Wie effektiv ist die Temperaturkurve?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von giftzwerg8 07.03.11 - 19:31 Uhr

Hallo,
hab heute angefangen meine ersten Temperaturkurve zu führen. Bis jetzt hab ich es immer mit einem 28 Tage Zyklus probiert, also sozusagen auf gut glück und versuche es nun über diese Methode.
Hat jemand schon gute und erfolgreiche Erfahrungen über diesen Weg gemacht?
Meistens bemerke ich meinen Eisprung durch den stechenden Leistenschmerz, aber wenn man im Streß ist, dann geht so etwas auch leicht an einem unbemerkt vorüber.

Vielen Dank!
LG
Girftzwerg8

Beitrag von raquel1975 07.03.11 - 19:38 Uhr

Hallo Giftzwerg,

ob es hilft oder nicht, keine Ahnung - ich bin jedenfalls noch nicht schwanger ;-)

Aber die Tempikurven haben mir geholfen, meinen Körper besser zu verstehen. Einfach auch dadurch, dass ich einiges an Informationen gesammelt habe, dass ich meinen Körper genauer beobachtet habe. Und die Kurve hilft einfach auch, all das festzuhalten und zu vergleichen.

Schaden kann es jedenfalls nicht. :-)

Liebe Grüße
Jana

Beitrag von knorkelchen 07.03.11 - 19:48 Uhr

ich schließe mich an...

habe auch gerade damit begonnen, um auch festzustellen ob ich einen Es habe....lass mich einfach überraschen.

wie gesagt, schaden kann es nicht. im gegebteil...es kann doch seht hilfreich sein, um seinen körper besser kennen zu lernen.

#winke

Beitrag von ju.ra. 07.03.11 - 19:59 Uhr

aber bitte nicht vergessen das die kurve einen ES anzeigt wenn der schon WAR....

ovus helfen ganz gut um den ES schon vorher fest zu stellen...

viel glück #klee

Beitrag von beanie-86 07.03.11 - 21:11 Uhr

Hallo.
Bei mir ists auch der erste ÜZ mit Temperaturmethode. Ich spüre eigentlich immer meinen ES sehr deutlich.
Ich finde die Methode interessant, da man gut hibbeln und evtl. sehen kann obs geklappt hat.
Und ich dachte auch immer ich sehe den ES an meinem Zervixschleim, aber der scheint schon ein paar Tage vor dem ES so spinnbar und reichlich zu sein. Bei mir zumindest. Und das finde ich sehr interessant, weil ich das vorher nicht wusste...

Beitrag von giftzwerg8 08.03.11 - 00:29 Uhr

Danke für die ganzen Antworten.
Dann werde ich das mal ausprobieren und dann sehen was die Temperatur dann so macht, ob sie oben bleibt oder kurz vorher wieder abfällt.
Beim letzten Mal hat es leider nicht geklappt, war sogar ein paar Tage drüber, Test gemacht, negativ und am nächsten Tag hab ich sie dann auch schon bekommen, leider...
Aber ich bin optimistisch.

LG
giftzwerg8