Unser Kater

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von justin03 07.03.11 - 18:36 Uhr

Ist seid Freitag verschwunden..Wir sind sooooo Traurig,haben heute mittag im Ort Zettel aufgehängt,und nach ihm zum 1000mal gesucht.....Bei Tasso und den Tierheimen ist er auch als vermisst gemeldet...
Ach Mensch das ist soooo ein schlechtes Gefühl was einen plakt...
Hat das auch schon mal jemand mitgemacht???Und ein Happyend zu erzählen????Traurige Grüße Sandra

Beitrag von ungeheuerlich 07.03.11 - 19:04 Uhr

Hallo,

wie alt ist er denn, ist er kastriert?

Also viele Kater gehen jetzt auf Wanderschaft, Frühling eben :-).

Unser war regelmäßig mal weg, obwohl er kastriert war. Das konnten teilweise bis an die 2 Wochen sein.

Würde jetzt nicht gleich an das Schlimmste denken. Wahrscheinlich sitzt er irgendwann wie selbstverständlich vor der Tür.

Ich drück Dir die Daumen!

LG

Kerstin

Beitrag von justin03 07.03.11 - 19:24 Uhr

Hallo ungeheuerlich....
Er ist 5 Jahre,und Kastriert....
Ich hoffe auch noch das er kommt,aber man kann gegen das Kopfkino leider nix machen....Ich dachte immer Kastrierte Kater gehen nicht auf Wanderschaft...LG Sandra

Beitrag von celi98 07.03.11 - 20:23 Uhr

hallo,

vielleicht ist er irgendwo aus versehen eingespertt worden. ich würde noch mal in der nachbarschaft klingeln und bitten, dass in garagen und keller geschaut wird.

mir ist die katze der nachbarin abgehauen, als ich die während deren urlaub versorgt hatte. erst nach drei wochen ist sie das erste mal wieder gesehen worden, das einfangen hat dann noch ein paar tage gedauert.

drücj euch die daumen, dass er wiederkommt.

lg sonja

Beitrag von sunshine1919 08.03.11 - 08:15 Uhr

Hallo Sandra,

leider musste ich das selbe vor 6 Wochen erleben. Hier mal der Link

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=34&id=3004000

und dann ist es noch viel schlimmer gekommen.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=34&tid=3014539


Ich hoffe dein kleiner Kater macht nur einen längeren Ausflug und kommt doch wieder nach Hause, aber bis dahin bleibt dir nichts anders übrig als suchen, suchen, suchen!!! Wir gehen fest davon aus das unser kleiner Schatz von jemandem mitgenommen wurde. Wir haben eine Anzeige im Gemeindeanzeiger aufgegeben und genau an dem Tag ist er gestorben.
Ich drück dir ganz fest die Daumen!!!!! #klee

Liebe Grüße
Tatjana


Beitrag von justin03 08.03.11 - 11:15 Uhr

Hallo Tatjana
Ich hoffe auch sehr das er nur ein Ausflug macht,aber diese Ungewissheit bringt einen fast um...Ich ertappe mich immer wieder das ich an die Terasse laufe und schaue ob ich ihn sehe..
Und sein Freund (also unser 2Kater)sucht auch ständig nach ihm...Ich meine ihm anzusehen das er total Traurig ist...
Ich werde auch morgen noch eine Anzeige im Gemeindeblatt machen...
Ich halte euch auf dem laufenden und bitte bitte drückt uns die Daumen..
LG Sandra

Beitrag von sunshine1919 08.03.11 - 12:53 Uhr

Ich weiß was du meinst. Ich bin teilweise sogar nachts aufgestanden um zu sehen ob er vor der Türe steht. Wir sind den ganzen Tag durch die Straßen gelaufen um ihn zu suchen. Ich hab mir sorgen gemacht, obe er irgendwo eingesperrt wurde (ohne essen, ohne trinken?). Ich konnte nachts nicht mehr schlafen.
Das schlimme ist diese Ungewissheit. So schlimm es sich anhören mag, wenn ein Tier tot ist kann man damit abschließen, sich verabschieden. Solange du nicht weißt was mit deinem Tier passiert ist, hast du keine ruhige Minute.
Ich hoffe er kommt zurück.

Beitrag von justin03 08.03.11 - 13:14 Uhr

Jetzt habe ich die Tierärzte in der Umgebung angerufen,und da ist am Wochenende ein Schwarzer Kater eingeliefert worden,aber sie kann die Tattoonummer nicht richtig enzieffern...Jetzt gehen wir heute mittag schauen,aber er wird es nicht sein,weil er ein ganzes Stück weit weg von unserem Ort gefunden wurde....Obwohl die Beschreibung passen würde...Aber ich kann mich nicht an ein weißes Haar erinnern.....LG Sandra

Beitrag von snoopygirl-2009 08.03.11 - 13:54 Uhr

Meine Kater verschwinden beim ersten Sonnenschein trotz Kastration für mehrere Wochen und kommen doch wieder nach Hause. Völlig verranzt, aber gesund.

Alles Gute#liebdrueck

Beitrag von 87.aepfelchen.87 08.03.11 - 14:06 Uhr

Katzen und Kater können ganz schön weit Wandern. Zur Zeit geht es bei uns wieder aber vor ein paar Tagen hatte unser Kater auch einen Starken freiheitsdrang zumal auch eine Rollige Dame in der Nähe wohnt. Felix ist zwar Kastiert aber das Gejaule fand er trotzdem toll.

Der Kater meine Eltern ist auch regelmäßig über den Balkon getürmt als er noch Jung war und kam erst Tage später wieder. Er saß dann Jaulend vor der Kellertür und wollte rein und oh oh das gab Ärger mit seiner Schwerster. :-P Nach ein paar Tagen war aber alles wieder ok.

Drücke dir die Daumen.

Sag bitte wie es ausgegangen ist.

Beitrag von justin03 08.03.11 - 14:17 Uhr

Mache ich natürlich....
Finde es auch toll wenn man mit jemanden noch seine Sorgen teilen kann,oder auch betroffene ihre Geschichte erzählen...LG Sandra

Beitrag von justin03 08.03.11 - 17:47 Uhr

Kommen gerade vom Tierarzt,und was soll ich sagen es war nicht unser Tommy...#heul

Beitrag von 87.aepfelchen.87 08.03.11 - 18:30 Uhr

Das tut mir leid hoffe das Tommy bald wieder kommt. :-)

Beitrag von julianstantchen 08.03.11 - 19:44 Uhr

Och man, noch kein Tommy da? Ich wollte bis heute warten und hab gehofft, er kommt bis heute.

Zu unseren Geschichten, ich hatte bisher immer Glück. Meine Katze war schon 2x weg (4-5 Tage), mein Kater ebenfalls. Die zweite Katze war mal auf ein Vordach gestiegen und kam nicht mehr runter.

Der Kater war ? keine Ahnung wo, die erste Katze war 2x eingesperrt. Ein Mal auf einem DAchboden, 1x in einer Garage.


Wenn Katzen verschwinden, ist das immer fies, denn die Ungewissheit ist immer sehr groß und im Gegensatz zu Hunden, sind Katzen seltenst gechipt.

Gib die Hoffnung nicht auf, bei dem Wetter reißen die Menschen wirklich Fenster und Türen auf, entrumpeln Garagen und Katzen sind ja so fürchterlich neugierig.

Ich hoffe bald, dass ich hier positive Nachrichten von Tommy lesen kann.

LG