Wickelauflage - Stoff oder Plastik?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von muffin7 07.03.11 - 15:06 Uhr

Hallo zusammen!

Wir waren am Wochenende los um nach Kinderzimmer-Möbeln zu
schauen und da habe ich mir mal bewusst, die dort dekorierten Wickelauflagen angesehen: es gab entweder welche aus Plastik oder welche aus Stoff (Baumwolle oder Frottier).
Die aus Plastik sind sicherlich wesentlich pflegeleichter - aber legt ihr Euer Baby direkt auf das Plastik oder legt ihr noch ein Handtuch o.ä. drunter?
Die aus Stoff finde ich zwar wesentlich schöner, aber bewährt sich das in der Praxis oder ist das einfach zu schnell mal dreckig und daher nicht empfehlenswert??

Wie sind Eure Erfahrungen??

Liebe Grüße,
Muffin

Beitrag von terryboot 07.03.11 - 15:09 Uhr

also bei meinem großen hatte ich eine wickelauflage aus plastik. die war total schön aber man hat von ihr nie was gesehen weil ich immer was draufgelegt habe.

jetzt habe ich mir eine aus stoff geholt die aber auch abwaschbar sein soll. so könnte ich das kind auch mal so drauf legen.

Beitrag von carrera 07.03.11 - 15:10 Uhr

Hi,

ich werde einfach ein Moltontuch, Handtuch oder einen extra Frotteewickelauflagenbezug (langes Wort) drüber legen, damit es auch schön weich ist.

LG#winke

Beitrag von jmukmuk 07.03.11 - 15:13 Uhr

wir haben eine aus Plastik mitbestellt. Meistens legt man ja eh noch eine Mullwindel, Handtuch etc. drunter, denn direkt auf die Plastikunterlage würde ich mein Baby nicht legen. Erfahrungen hab ich aber noch keine, ist mein erstes Kind. #verliebt

Beitrag von miau2 07.03.11 - 15:17 Uhr

Hi,
wir haben eine aus Plastik (eben genau aus dem Grund - pflegeleicht, sie hält auch seit mittlerweile knapp 5 Jahren und sieht immer noch gut aus) und immer eine Molton-Windel drauf liegen. Die kommt dann einfach mit in die (Koch-)Wäsche - auch das sind noch die gleichen wie von Anfang an ;-).

Ein kleines Handtuch würde natürlich genau so gehen.

Viele Grüße
miau2

Beitrag von kaetzchen79 07.03.11 - 15:19 Uhr

wir haben eine frottee auflage, total süss... ein teil davon ist mit druckknöpfen abnehmbar und waschbar. habe mir davon einfach zwei mitgenommen, so kann man es ja jederzeit auswaschen.

plastik würd ich nie nehmen. bedenke auch, dass das tuch, was du dort drauf legen würdest, total schnell rutscht. bringt also nicht wirklich was und erscheint mir unsicher.

lg kätzchen

Beitrag von irish.cream 07.03.11 - 15:22 Uhr

Hi,

ich hatte - und werde auch diesmal - eine schlichte einfache Wickelunterlage aus Plastik haben..
auf die Unterlage habe ich immer ein Handtuch gelegt, weil es so schön weich ist für das Baby und mein Sohn es super drauf hat, auf dem Wickeltisch zu pischern..
sobald der erste Klebestreifen der Windel geöffnet wurde hat er rausgepischert - und dank dem Handtuch war die Reinigung ein Klacks.. einfach neues Handtuch drauf und fertig!

Diesmal werde ich es auch so handhaben - ich bin mit dem Konzept lange sehr gut gefahren und ob die Wickelunterlage nun uni oder mit niedlichen Tierchen ist, interessiert das Baby doch eh net :-p

LG
Tanja mit Brian (3) und Amy (36.ssw)

Beitrag von chris1179 07.03.11 - 16:07 Uhr

Hallo,

ich fand diese Plastik-Wickelunterlagen schon bei meiner Nichte absolut schrecklich. Klar kann man ein Handtuch unterlegen, aber die Dinger sind immer so kalt.....brrrr

Wir haben eine aus Stoff geholt mit einem abnehmbaren Frottee-Teil, das auf der Unterseite wasserdicht ist. Somit kann man das auch mal schnell auswaschen bzw. abmachen und in der Zeit dann ein Handtuch oder so verwenden.

Lg Christina + Annalena (29+5)

Beitrag von 19katharina90 07.03.11 - 16:08 Uhr

Habe eine aus Plastik jedoch habe ich einen Stoffbezug dazu gekauft damit ich ihn abbeziehen und waschen kann ...

#winke

Beitrag von muffin7 07.03.11 - 17:09 Uhr

Vielen Dank für Eure vielen Antworten!!!
Das hat mir sehr geholfen :-)!

Liebe Grüße,
Muffin

Beitrag von vicki81 07.03.11 - 18:52 Uhr

Hi,
ich hab eine aus Plastik auf der immer ein Handtuch o.ä. liegt (seit sie nur noch gelegentlich Stuhlgang hat, dann auch Einmalunterlagen, da da praktisch immer was überläuft#augen). Problem ist, dass die Stuhlgangflecken selbst mit Flecklöser und 60° nicht rausgingen - denke mir daher, dass das auf einer Stoffunterlage blöd ist. Plastik kannst du immer abwaschen und was Frisches drauf legen (ist auch nötig, da sie häufig während dem Windelnwechseln pinkelt). Direkt auf das Plastik leg ich sie aber nicht, da das unangenehm an der Haut klebt.

Alles Gute
Vicky mit Neele *21.12.10#verliebt

Beitrag von cori0815 07.03.11 - 20:02 Uhr

hi Muffin!

Ich hatte so eine aus einem beschichteten Stoff. Die war ein bisschen rutschfester als diese glatten Plastikdinger, trotzdem aber abwaschbar. Ich habe aber IMMER ein Handtuch drauf gehabt, das auch gut hielt, indem ich ein Duschtuch benutzte, das ich oben und unten unterschlagen konnte.

Also: von dem Design der Wickelauflage sieht man eigentlich nix, darum würde ich auch nie so viel Geld für ein besonderes Design ausgeben.

Ich würde auch keine Auflage nehmen, die einen abnehmbaren Frotteebezug hat. Denn dann brauchst du mindestens einen zum Wechseln, den darfst du dann käuflich erwerben.

LG
cori

Beitrag von tragemama 07.03.11 - 20:08 Uhr

Ich hab eine aus Plastik und Frottee-Bezüge von Sterntaler für drüber.

Andrea

http://www.amazon.de/Sterntaler-96856-000031-Wickelauflage-Emmi-bleu/dp/B0016833ZE/ref=sr_1_3?s=baby&ie=UTF8&qid=1299524866&sr=1-3

Beitrag von tempranillo70 07.03.11 - 21:43 Uhr

Hallo,
auf jeden Fall ne abwaschbare (und auch mal desinfizierbare#schwitz).-
Wir hatten ne Freiluftpinklerin, bei JEDEM Wechseln #schwitz.
Soviel Bezüge hätte ich gar nicht waschen (und bezahlen) können.
Einfach ne Mullwindel drauf und fertig.
Gruß, I.

Beitrag von nsd 08.03.11 - 08:31 Uhr

Hi!
hast du dir mal die Stoff-Unterlagen mal genau angeschaut? der Bezug wird auf der Unterseite zugemacht, d.h. wenn mal was daneben geht, dann musst das komplette Kissen neu beziehen und hochheben. Du brauchst 2 Hände dafür. Hast du auch mal die Preise für die Bezüge angeschaut? Ich fand diese Soff-Dinger auch schön (gefallen mir immer noch), aber wir haben uns für eine Kunststoff-Version entschieden und darauf legen wir ein Moltontuch. Das Tuch saugt super auf und ich kann mit einer Hand das Tuch austauschen. Mit der anderen hebe ich mein Kind auf der Schulter. Kinder fangen gerne an zu pinkeln genau dann, wenn die Pampers weg ist.