wie lange hypoallerene anfangsnahrung?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von julis8 07.03.11 - 20:49 Uhr

hallo,

ich gebe meinem sohn seit der geburt die HA Nahrung von Hipp, weil ich selber Allergien habe. Nun hab ich seit einer woche das gefühl, dass mein sohn nicht mehr satt wird von pre.

Wielange muss man die HA Nahrung geben, damit das Allergierisiko gesenkt wird? Könnte ich auch z.B am Abend auf 1er umsteigen?

danke für eure tipps

Beitrag von sarahjane 07.03.11 - 21:14 Uhr

Bei bestehendem Allergierisiko sollte hypoallergene Säuglingsmilchnahrung (wenn ein Kind nicht ganz oder teilweise per Brust ernährt werden kann, darf, soll oder möchte) wenigstens in den ersten 4 bis 6 Monaten gefüttert werden.
Idealerweise bleibt man die ganze Säuglingszeit über bei (hypoallergener) Premilch (wenn ein Kind nicht ganz oder teilweise per Brust ernährt werden kann, darf, soll oder möchte), aber ein Wechsel auf Einser, welche ebenfalls als Anfangsnahrung gilt, ist in der Regel nicht schlimm.

Du kannst, wenn Du möchtest, Deinem Junior abends Einser anbieten. Da Dein Baby noch unter 7 Monate alt ist, wäre es jedoch ratsam, hypoallergene Säuglingsmilchnahrung zu verwenden.

Beitrag von malix81 07.03.11 - 21:45 Uhr

Huhu!
Es gibt doch auch 1er Milch die Hypoallergen ist! Glaube von so ziemlich allen Marken gibt es die. Man sollte Mind. 6Monate bei HA Nahrung bleiben. Kannst also auf 1er HA umstellen.

Lg Malix