Schleim im Auge...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mama-von-marie 07.03.11 - 17:24 Uhr

Hallo,

nach einem langen Spaziergang gestern Mittag hat meine Kleine (5 Wochen)
nun ständig ein tränendes Auge. Wenn sie schläft und dann aufwacht
ist es auch leicht verklebt und am Innenlied ist Schleim.

Im Kinderwagen ist sie gut geschützt und sie war auch sehr warm
eingepackt, aber vermutlich hat sie doch einen Zug bekommen.

Im Netz las ich nun, dass man das Auge immer wieder mit Kamillentee
ausreiben soll #schwitz
Trau mich da aber nicht wirklich ran #zitter

Soll ich es einfach lassen, und den Schleim mit einem Tuch entfernen
oder habt Ihr Tipps?

Danke,
m-v-m

Beitrag von lisa-min 07.03.11 - 17:35 Uhr

Hallo,

genau das selbe hatte meine auch.

Das ist eine Augenentzündung. Das Auge meiner kleinen war total verklebt sie hat es kaum öffnen können.

Wir haben von Arzt Augentropfen bekommen und ich sollte das Auge mehrmals täglich mit Kamilletee oder mit Kochsalzlösung auswaschen. Du kannst es also ruhig mit Kamilletee machen.

LG

Beitrag von mama-von-marie 07.03.11 - 17:37 Uhr

Hallo,

und wie machst Du das mit Tee genau? Auf ein Tuch und dann ausreiben oder wie?

Und welche Tropfen hattet Ihr?

LG

Beitrag von excession 07.03.11 - 17:42 Uhr

Hallo,

eine gebügelte (weil relativ keimfreie) Windel mit Tee tränken und das Auge vorsichtig auswischen.

Oder Euphrasia Augentropfen nehemn, damit haben wir die "einfachen" Entzündungen immer recht schnell im Griff.

Wenn es nicht besser wird, zum Arzt, dann bekommt ihr antibiotische Augentropfen, aber das will man ja immer als letztes...;-)

Daniela.

Beitrag von ellalein 07.03.11 - 18:09 Uhr

Stillst du noch,falls ja hilft auch Muttermilch sehr gut,meine hatte diese verklebten Augen auch oft,ich bekam auch Augentropfen,nur als ich mal keine da hatte übers Wochenende,nahm ich einfach Mu-Milch,weg wars.

Nur so als Tipp...wenn nicht auch nicht schlimm,dann eben die Tropfen holen,von Kamillentee wird übrigens abgeraten wegen der kleinen Sporen darin,die dann ins Auge gelangen,also nicht damit auswachen.

Und ein Zug is das eher selten,vielmehr sind bei vielen Babys die Tränenkanäle etwas verstopft,liegt daran das bei Babys noch so ein kleines Häutchen darauf ist,was mit der Zeit weggeht.
Hoffe konnt etwas helfen.

Gute Besserung

Beitrag von ellalein 07.03.11 - 18:15 Uhr

Nachtrag....
Achja und am Auge leicht mit dem Finger vorne massieren,so löst sich die Verstopfung,in der Regel finden die Kinder das nicht unangenehm,eher angenehm.
Mehr tat ich auch nicht,aber würde abklären lassen,das es keine Bindehautentzündung ist,wenn du dir unsicher bist.

lg

Beitrag von tragemama 07.03.11 - 18:09 Uhr

Wenn das Auge nur gerötet ist und tränt, kannst Du mit Tee oder Euphrasie rummachen. Wenn etwas gelbes im Auge ist, ist das Eiter und der kommt von Bakterien (also nicht von "Zug", was auch immer das sein mag) und Dein Kind hat sich damit irgendwo angestellt. Ist im Übrigens hochansteckend, ich würde erstmal nicht in eine Krabbelgruppe o.ä. gehen. Wenn Eiter da ist, braucht das Kind antibiotische Augentropfen (z.B. Floxal).

Andrea

Beitrag von putzemann 07.03.11 - 18:24 Uhr

hi
nimm muttermilch
keinen tee!!!
das is total schlecht wegen der kleinen partikle und rückstände!

muttermilch hilft am allerbesten- sprech aus erfahrung!
#pro

lg