Knubbel hinterm Ohr!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von hopelove 07.03.11 - 20:21 Uhr

Hallo!

Bitte helft mir mal schnell!
Mein Sohn ist seit November jetzt das 5 mal ein bißchen Erkältet und er bekommt jeden Monat einen Zahn auch seit November.
Jetzt hat er immer mal wieder ein knubbelchen hinterm Ohr. Mal dicker und mal fast gar nicht mehr da. Als Baby hatte er das auch mal und da meinte meine Hebamme das wären die Drüsen. Meine Schwiegermutter hat gestern auch gemeint das wären die Drüsen. Jetzt sitze ich hier und mache mir als so sorgen weil ich am Donnerstag Germanys next Topmodel geschaut habe und da hatte ja die eine Kanidatin Drüsenkrebs.
Kann mir jemand helfen??????????????

Lg hopelove

Beitrag von loona-78 07.03.11 - 20:24 Uhr

Hi,

kann dich beruhigen, das hat mein kleiner auch. Aber auch von geburt an. Das sind laut unserem KiA Lymphknoten. Wenn die kleinen einen Infekt haben dann spürt man sie.

lg
loona-78

Beitrag von koerci 07.03.11 - 20:25 Uhr

Du meinst unterhalb vom Ohr am Hals??
Das hat meine Maus auch, wenn sie erkältet ist oder Zähne bekommt.
Unser Kia meinte ebenfalls, das wären die Drüsen, die bei einer Imunschwäche schonmal anschwellen können.

Mach dir keine Gedanken!!

LG
koerCi

Beitrag von cori0815 07.03.11 - 20:35 Uhr

hi hopelove!

Sei beruhigt: Bei Kindern treten die Lymphdrüsen sehr deutlich hervor und bleiben oft über einen sehr langen Zeitraum geschwollen, auch wenn keine offensichtliche Infektion vorliegt. Da könnte sicher sogar schon das Zahnen und die damit oft verbundene Abwehrschwäche ausreichen.

Mein Sohn hatte auch in dem Alter einen fiesen dicken Lymphknoten, den ich sinnigerweise an einem Freitag abend entdeckte. An dem Wochenende bin ich fast gestorben vor Angst, was es alles sein könnte. Aber der Kinderarzt konnte mich beruhigen.

Wenn du wirklich arg beunruhigt bist, lass den Arzt beim nächsten Besuch drauf schauen. Aber ich glaube nicht, dass es was Unnormales ist.

Lg
cori