Speichel verändert sich im Zyklus?!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von oukami 07.03.11 - 20:43 Uhr

Hallo ihr Lieben,

habe nur ich allein den Eindruck, dass sich die Beschaffenheit des Speichels im Verlauf des Zyklus ändert oder ist das schon mal jemandem von euch ebenfalls aufgefallen?

Das Thema ist vielleicht ein wenig eklig, sorry, aber ich möchte erklären, wie ich dazu kam, das zu "testen".

Ich hatte schon im vergangenen Zyklus das Gefühl, dass sich mein Speichel während der fruchtbaren Tage anders anfühlt, aber gestern (mein "Verdacht auf ES Tag") wollte ich es mir dann mal ansehen.

Leider besitze ich kein Mikroskop, sodass ich keine "Farnmuster" oder Kristalle in Speichel oder ZS beobachten kann. Daher musste ich auf eine ganz simple Betrachtungsmethode zurückgreifen.

Ich habe einfach mal versucht, eine kleine Menge Speichel vorsichtig über die Unterlippe tropfen zu lassen. Dieser zog einen ganz langen glasigen Faden, der von der Konsistenz eher war wie Eiklar als wie Wasser. Er brauchte einige Zeit, bis er abriss. Zwischen den Fingern war er annähernd spinnbar.

Heute habe ich das Ganze dann noch einmal gemacht. Mehrmals ließ ich vorsichtig etwas Speichel über die Unterlippe tropfen, doch kein einzige Mal gelang es mir, einen langen Faden zu kreieren. Immer fiel der Speichel als Tropfen herunter und war auch bedeutend schaumiger und wässriger als gestern - von der Eiklarkonsistenz war keine Spur mehr.

Nun frage ich mich:
1.) Hat das außer mir schon jemand beobachtet?
2.) Kann man den Speichel ergänzend zum ZS (zum Beispiel wenn man nach dem Herzeln nicht genau weiß, ob man es mit Sperma oder ZS zu tun hat) beobachten, um die fruchtbaren Tage herauszufinden?

Danke fürs Lesen, vielleicht mag ja jemand antworten?

Liebe Grüße
Oukami #winke

Beitrag von octobersunshine 07.03.11 - 20:50 Uhr

Hallo Oukami, hab mal gegooglt, war mir nämlich auch neu, mit dem speichel.
http://www.9monate.de/speichel_zervixschleimtests.html

finde den Artikel wirklich passend.

Beitrag von oukami 07.03.11 - 20:54 Uhr

Hi Octobersunshine,

danke für den Link, den kannte ich bereits.
Die dort aufgeführten Farnkrautmuster meinte ich oben als ich schrieb, dass ich leider kein Mikroskop besitze. Von daher kann ich die Optik und die kristalline Struktur des Speichels nicht beobachten oder Vergleiche daraus ziehen.

Ich wüsste einfach gern, ob jemand die Veränderungen, die man mit bloßem Auge sehen kann, auch wahrnimmt.

Liebe Grüße
Oukami

Beitrag von crazyeye 07.03.11 - 20:56 Uhr

#winke
also gelesen habe ich davon noch nichts, ich werde es aber auch mal beobachten - ein wirklich Interessanter Ansatz ;-)
Wir könnten ja eine Urbia.de Studie draus machen #schein

Beitrag von nicollo87 07.03.11 - 21:14 Uhr

Hallo,

ich weis das es Speicherlovutests gibt, also scheint sich der Speichel auch im Zyklus zu verändern sonst gäbe es ja solche Tests nicht ;-)