DSDS mal eine frage,was würdet ihr tun

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von tokessaw 07.03.11 - 18:26 Uhr

hallo ihr lieben,
so was würdet ihr tun?wenn meine tochter bei dem mist mitmachen würde,und dauernd zusammen bricht,spätestens nach dem 2.mal hätte ich sie raus genommen aus dem projekt.
wieso machen die elter das nicht?mir brauch auch keiner sagen,das die eltern sie ja schließlich nun nach hause geholt haben.ich würde mein kind schützen und nicht noch weiter verheizen.....
lg

Beitrag von honey85 07.03.11 - 18:39 Uhr

meine Kinder würden unter 18 da überhaupt nicht hingehen, also muss ich sie folgend auch nicht abholen.

ich hab mir die Tage mal überlegt dass die Eltern diese Sache beenden müssten (was sie ja mittlerweile gemacht haben, also sie zumindest da raus geholt haben)

das ist ein Fall fürs Jugendamt.

Der Oberknaller ist halt echt, dass die den Schreyl da hin setzen und in der Show das breit treten.

Das hat mit Talentsuche schon lange nichts mehr zu tun.

Beitrag von clementine80 07.03.11 - 18:46 Uhr

Gute Frage...ich weiß nicht genau was hinter den Kameras abgeht, was man da unterschreibt usw.

Als ich gelesen habe dass Ninas Papa sie nach Hause geholt hab dachte ich mir: das hätte ich auch getan...
Aber ob ich sie früher geholt hätte kann ich nicht sagen. Es ist schließlich ihr Traum! Und wenn mein Kind einen Traum hat und nach dem zweiten Zusammenbruch mich anbettelt: "bitte bitte lasst mich weiter machen, weil..." dann würde ich sie vielleicht auch drin lassen. Keine Ahnung!

Ich hatte in meiner Ausbildung auch eine scheiß Zeit...schlimmer als irgendein Zickenkrieg, ich wollte sie beenden also musste ich da durch ;-)
O.k. scheiß Vergleich aber trotzdem.

Was ich eigentlich nur sagen wollte: hätte, wäre, wenn... erst einmal muss man in der Situation stecken um es beurteilen zu können!

LG

Beitrag von pupsismum 07.03.11 - 19:10 Uhr

Ich würde mein Kind da gar nicht erst mitmachen lassen. Diese Sendung ist doch der größte Mist und mein Kind muss sich nicht beleidigen und vorführen lassen, nur damit die Quote hochgetrieben wird, um dann am Ende doch keinen Erfolg zu haben, dafür aber als Depp "der ja bei DSDS mitgemacht hat" milde belächelt zu werden.

Wie viele Teilnehmer aus den letzten 8 Jahren sind den wirklich erfolgreich?

Nee, da kannste ja besser bei einem Produzenten auf den Quatschi singen, damit kommt man wahrscheinlich noch eher ans Ziel.

Gruß
p

Beitrag von lennard81 07.03.11 - 19:52 Uhr

Hi, ich kann dir da nur zustimmen. Wer so blöd ist sein Kind dort mitmachen zu lassen dem ist wahrscheinlich auch alles andere egal, nur um des "Erfolges" willen.
Ich kann auch überhaupt nicht verstehen, warum man sich diese Sch***** anschaut, jedes Jahr derselbe Blödsinn, am Ende hört man doch eh nichts mehr von den sogenannten "Superstars". Aber naja, ist wohl Generation BILD...

Beitrag von claudia.1970 07.03.11 - 20:15 Uhr

Hallo

Ich hatte in einem anderen Beitrag das Thema auch schonmal aufgefasst und wenns meine Tochter wäre dann hätte ich sie nicht nur aus der Villa geholt sondern sie komplett aus der Show genommen.
Derzeit sieht es ja so aus das sie sie nur aus der Villa geholt haben und sich noch nicht einig darüber sind ob sie weiter macht oder nicht.

Also ich für meinen Teil würde versuchen meinem Kind sowas auszureden.
Sollte sich meine Tochter jedoch auch nach einem Gespräch dafür entscheiden zu so einem Casting zu gehen und weiterkommen dann würde ich mich erstmal geschlagen geben.
Wenn ich jedoch sehe das es meinem Kind schlecht geht und sie mehrfach einen Zusammenbruch erleidet dann würde ich dem Wunsch dort weiterhin mitzumachen nicht mehr stattgeben. Ich würde sie dort nicht mehr hingehen lassen auch auf die Gefahr hin das sie mir das nie verzeihen würde.

Letztenendes haben wir als Eltern eine Fürsorgepflicht und solange die Kids noch nicht 18 sind habe ich als Mutter die entsprechenden Entscheidungen zu treffen und die würde ich zum Wohl des Kindes auch gegen deren Willen durchsetzen.

LG
Claudia

Beitrag von krokolady 07.03.11 - 21:45 Uhr

nunja....sie ist 17...... bei einigen dingen haben Eltern vielleicht noch ein Wörtchen mitzureden......aber ich glaube hätte meine Tochter mit 17 damals versucht ihren Traum zu erfüllen, hätte ich sie auch unterstützt.
Und ihr selbst die entscheidung überlassen wie weit sie dabei gehen will.

Beitrag von 123bhtrsfe456 07.03.11 - 23:52 Uhr

Hallo,

meine Töchter dürften definitiv nicht bei so einem Format mitmachen.

Wer wirklich begabt ist, kann mit seiner Musik auch so glücklich werden und wer kein Talent hat sollte sich nicht in so einem Format vorführen lassen.

Selbst wenn man die ganze Schose gewinnen sollte, steckt man in einem mittelmäßigen musikalischen Konzept und kann eine Karriere mit musikalischen Anspruch ganz weit zurückstellen.



Beitrag von flogginmolly 08.03.11 - 08:04 Uhr

Nina ist ein Kind, ein verwöhntes und verblendetes Kind. Die Eltern sind maßgeblich daran beteiligt, dass sie ein übersteigertes Selbstwertgefühl hat und Kontra nicht gewohnt ist. Warum sollten die Eltern sie da raus holen??? Sie haben ihr Kind geprägt und bekommen vermutlich auch genügend Kohle dafür ihre Tochter so durch die Klatschblätter zu reichen. Die Dramaturgie wird bei DSDS jedes Jahr gesteigert...warten wir noch 1 oder 2 Jahre, dann gibt es wahrscheinlich auch eine Quoten Leiche...

Beitrag von gingerbun 09.03.11 - 10:37 Uhr

So siehts mal aus!!!
Britta

Beitrag von ostsonne 09.03.11 - 12:19 Uhr

Wieso ist Nina verwöhnt ? Nur weil sie auf Ordnung steht ?
Und wenn du grade von Ihren Eltern sprichst: " Sie haben ihr Kind geprägt",
dann hast du wohl den Satz von Anna`s Mutter nicht gehört, in dem sie sagte, das Nina "assozial" ist. DAS ist bezeichnend.....genauso wie diese Anna Sarah rausgemoppt hat und diesen Satz "ich hasse Sarah" rausgehaun hat.
Ja warum hasst sie die denn so ? Weil sie BESSER war als sie selbst.