Mutterschaftsgeld

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von buegelfee2010 07.03.11 - 20:44 Uhr

Ich bin gerade beim Mutterschaftsgeld etwas ratlos. Wir lassen in der Firma den Lohn über den Steuerberater machen. Muss ich nun selbst Mutterschaftsgeld bei meiner Krankenkasse beantragen und bekomme dann von der KK das Mutterschaftsgeld und die Differenz zum Arbeitsentgelt vom Arbeitgeber oder 100 % von Arbeitgeber und der holt sich dann von meiner KK das Mutterschaftsgeld, so dass ich einfach den Steuerberater über den voraussichtlichen ET unterrichten muss??

Danke schonmal.

Beitrag von milkachoc 07.03.11 - 20:46 Uhr

Dein FA wird dir einige Wochen vor Beginn des Mutterschutzes ein kleines blaues Formular aushändigen, welches du ausfüllen und an deine Krankenkasse schicken musst....das ist alles, was du tun musst....

Du bekommst dann nen Teil von der Kasse überwiesen und die Differenz vom Arbeitgeber...

LG

Beitrag von judithuber 07.03.11 - 20:46 Uhr

Hallo,

also du holst dir frühestens 7 Wochen vor ET diese Bescheinigung vom FA für deinen ET. Eine Kopie kriegt der Arbeitgeber, also die Personalabteilung, das Original gibst Du an die KK weiter, hinten ausfüllen und alles weitere regelt deine Krankenkasse dann mit deinem Arbeitgeber.

So war das bei mir.

Viele Grüße
Judit

Beitrag von buegelfee2010 07.03.11 - 20:50 Uhr

Ich danke Euch. Dann dürfte ich in ca. 3 Wochen ja so ein Formular vom FA bekommen. Ists ja mal einfacher, als gedacht ;-)