Wie habt ihr einen Namen für euer Kind gesucht/gefunden?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sabstar 07.03.11 - 16:32 Uhr


Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren, wie ihr die Namen für eure Kinder ausgesucht habt. Habt ihr euch z.B. Namensbücher gekauft oder euch regelmäßig die Geburtsanzeigen in der Tageszeitung durchgelesen? Oder wohlmöglich irgendwo einen Namen aufgeschnappt, der euch nicht mehr aus dem Kopf ging?

Bin mal gespannt was ihr so schreibt :-)

LG
Sabrina mit Krümel inside (6+0 SSW)

Beitrag von linzerschnitte 07.03.11 - 16:35 Uhr

Hallo Sabrina!

Wir haben die Namen zufällig gehört bzw. schon gewisse Favoriten vor der SS gehabt. Die haben wir dann auf eine Liste gesetzt und immer mal wieder drübergelesen. Irgendwann haben wir uns dann für den entschieden, der uns am längsten und besten gefallen hat! Von den ganzen Namensbüchern hab ich nichts gehalten, da gab es massenhaft Namen ala "Stanislaus" etc., total unnötig!

Lg,
Melli mit Noah (36. SSW)#verliebt

Beitrag von kelasa1 07.03.11 - 16:35 Uhr

Huhu...erst hab ich bei JEDEM Film den Vorspann und den Abspann gelesen...

In Filmzeitschriften...etc...


Aber nun haben wir die Namen gefunden!

Danyel Elias(Danyel kommt aus dem Film Taxi,Taxi)

Lana-Michelle(Lana aus Smallville)

#winke

Mein Großer heisst Kevin,weil ich damals ein riesen Böhse Onkelz Fan war!!!

Beitrag von wartemama 07.03.11 - 16:35 Uhr

Ich habe mir die Geburtsanzeigen angesehen und im Internet gestöbert. Manchmal habe ich auch einen Namen z.B. beim Fernsehen aufgeschnappt oder mir ist er - Schwups! - einfach in den Kopf geschossen. :-)

LG wartemama

Beitrag von 19face84 07.03.11 - 16:35 Uhr

ich hab mir vor allem die Top 10 der beliebtesten Vornamen genommen und dann genau die ausgeschlossen.

Dann hab ich geguckt, wer so rund um den ET Namenstag hat, aber da hab ich nix brauchbares gefunden. Bernadine konnte ich mir so gar nicht vorstellen zum Beispiel.

Ansonsten war uns schon klar, das wir eher auf altmodischere Namen stehen und waren uns da relativ schnellt einig. Es wird also entweder eine Lisa oder ein Lukas. Passt auch ganz gut zu unserem Nachnamen und der Vorname meines Mannes beginnt ja auch mit L.

Daher finde ich, passt das schon.....

Beitrag von lena1a 07.03.11 - 16:55 Uhr

Lukas ist aber in top 10 :)

oder etwa nicht?

LG

Beitrag von hexe12-17 07.03.11 - 16:36 Uhr

Hi

also ich habe die Namen schon seit Jahren in meinem Kopf. Nun bin ich in der 14SSW und die Namen finde ich immer noch gut und mein Schatz zum Glück auch :-). Kann mir daher das lästige wälzen von Namensbücher sparen. Kann dir gar nicht mehr sagen warum und wodurch die so hängen geblieben sind :-)

LG Hexe12-17

Beitrag von sterretjie 07.03.11 - 16:38 Uhr

Wenn es ein Mädchen wird, steht die Namen schon fest. Und das schon länger.

Bei einem Bub wird es schwierig, da fällt mir nichts ein. Obwohl ich noch nicht weiß was Peanut wird, habe ich sehr stark ein Gefühl das es ein Mädchen wird, und dann ist es wurst :-)

Beitrag von krummi81 07.03.11 - 16:40 Uhr

Hallo,


Der Enkel einer Patientin heißt Justus,fand ich Klasse.Einen Tag später habe ich das fliegende Klassenzimmer gesehen,, und habe meinem Mann den Namen vorgeschlagen. So ist Justus Noah entstanden;-) Bei meiner Tochter war es das gemeinsame Vorschlagen abends im Bett, er wollte Lucie, ich schon immer Pia Marie also wurde es eine Lucie Marie. Wir hoffen Justus kommt genauso gut an:-p

LG Pam 36ssw

Beitrag von terryboot 07.03.11 - 16:42 Uhr

bei meinem großen stand der name schon vor der ss fest ;-)

jetzt beim zweiten war es etwas schwieriger. haben tagelang das internet durchstöbert und dann haben wir eine liste gemacht und verglichen. es gab nur eine übereinstimmung und der wird es wohl.

Beitrag von sweetpumpkin25 07.03.11 - 16:42 Uhr

Hallo!

Hatten auch kein leichtes spiel mit den Namen. Hatten mehrere lange Nächte deswegen.....

Wir hatten knapp 55 Namen gefunden die beiden gefielen, mehr oder weniger. Wir wollten wieder einen Doppelnamen, aber mit jedem Namen ging das nicht. Nach dem Aussortieren waren es auf einmal nur noch 16 Namen die zusammengepasst hätten.

Und da ging die Streiterei los....
Am Ende haben wir drum gepokert #rofl

Unserer Meinung nach haben wir jetzt den perfekten Namen für die Kleine!

Liebe Grüße #winke

Beitrag von caro2404 07.03.11 - 16:45 Uhr

Hallo,

Ich habe in unserer "Ahnentafel" geforscht. Die Namen unserer Kinder haben eine Verbindung zu unseren Familien. Dabei gibt es sowohl die männliche Form eines weiblichen Vornamens, als auch Abwandlungen von Namen. Im Internet habe ich nur wegen der Abwandlungen bzw. wegen der Bedeutung recherchiert. Mein Mann fand zum Glück alle meine vorgeschlagenen Namen auf Anhieb super!

LG
Caro

Beitrag von jeyelle 07.03.11 - 16:52 Uhr

Fertig ausgewählt haben wir noch nicht.

Meine bessere Hälfte hat schon seit Jahren einen Lieblingsnamen für ein Mädchen, der steht jetzt halt auch auf der Mädchenliste. Dazu mein Lieblingsname (eine Nachbarin hieß so) und bei Jungs... naja meinen Lieblingsnamen möchten wir da beide nicht nehmen, weil mein bester Freund so heißt und das fänd ich dann schon n bissl befremdlich.

Ich hab mir dann ein Vornamenbuch aus der Bücherei ausgeliehen und hab spontan alles rausgeschrieben was ich mir vorstellen könnte für unser Kind. Danach hab ich das noch etwas aussortiert, was zu unserem Nachnamen passt (dieser ist sehr lang und damit sind lange Vornamen eher weniger etwas und vom klang muss es auch zusammenpassen).

2 Namen kamen noch auf die Liste dazu aus Büchern die ich im Laufe der Jahre gelesen habe.

Tja und dann sind wir die Namen zusammen durchgegangen... übrig geblieben sind jetzt 4 Mädchen- und 2 Jungsnamen.
Nach einem Outing werden wir uns nochmal neu damit beschäftigen.

LG

Beitrag von traumkinder 07.03.11 - 17:00 Uhr

noch bevor ich wusste das ich schwanger bin, habe ich mit meinem freund (nun ehemann) über namen nachgedacht. wir haben von anfang an irgendwie nur nach jungennamen gesucht, weil wir es schwieriger fanden diesen zu finden.


tja, dann war ich schwanger und wir haben weiter gegrübelt... und als wir wussten das es ein junge wird haben wir auch den passenden namen gefunden!!


der mädchennamen stand fest als unser kleiner ein halbes jahr war. jetzt sind wir gespannt ob es ein mädchen wird oder ob wie noch einen jungennamen suchen müssen!!!


uns war es nur wichtig, das der name relatiev deutsch klingt. also nix wie jason oder justin und das der name nicht zu häufig vor kommt.


habe mir dazu die statistiken der namen angeschaut (top 10 oder top 100 der beliebtesten namen) und wurde darin dann bestärkt!! denn unser name lag auf den hinteren rängen :-p


#winke

Beitrag von manu0379 07.03.11 - 17:11 Uhr

beides sind Namen unserer Großmütter. Der Rufname ist der Zweitname meiner Oma und der stumme Zweitname wird der Rufname der Oma meines Mannes. Beide leben leider nicht mehr und ich hoffe auf ein positives "Omen" dadurch.

Beitrag von uta27 07.03.11 - 17:28 Uhr

Hallo!
Mein großer Sohn heisst Dean Benedikt.
Ich war ein riesengroßer James Dean Fan und wusste, dass es den Namen auch als Vornamen gibt.
Mein mittlerer heisst Maximilian Herbert.
Maximilian hat der Papa ausgesucht, der Zweitname kommt vom verstorbenen Opa.
Meine Tochter heisst Klara margarete Theresa.
Ich habe immer schon gesagt, dass wenn ich ein Mädchen bekomme, dies eine Klara wird.
Der Zweitname kommt von der verstorbenen Oma!

Wenn mein jetziges Kind ein Mädchen wird, wird sie Gerda heißen!
Das Märchen von der Schneekönigin ist mein Lieblingsmärchen!
Einen Jungennamen haben wir noch nicht!
LG, Uta

Beitrag von marilyn2001 08.03.11 - 23:07 Uhr

habe die namen meiner 3 kinder aus dem fernseh(schauspieler)mein 4 wird auch nach einem schauspieler -in,benannt.