Leidensgenossinen gesucht??Schildrüse und Kinderwunsch??

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von dileyla 07.03.11 - 18:13 Uhr

Hallo zusammen,

auch wenn das Thema schon öfter kam, suche ich Leidensgenossinen....

Wir verhüten seit vielen Jahren nicht mehr und lange Zeit habe ich auch nichts gemacht(wenns klappt dann klappt es).

Ich habe vor einige Jahren erfahren das ich eine SU habe.

Durch die Beschäftigung des KIWU habe ich viel gelesen das es an der SU liegen kann.

Ich habe einen wahnsinnig unregelmässigen Zyklus mal 4 mal oder 6 mal im Jahr....Chance Schwanger zu werden natürlich schlecht.

Jetzt habe ich wieder angefangen L-Thyroxin zu nehmen und daher meine Frage....wie lange hat es bei Euch gedauert mit der Einstellung oder ist hier jemand auch schon einmal Schwanger geworden mit SU nach richtiger Einstellung?

Habt Ihr auch dann einen regelmässigeren ES bekommen(habe Angst das ich keinen bekomme :O()Hattet Ihr mit dem ES Probleme?

Sorry für soviel Text...aber vieleicht kann mir jemand nachfühlen und seine Erfahrungen mitteilen.

Dank Euch #liebdrueck

Lg

Beitrag von annabella1970 07.03.11 - 18:17 Uhr

Hallo,

du musst sehr sorgsam mit dem Thema umgehen...von der SD hängt so viel ab...erst nachdem ich richtig eingestellt war bin ich ss geworden, wenn der Wert zu hoch ist, besteht kaum eine Chance ss zu werden. Und bis du richtig eingestellt bist, kann ein halbes Jahr vergehen...

Ich habe es schon fast 3 Jahre und dachte, ich bin gut eingestellt..aber leider wohl doch nicht...

Der Wert sollte nicht über 1,5 TSH sein...

LG anna

Beitrag von dileyla 07.03.11 - 18:31 Uhr

Hey,

oh eine Leidensgenossin :O)....

Du machst mir Mut.

Wie oft hast Du es kontrolieren lassen?Wie war dein Wert dann so ca.?
Man liest soviel...

Hattest Du auch Zyklusprobleme und kam dein ES jedesmal?

Ich nehme seit Januar die L-Thyroxin und noch Mönchpfeffer ich habe dann was schon verwirrend war 2 mal nach 2 Woche die Mens. bekommen ....nun schleift es wieder :O( aber noch im Grenzbereich....

Lg #liebdrueck

Beitrag von sandys83 07.03.11 - 18:22 Uhr

Hey du!
Habe auch eine SD-Unterfunktion.
Nehme seit einem Monat l-Thyroxin 25...........
Nehme seit ca. 1 Jahr die Pille nicht mehr................hatte bis jetzt einen sehr unregelmäßigen Zyklus.............von 28-42 Tagen...........jetzt hoffe ich, dass ich durch die Tabletten wieder einen regelmäßigen Zyklus bekomme........
wie gehts bei dir weiter mit Tabletten etc.?
Gruß Sandy

Beitrag von dileyla 07.03.11 - 18:38 Uhr

Huhu #liebdrueck

also ich hatte im Januar einen TSH Wert von 3,8....was für mich echt supi ist.....wäre normal ein Grenzwert.

Dadurch das meine liebe Ma(die unbedingt Oma werden will ;O))meine Ärtztin belatschert hat....hat sich meine Ärztin mit dem Thema ausseinander gesetzt....ich muss einen Wert um 1, rum haben...aktuell mit L-Thyroxin 50.

Im März gehe ich jetzt nochmal hin und lasse den Wert nochmals checken...paralell bin ich im Januar zu meiner FA...die will jetzt durch die KIWU mich weiter checken lassen(hatte ich schon vor 3 Jahren war alles i.o) also Hormone Spermiogramm usw. ja und dann mache ich nebenbei ein ZB und Ovus....hach ich denke das reicht erstmal...

Lg

Beitrag von knautschimama 07.03.11 - 19:37 Uhr

hallo!
auch ich habe eine su und bin in ständiger kontrolle.
alle 2monate blutabnahme und alle 6 monate facharzt mit ultraschall.
ich muss auch mein lebenlang mittlerweile 1 1/2 tabl eutyrox 75mg und bei mir geht der wert bereits nach einem monat hinunter hat aber trotzdem 6 monate gedauert bis ich die richtige mg hatte bzw kann die sich auch wieder ändern. ihr müsst auf jeden fall regelmäßig zur blutabnahme so seht ihr wie euer wert aussieht und könnt handeln.
ss bin ich nach bereits 6 monaten tabl einnahme noch immer nicht doch das hat nichts mit su zu tun.
acha ja zyklus hatte ich bzw hab ich immer regelmäßig 30 tage auch schon vorher. es immer so um den 20zt

liebe grüsse

Beitrag von dileyla 07.03.11 - 19:58 Uhr

Hey,

okay man denkt garnicht das dieses kleine Ding soviel verursachen kann....also ES hat meine FA auch schon paar mal bei mir gesehen....das ich jetzt keinen habe hoffe ich das es wegen der Einstellung auf die Tabletten ist....also vorgenommen habe ich mir jetzt auch regelmässig meinen Wert zu checken.....Zyklus ist bei mir schon immer höchst warscheinlich durch SU so unregelmässig.....

Oh man ich hoffe es klappt bald und ich bin erst einmal gut eingestellt....ich habe viel darüber gelesen und Ja ihr habt recht es ist echt wichtig :O(...

Ich hoffe bei uns schnaggelt es wenn wir richtig eingestellt sind..

#kleeich wünsche Euch allen viiiiiiiel Glück

Beitrag von kio518 07.03.11 - 20:42 Uhr

Ich hab auch eine SU, bin aber trotzdem SS geworden, leider hat´s beim ersten mal nicht gehalten und dann bin ich eingestellt wurden. Allerdings hatte ich trotzdem einen Regelmäßigen Zyklus von 28-30 Tagen mit ES um ZT 14-15. Ich nehm zur Zeit L-Thyrox 75mg und steh jetzt wieder mehr unter Kontrolle.
Bei mir hat das einstellen ungefähr 3 Monate gedauert und nochmal 6 Monate bis sich wieder SS geworden bin, der Zyklus ist regelmäßig geblieben.

Vielleicht solltest du dich nochmal durchchecken lassen, u.U. liegt es nicht nur an deiner SD sonder hat auch was mit den Hormonen zu tun.
Unregelmäßige Zyklen lassen sich eigentlich relativ zielgerecht behandeln wenn man den genauen Grund kennt.
LG Kio+#ei (11.SSW)