welche Becher / Trinkflaschen habt ihr für eure kids??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von traumkinder 07.03.11 - 17:55 Uhr

bin auf der suche nach bechern zum trinken für die kids!!


mein kleiner 18 monate könnte zwar schon aus der tasse trinken, aber wenn ich ihn dabei nicht beobachte verschüttet er alles. da er aber auch ganz gern zwischen durch immer mal wieder trinken möchte suche ich einen becher der wie eine schnabeltasse (nur eben offen oben, ohne kleinere löcher sondern ein größeres) ist.


wer kann mir was empfehlen!?? oder hat andere ideen???


und was gebt ihr so zu trinken ausser wasser???


grüße #winke

Beitrag von chidinma2008 07.03.11 - 18:03 Uhr

Hallo
in den alter hat mike aus normalen bechern getrunken bis die phase mit den verschütteln kamm.
Ich habe strohhalmbecher von rossman oder Budni gekauft die beste lösung
lg

Beitrag von traumkinder 07.03.11 - 18:14 Uhr

mit strohhalm kommt mein süßer noch nicht zurecht.

was ist denn budni???

Beitrag von chidinma2008 08.03.11 - 08:35 Uhr

sorry das ich jetzt antworte hoffe du liesst es jetzt noch.
glaub mir dein spatz wird sehr schnell damit klar kommen meiner konnte es auch erst nicht.Aber innerhalb von einen Tag hat er kapiert das da trinken raus kommt.hier mal ein link die flasche ist auch gut.
Budni ist DM aber bei uns heißt der budni

http://www.mytoys.de/Nuby-Trinkhalm-Flasche-mit-Auslaufschutz-355-ml/Babyflaschen-Zubeh%C3%B6r/Mahlzeit/KID/de-mt.ba.ca02.09.01.02/1548540

Beitrag von 98honolulu 07.03.11 - 18:04 Uhr

Unser Sohn hat nie aus was anderem als aus Tassen, Bechern und Gläsern getrunken, es sei denn Milch aus der Nuckelflasche. Ich würde ihn einfach üben lassen und fertig, irgendwann verschüttet er dann auch nichts mehr.

Hier gibts Wasser oder mal Tee.

LG

Beitrag von sonne_1975 07.03.11 - 18:05 Uhr

Wir haben die Tchibo Becher: grosse Plastikbecher mit Deckel und breitem Strohhalm.

Daraus trinkt sowohl mein Großer (bald 5) als auch der Kleine (14,5 Monate).

Mein Kleiner trinkt Leitungswasser und kriegt auch nichts anderes.

Mein Großer trinkt leider kein Wasser, bekommt also eine ganz ganz dünne Apfelsaftschorle, 1:20.

LG Alla

Beitrag von whiteangel1986 07.03.11 - 18:17 Uhr

unser sohn hat auch nie aus was anderen getrunken als gläser oder normale tassen. Versuche ihm beizubringen das er langsam trinkt und vorsichtig im umgang mit den sachen ist. Dann lässt das auch schnell nach. klar geht mal was daneben aber wenn man sie nie an normale sachen gewöhnt und einen verantwortungsbewussten umgang damit lernen sie es auch nicht. Selbst unterwegs bekommt mein kind eine normal PET flasche, ohne sämliche aufsätze.

Wenn ich meinem kind strohhälme gebe oder andere aufsätze, DANN fängt er an alles zu verschütten und leichtsinnig zu werden. Durchs spielen damit,...
Also ohne aufsätze o.ä.


LG WhiteAngel

Beitrag von schwilis1 07.03.11 - 19:18 Uhr

mein sohn liebt es aus norameln tassen zu trinken. und er macht es gut. bis zu dem moment wo er genug geturnken hat. entweder passt man dann auf oder man wischt auf :D

zum frühstück bekommt er momentan hafermilch in einer Tasse. was ich ganz cool finde, er schiebt mir immer dne Teller entgegen bevor ich ihm den Becher reiche :D

Beitrag von mukmukk 07.03.11 - 21:26 Uhr

Hallo!

Meine Tochter kann auch aus Becher oder Tasse trinken aber die Gefahr des Verschüttens ist mir zu groß und ich habe keine Lust, ständig zu wischen oder das Kind umzuziehen. Aus diesem Grund gibts zum alleine trinken den Trinklernbecher von Tupper - leider ist der nicht mehr im Programm! #schmoll Wir haben auch noch diverse andere Becher von DM, Rossmann etc. Wichtig ist, dass er einen Deckel hat mit Trinktülle, wo nicht sofort alles rausschwappt! Wir haben eine große Anzahl von Trink(lern)gefäßen weil Madame anfangs nicht aus jedem Ding getrunken hat und wir diverse Becher durchtesten mussten! #augen So einen Becher, den Du suchst, gibts eigentlich ist fast jedem Drogeriemarkt oder im Kaufhaus, u.a. von NUK, Tommeetippee & Co.

Was bei uns auch sehr gut funktioniert sind die Tupperbecher mit Deckel und Loch für einen Strohhalm! Da finde ich gut, dass man die dann irgendwann halt auch ohne Deckel nutzen kann!

Zu Trinken gibt es bei uns fast immer Wasser mit einem Schuss Apfelsaft, morgens manchmal Kakao.

LG,
Steffi mit Finja (21 Monate)

Beitrag von embeni 08.03.11 - 08:18 Uhr

hallo,

ich hab 3 Kinder, die Jüngste ist 2. Sie hatte erst einen Strohhalmbecher von Nuby. Der Umstieg auf die Tasse war echt schwer, weil sie es ja gewohnt war den Becher nach unten zu halten.
Deswegen wollt ich gleich eine Tasse, die gut zu halten ist und bei der sie nicht Saugen kann oder sie richtig hoch halten muss.

Ich hab dann eine Tasse gefunden, die erst mit Schnabelaufsatz aber ganz ohne Auslaufschutz ist (da musste meine Kleine wirklich ganz vorsichtig trinken) und dann ganz ohne Aufsatz als normale Tasse benutzt werden kann. Die nimmt sie jetzt auch und das klappt super.

Hab die bei Monana-Baby gekauft, da kauf ich sonst Nuby, aber die hatten eben auch die Tasse. Ich kopier dir mal den Link rein:
http://www.monana-baby.de/catalog/product_info.php?cPath=30_32_45&products_id=2444

Die gibts auch in anderen Farben.

Ich hoffe, dass hilft dir weiter!