Was für eine Geburtstagstorte

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von my.tj 07.03.11 - 20:32 Uhr

Mein Kleiner hat zwar erst in 3 Monaten Geburtstag aber da es sein Erster ist m,öchte ich doch nach möglichkeit alles gut geplant haben!!Nächsten monat sind auch schon seine geschenek da damit ich das auch schonmal erledigt habe und vorher nur wegen essen und trinken inkl deko einkaufen muss!!
Aber jetzt ist mir eingefallen das ich gar nicht weiss was für eine Torte ich machen soll,weil ich auch nicht weiss was alles rein darf!!Ich habe zwar jetzt schon im internet gelesen das ein bayb bzw kleinkind ab dem ersten lebensjahr alles essen darf ausser jetzt gut gewürztes essen aber wer weiss ob das auch richtig ist!!

Wie war es denn bei euch??Was habt ihr für ne torte gemacht und habt ihr da auch alles rein gemacht was ihr dachtet bzw was rein gehört hat oder hab ihr euch danach gerichtet was euer kleiner oder kleinen durfte??!!

Ich wäre echt sehr dankbar wenn ihr mir helfen könntet!!#winke

Beitrag von schwilis1 07.03.11 - 20:33 Uhr

meine schwester hatte ne vegane torte gemacht.
aber ja, du kannst nen ganz normalen kuchen backen, oder sahnetorte, oder zimtschnecken, oder mohrenköpfe.

Beitrag von my.tj 07.03.11 - 20:36 Uhr

Hmmm heisst also ich muss wirklich nicht mehr drauf achten ob da eier rein kommen oder vollmilch!!Hab grade was gelesen wo die mutter tewas mit Honig gemacht hat #kratz aber ich denke das werde ich lassen!!

Beitrag von schwilis1 07.03.11 - 20:41 Uhr

naja... die ganze honig diskussion... ich weiß nicht. mit sicherheit ist es nicht ratsam einen 2 wochen alten säugling honig auf den schnuller zu schmieren damit er diesen im mund behält. aber die 1 jahres regel bis auf den letzten TAg ausreizen? aber klar... wenn du dich dann wohler fühlst....

du solltest nur dinge weg lassen wo du weißt dass dein kind ein problem mit hat. zb milch weglassen bei milcheiweißallergie. eier weglassen bei hühnereiallergie etc.
ansonsten ran an die shcüsseln, die mutter gegrallt und los gehts :D

Beitrag von schwilis1 07.03.11 - 20:42 Uhr

ich meinte die Butter gekrallt :D

und... du kannst dein kind auch ruhig am familientisch mitessen lassen

Beitrag von my.tj 07.03.11 - 20:52 Uhr

er isst ja schon mit mir zusammen frühstück und mittags nur abends bekommt er noch seine flasche mit 9 monaten denke ich mal noch normal!!ansonsten koch ich für ihn mit nehme das für ihn ab bevor gewürz wird und fertig!!Das findet er ohne hin klasse aber wehe mami isst mal nach ihm mittag.......irgendwie kommt es mir so vor als wenn er mir mit seinen augen mein essen vom tellern linsen will!!#mampf

Beitrag von my.tj 07.03.11 - 20:47 Uhr

Milcheiweißallergie denke ich nicht das er sie hat den er knabbert(zhanlos) ja auch seinen keks einmal am tag wo das ja auch enthalten ist!!Aber ich hatte es gehabtgenauso wie ne kiwi und erdbeer allergie heisst er könnt damit ja vorbelastet sein oder??

hmmm ansonsten werd ich einfach mal seinen Kinderarzt fragen der kann mir doch bestimmt auch sagen was rein darf und was eher nicht oder meinst der lacht mich aus??#kratz

Beitrag von schwilis1 07.03.11 - 20:58 Uhr

kinderärzte... was soll ich zu denen sagen :) ich bin kein fan mehr von ihnen. wenn ich ihnen sage, dass ich meinen sohn 2 wochen vegan ernähre und seine haut (neurodermitis) fast abgeheilt ist, lachen die mich aus und erklären mir dass das eine nichts mit dem anderen zu tun hat und das man den kindern ruhig fleisch geben kann denn das tierische eiweiß da drinnen würde einem nichts ausmachen... (geirrt lieber doc, milchfrei hat nciht geriecht bei uns, da musste es vegan sein)

stimmt dein sohn ist jetzt erst 9 monate :) lass ihn probieren, wenn er probieren mag. kinder haben da ein gutes gespür für :)

könnte er ja und ich würde ihm auch keine kiwi geben :D

Beitrag von my.tj 07.03.11 - 21:11 Uhr

War auch kein fan von seiner alten kinderärztin aber mit seinem Kinderarzt jetzt bin ich sehr zu frieden er geht auf die eltern ein hört ihnen aufmerksam zu auch wenn es mal 5 min länger dauert beim erklären und wenn man als Mutter selbst eine idee hat etwas zu lindernd dann bespricht er es mit einem und versucht einem zu seite zu stehn!!

mein kleiner hatte nen wirklichen fiesen schnupfen bei seiner erkältung bin hin wegen nem husten saft da meinte für die nase okay babynasen tropfen und kochsalzlösung aber damit der kleine nachts besser schlafen kann nen kissen unter die matraze schieben damit es im end effekt besser ablaufen kann,darauf komm kaum ärzte sowas zu sagen zum mindest habe ich es von keinem gehör(schwester hat 2 kids und freundinnen haben kinder)

Beitrag von sanni582 07.03.11 - 20:44 Uhr

Hallo,

meine Eltern hatten immer einen "Kuchen" aus Leibnitzkekse und Apfelmus gemacht, die dann geschichtet wurden. Ist eine ziemliche Matscherei, weil alles ja ganz weich wird, aber wir haben es geliebt und tun es auch noch immer. Da ist dann definitiv nichts bedenkliches drin. Haben meine Kinder zum 1. auch bekommen.

Liebe Grüße
Sanni

Beitrag von k.leubecher 07.03.11 - 20:59 Uhr

Hallo
ich habe meinem Sohn eine 1 gebacken, gefüllt mit Buttercreme und mit Smarties und Zuckerguß dekoriert. Sie sah wunderschön aus und ist auch aufgegessen wurden von den Gästen. Unser Anton hat sich gefreut!!
Es war ein schöner Geburtstag.

Mfg

Beitrag von my.tj 07.03.11 - 21:06 Uhr

Hmmm naja mal schaun vielleicht schreiben hier bis morgen ja noch ein paar leute rein!!

Das heisst aber nicht das ich heut nicht dankbar wäre für eure kommis um gottes willen finde es super wie schnell hier geantwortet wird und alles!!
Das mit den Smarties fand ich eigentlich auch ganz gut und er hat si e auch gegessen??Sind doch ziemlich hart oder??Naja okay das eine kind hat da auch schon 2-3 beißerchen mehr meiner bekommt grade seine ersten beiden!!

Also wie gesagt lieben dank an euch und vielleicht fällt euch ja noch was ein!!

Wünsche euch eine gute nacht!!#winke

Beitrag von schwammerl 07.03.11 - 21:14 Uhr

Hallo,

ich habe für meine Maus zum 1. Geburtstag ein Erdbeerherz mit Vanillepuddingfüllung gebacken und oben noch eine Kerze natürlich in Einserform obendraufgesteckt. #torte

Es war sehr nett und die #kerze haben wir natürlich aufgehebt.

LG

schwammerl

Beitrag von pipers 07.03.11 - 21:33 Uhr

Hallo

Ich kann nicht so gut backen, aber ich hab für Amy zum 1. Geburtstag einen "Hello Kitty" Kuchen gebacken. Also eigentlich war es ein Fantakuchen (blechkuchen) und hab mit Zuckerguß eine Hello Kitty drauf gemalt. Kannst ja drauf malen was du möchtest.

Wenn dein Sohn keine Allergien oder sonstige unverträglichkeiten hat, kannste doch ruhig einen normalen Kuchen backen. Die kleinen essen doch höchstens 1-2 stückchen.

Ansonsten schau doch mal hier, da gibts viele gute Rezepte:
http://www.chefkoch.de/rezepte/677101170076919/Lettas-kleine-blaue-Elefant-Motivtorte.html

Lg

Beitrag von ani771 07.03.11 - 21:52 Uhr

Hey!
Mia habe ich am Samstag zum ersten Geburtstag eine Lok gebacken...

Einfach einen Zitronen oder Marmor oder Schokokuchen in einer Rechteckform backen-das dürfen die Kleenen auch essen-
dann stürzen und etwas auskühlen lassen
dann 1/3 abschneiden und auf das lange Ende legen und mit einem Holzspiess feststecken
alles mit Schokoguss übergiessen
dann mit Schriftfarbe, Smarties und Marshmallos verzieren
als Räder dienen kleine Prinzenrollen Kekse

Es sah sooo schön aus!! Meine hat das innere vom Kuchen gemümmelt und die Gäste haben geknusperet wie an einem Knusperhäuschen- war ein voller Erfolg:-D