Ultraschall vaginal...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von thalie 07.03.11 - 15:07 Uhr

Kurze Frage vielleicht hat das von euch auch schon mal jemand erlebt oder vielleicht ist is inzwischen völlig normal.

Bei meinem früheren Frauenarzt (inzwischen in Rente) war der Ultraschall (vaginal) kostenfrei.

Im vergangenen Monat war ich bei einer neuen Ärztin wegen Vorsorge und weil sich mein Zyklus verschoben hatte. Da hab ich angefragt was mit dem Ultraschall wäre, denn hätte sie net gemacht, da meinte Sie der kostet 45,-Euro #schock (pro Ultraschall) echt wahnsinn.

Ich mein die guckt zwar in mich rein, aber alles kann die so auch nicht sehen und beurteilen ob alles okay ist, oder? #kratz

Hat von euch schon mal jemand eine solche Erfahrung gemacht? Muss ich mich auf jede Menge Kosten einstellen wenn man wissen will ob man gesund ist???

Vorab schon mal vielen lieben Dank für eure Antworten.
#winke

Beitrag von darkshine72 07.03.11 - 15:11 Uhr

also wenn ich zu einer normalen kontrolle gehe dann macht mein FA auch keinen ultraschall. gut das ist in der schweiz aber ich denke das unterscheidet es ja nicht. zur einer normalen kontrolle gehören pipi machen blut abnehmen gebärmutter abtasten und scheidensekret kontrollieren auf mögliche krebserreger...


lg

Beitrag von thalie 07.03.11 - 15:13 Uhr

Okay, war schon etwas verwirrt, weil mein früherer Frauenarzt das immer kontrolliert hat ohne etwas in Rechnung zu stellen oder mir zu sagen das würde was kosten.

Danke für deine Antwort.

Beitrag von unicorn1984 07.03.11 - 15:13 Uhr

Also bei der Krebsvorsorge kostet der Schall bei meinem FA 30 Euro und glaub 120 Euro das gesamtpaket für den US wärend der Schwangerschaft. Ist heut nix mehr kostenlos :(

Beitrag von darkshine72 07.03.11 - 15:22 Uhr

hmm zahlt bei euch die KK nicht die gesamten untersuchungen der schwangerschaft inkl. schall

Beitrag von --nini-- 07.03.11 - 15:29 Uhr

also ich war an meinem 4. ; 12. und 14. ZT bei FA zum US....

Grund dafür war die Behandlung mit Clomifen....

Ich musste nichts dafür bezahlen, kann dir nun aber nicht sagen, ob es einfach damit zusammenhängt, weil diese Untersuchungen ja notwendig sind aufgrund der Behandlung....

Ihc weiß nur, dass alles was man zusätzlich möchte z.B. der US auch wenn es nciht notwendig ist, muss man dann selber für aufkommen...

#contra doof, aber ist leider so

Beitrag von palomita 07.03.11 - 15:49 Uhr

komisch, ich hab noch nie was für nen US bezahlt, auch außerhalb der SS mein ich jetzt. Meine FÄ hat immer einen US gemacht bis jetzt. Fänd ich auch recht blöd, dafür bezahlen zu müssen.
LG, palomita

Beitrag von queen.dee 07.03.11 - 15:54 Uhr

Also ich gehe einmal im Jahr zur Vorsorge zu meiner FÄ und da kostet alles extra ausser Vaginalabstrich, Brust abtasten und Unterleib abtasten.
Bekomme auch vorher einen Zettel mit den möglichen Untersuchungen, kann mir dann aussuchen was gemacht werden soll.
Ich nehm immer den US für 40 Euro, da sie mir den immer nahe legt. Die anderen kann muss man aber nicht unbedingt machen, da manche Vorsorgeuntersuchungen eher für etwas ältere Frauen wichtiger sind oder für gefährdete.

LG
queen.dee

Beitrag von loredana73 07.03.11 - 15:59 Uhr

Hallo,also ich habe bis jetzt nichts bezahlt.Vielleicht ist es bei euch anders.LG

Beitrag von biene1706 07.03.11 - 17:28 Uhr

ich denke das kommt auf den fa an.... bei mir wurden immer us gemacht. nur einmal war ich bei so nem dorffrauenarzt, der hat mich auch nicht untersucht als ich frisch ss war, also bin ich 3 tage später zu nem anderen in der stadt, der hat sofort untersucht und leider war es da schon zu spät. naja aber ich denke nicht das man pauschal sagen kann ein dorffa ist schlechter als ein stadt, bzw sehr gut ausgestatteter fa, ist bei mir nur so gewesen....

Beitrag von thalie 07.03.11 - 21:29 Uhr

Wow, vielen Dank für die vielen unterschiedlichen Antworten.

Ich könnte mir nun vorstellen, dass das von FA zu FA unterschiedlich ist.

Aber trotzdem hammer das das Geld kostet, ich kanns noch gar nicht glauben.
Denn außer dieses Ultraschall-Ding anzuschalten und mal kurz reinhalten und auf den Monitor schauen, dafür kann man doch kein Geld verlangen. Ich find das echt unverschämt, aber naja. Was soll man machen wir sitzen am kürzeren Hebel. Aber ich werde berichten wenn ich was neues in Erfahrung gebracht habe bzw. wenn ich einen anderen Arzt gefunden hab, bei dem das evtl. kostenfrei ist.

Einen schönen Abend noch.
LG #winke

Beitrag von gogi1976 07.03.11 - 22:29 Uhr

Hallo,

war vor 2 Wochen zur Vorsorgeuntersuchung beim Gyn. Sie hat auch einen vag. US gemacht (wahrscheinlich, weil ich ihr vom Kinderwunsch erzählt habe), für den ich nichts bezahlen musste. Vielleicht hat sie ihn aber auch anderst mit der Krankenkasse abgerechnet, weil ich davor schon gaaanz lange nicht mehr beim Arzt war... #schein