Märzis - Ich mag nicht mehr!!! - SILOPO

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lumpina268 07.03.11 - 18:39 Uhr

Hallo ihr Lieben...

Ich muss mich nun einfach mal auskotzen, sorry... Ich liege seit 3.3 im KH. Ärztin hat mich mal wieder eingewiesen wegen schlechtem CTG... Da ich nächste Woche bzw. diese Woche Freitag sowieso hätte zur Einleitung reingemusst hätte, meinten die wir können es auch jetzt schon versuchen, da ich am 4.3 bei 38+0 war (Vorgeschichte Diabetes, bisschen zu viel Fruchtwasser usw.)

Hier am Freitag noch Wehenbelastungstest gemacht, alles tutti, Samstag ging es los...

1/4 Cyclotec Morgens, CTG, nix - Mittag 1/2 Cyclotec, CTG, nix, Nachmittag das Gleiche Spiel... Kein Erfolg...

Sonntag:

Das Gleiche über den Tag, Null erfolg

Heute: Selbes Spiel - Kein Glück...

Warum schlägt den der Mist nicht an???? Ich werd Wahnsinnig... Morgen bekomm ich dann Gel, mal sehen was das bringt... Neben mir im Zimmer ist eine die ist schon den 6. Tag (!!!!) zur Einleitung hier und hat erst seit heute Mittag Miniwehen...

Oh man ey, ich hoffe es geht schnell und die Püppi lässt nicht mehr so lange auf sich warten...

Ach und an alle die nun meckern " ist ja auch zu früh " - Das weiss ich das wissen die Ärzte aber ich darf nicht über Termin wegen der Diabetes, warum das so ist wissen die Ärzte nicht ich :-p

Ich hoffe bei euch anderen Märzis geht alles gut vorran und es purzelt bald noch mehr süße Babies...

lg lumpina

Beitrag von didyou 07.03.11 - 18:49 Uhr

Huhu,

ich wünsche dir in jedem Fall das es bald losgeht und du deine Kleine im Arm halten kannst :-)

Hab aber mal ne Frage: Hast du insulinpflichtige Diabetes in der SS oder "nur" eine wo du messen musstest?

LG Didyou

Beitrag von lumpina268 07.03.11 - 18:57 Uhr

Ich hatte vor der Schwangerschaft "normale" Diabetes die super mit Tabletten eingestellt war, die musste ich dann aber absetzen da sie ja in der SS nicht zugelassen sind und spritze seit der 11. Woche Langzeitinsulin und seit der 34. Woche noch zusätzlich Normalinsulin, aber nur auf Bedarf wenn der Zucker nach dem Essen zu hoch gehen sollte, was er extrem selten tut :-) Ich hoffe nach der SS diese rumgespritze lassen zu können, die Stellen sind schon grün und blau :-)

Beitrag von paulchenmc 07.03.11 - 18:52 Uhr

Huhu, ich war auch ne Woche zum einleiten im KKH, am Ende kam sie bei 39+6 nach 4x einleiten mit Gel und erst erfolglosem Tropf ... dafür gings am Ende mit nichtmal 3h von der ersten richtigen Wehe bis zum Kind ganz schnell. Vielleicht baut dich das auf :-)

Beitrag von metalbraut88 07.03.11 - 19:17 Uhr

Huhu war auch ursprünglich ein Märzi bei mir hat die Einleitung 6 Tage gedauert!!!!!

Am 21.02. wurde bei 39. SSW Eingeleitet mit Wehencocktail und dann ab Dienstag bis Freitag immer 2 mal täglich Cytotec was mir so schlimme Wehen bereitete dass ich dann Freitags an den Tropf kam!!!!! Über nacht jedoch gingen alle Wehen weg #heul da ich zu erschöpft war und muttemund seit Dienstags bei 6cm war und sich nichts tat #schwitz bekam ich Samstags morgens um 1.00 Uhr ne PDA welche aber nur meine Beine betäubte #aerger dann stach der arzt 11.30 die Fruchtblase auf und schwupps um 12.01 war meine Tochter geschlüpft #huepf

Also leider muss ich dir sagen dass es echt laaaaaaaaaaaaaaaaange dauern kann und dann auxch sehr kräftezehrend ist #schock aber das schaffst schon drücke dir die Daumen #pro

gruß Metalbraut88 mit Amelia 9 Tage jung

Beitrag von manu0379 07.03.11 - 19:21 Uhr

Na du machst mir ja Mut :-( Ich darf am Freitag zur Einleitung ins KH, wenn unsere Tochter nicht vorher doch noch von allein den Startschuß gibt.

Auch ich werde wegen einer insulinpflichtigen (nur Basalinsulin) Schwangerschaftsdiabetes eingeleitet (am ET) und werde gleich das Gel verlangen. Das wirkt nämlich dort wo es soll und ich verspreche mir da mehr Erfolg als von dieser komischen Magentablette, die Wehen auslösend wirken soll.

Außerdem muss unsere Tochter spätestens am 12.03. da sein, weil meine Schwester am 14.03. nach NL zum Arbeiten muss und wir uns dann ewig nicht sehen, bzw. sie ihre erste Nichte ewig nicht sehen wird.

Kannst du nicht nach einem KS fragen? Das wäre zwar auch nicht meine bevorzugte Wahl zu entbinden, aber wenn Euer Kind so gar nicht reagiert ist das ja mehr als frustrierend.

Ich drücke die Daumen, dass das Gel nun anschlägt und du nicht noch ewig in den Wehen liegen musst.

LG manu

Beitrag von lumpina268 07.03.11 - 20:11 Uhr


So, nun war ich nochmal fix beim CTG... Wunderschön, Püppi war lieb, nur wie immer keine Wehe in Sicht... Naja morgen Gel...

KS? Naja hab ich mir auch überlegt aber wieder verworfen... Warum soll ich mich aufschneiden lassen wenn es eigentlich keinen Grund dafür gibt? Wäre es nun dringend medizinisch notwendig, ja dann sicher aber warum nicht normal entbinden und das "Erlebnis", wenn auch schmerzhaft, verpassen?

Das Schlimme ist die Ungeduld, aber hey wir sind doch alle schon ein paar Wochen schwanger, die paar Tage bekommt man auch noch rum hm? :-)

Zudem schlägt jede Frau anders auf die verschiedenen Methoden der Einleitung an, ich würde mir da jetzt keine Gedanken machen, andere haben 1/4 Tablette Cyotec bekommen und das Kind war nach ein paar Stunden da, muss ja nicht jeder so rumzicken wie ich :-p