Ringelröteln - Schwanger - Kita

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von yamie 07.03.11 - 20:41 Uhr

namd allerseits,


ich hab ein problem und würde gern mal andere meinungen hören.

bin jetzt in ende 8. woche schwanger. meine tochter (4j.) geht in den kindergarten. dort schwirren nun die ringelröteln rum. seltsamerweise nur in unserer gruppe.
bin bissl verwirrt wie ich mich nu verhalten soll. klar, sicherheitshalber versuche ich es zu vermeiden die kita zu betreten.

heute sprach mich die erzieherin an, ich solle mich doch auf antikörper testen lassen (war ich heut schon) weiter meinte sie, es gäbe viele ärzte die raten würden, sich vom kind zu separieren. solang alles vorbei wäre.

ööhm wie soll ich DAS denn machen? die gruppe hat um die 20 kinder, bisher eine handvoll erkrankt... unnu? warten bis sämtliche kids durch sind? kann doch wochen/monate dauern. wohin mit meiner tochter? (sie hatte die "kringelkröteln" schon)

darauf erwiederte die erzieherinn, daß das kind ja den virus übertragen könnte, auf mich.

ich weiß, zwischen der 8. und 20. schwangerschaftswoche ist man besonders gefährdet. nur, ich kann jetz nich noch ca. 11 wochen mein kind bei der oma lassen!?


is alles etwas viel jetzt, ich hoffe ich versteht was ich meine.



zu hülf!



lg
yamie



__________________________

dies ist KEINE signatur!

Beitrag von snoopyeva 07.03.11 - 20:44 Uhr

Hallo!

Antikörpertest- ganz schnell.

Bis zum Ergebnis würde ich mein Kind zuhause lassen.

Grüße, eva

Beitrag von yamie 08.03.11 - 08:17 Uhr

ok, doofe frage: warum das kind zu hause lassen? sie hatte sie doch schon und ist immun. der virus kann doch nicht solang überleben, um dann auf mich zu "springen"?

#kratz

Beitrag von snoopyeva 08.03.11 - 11:08 Uhr

Hallo!

Du hast nicht geschrieben, daß Dein Kind den Virus schon hatte. Wann hatte sie es denn? Vor deiner Schwangerschaft oder jetzt?
Wenn sie es schon hatte ist sie natürlich immun. Dann kann sie auch gehen. Aber dann musst DU Dich testen lassen. Ehrlich gesagt,kann ich nicht verstehen, weshalb Du es nicht schon getestet hast. Ringelröteln sind wirklich hochgradig gefährlich für Schwangere. Natürlich abhängig von der SSW. Aber das Risisko ist doch sehr hoch.

Grüße, eva

Beitrag von bussi999 07.03.11 - 21:38 Uhr

hallo,

lass deine tochter zu hause, bis dein frauenarzt einen test gemacht hat und du das ergebnis hast.

war bei mir genauso. ich mußte meine tochter zu hause lassen. letzendlich hatte ich antikörper. muß sie also schon mal gehabt haben. wobei, wenn man sie sehen kann, sind ringelröteln nicht mehr ansteckend...

ich wünsch dir noch eine schöne schwangerschaft

lg kirsten

Beitrag von yamie 08.03.11 - 08:18 Uhr

hey,

gleiche frage wie oben, warum mein kind zu hause lassen? sie hatte sie ja schon. der virus überlebt doch ohne wirt nich solang, um mich dann zu infizieren?

hab ich da einen denkfehler?

Beitrag von krissy2000 07.03.11 - 23:40 Uhr

Also ich hatte mal dasselbe Problem. Mir wurde gleich gesagt, dass ich nun meinen Sohn die naechsten 3 Wochen daheim lassen soll, da die Inkubationszeit solange dauert. In der Zeit liess ich mich dann testen und dann stellte sich raus, dass ich die Ringelroeteln schon mal gehabt haben muss. Daraufhin konnte mein Sohn gleich wieder in den Kiga gehen.

Lg Krissy