich ein 25er. tja, mens ist nicht in sicht. dachte nicht, dass ich nochmal so hibbelig werden kann.-