Wer von Euch benutzt pH-Tests zuhause?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von paulina510 07.03.11 - 21:08 Uhr

Hey Mädels!
Frage steht oben, habe das schon öfter gelesen.
Wie sinnvoll ist das? Wurde Euch das vom Gyn empfohlen?
LG
Paula

Beitrag von widowwadman 07.03.11 - 21:11 Uhr

Ich hab's in der ersten Schwangerschaft nicht gebraucht, und in dieser bislang auch nicht. Hab soweit auch nur bei Urbia davon gehoert.
Mit den Aengsten der Schwangeren laesst sich halt gut Kohle machen

Beitrag von erdbeerschnittchen 07.03.11 - 21:13 Uhr

Ich habe mir vor kurzem welche zum ersten mal geholt,und direkt einen Fehlalarm gehabt.

Nach der Schwangerschaft schmeiss ich den Quatsch weg.

Never ever!

Liebe Grüße

Beitrag von 0179tina75 07.03.11 - 21:15 Uhr

hallo

ich hab die tests über die kk bekommen da sie ein programm für schwangere anbieten. nennt sich hallo baby und is kostenfrei.
sollte verwendet werden ab der 14 woche um denn ph wert zu ermittel.
soll wohl rechtzeitig frühgeburten verhindern wenn man regelmäßig testet.
ich persönlich nehme sie nich, da ich regelmäßig beim fa bin.

schönen abend dir
lg tina

Beitrag von paulina510 07.03.11 - 21:18 Uhr

Danke Euch für die Antworten! Hab mich dann auch dagegen entschieden.
Schönen Abend Euch noch!

Beitrag von pfaelzerin69 08.03.11 - 09:23 Uhr

Hallo,
ich benutze die Testhandschuhe, da mein Sohn in der 24+6 SSW auf Grund einer Infektion als Frühchen zur Welt kam - zum Glück ist er aber kerngesund !
Jetzt in meiner 2. SS benutzte ich die Testhandschuhe, damit ich frühzeit selbst erkennen kann, wenn der ph-Wert sich verändert. ich habe dann die Möglichkeit umgehend zu meinen FA zu gehen und nachschauen zu lassen.
Klar kosten die Handschuhe ´ne Stange Geld, aber wenn mann einmal eine extreme Frühgeburt erlebt hat, versucht man alles, so etwas zu verhindern. Zudem fühle ich mich durch die Eigentests sicherer.

Beitrag von anique79 08.03.11 - 11:00 Uhr

Hallo,

ich nehme PH-Sticks. Die sind billiger und genauso aussagekräftig. Ich halte das keineswegs für sinnlos, denn so viele beginnende Infektionen bekommt man einfach zu spät mit. Dann lieber 8 Euro für die Sticks ausgeben und sicherer sein.

LG
A.

Beitrag von pfaelzerin69 09.03.11 - 10:23 Uhr

Hallo anique,
genau meine Meinung - man fühlt sich einfach sicherer, egal ob mit Sticks oder Handschuh getestet.

Bei meinem Sohn war ich ganz normal zur Vorsorgeuntersuchung und NUR eine Woche später hätte ich ihn durch eine Infektion zwichen Mumu und Fruchtblase fast verloren, als mir ohne jegliche Wehen der Muttermund komplett aufging - und das in der 22. SSW !
Durch ein Cerclage und strengste Bettruhe haben wir´s dann wenigstens noch bis zum Ender der 24.SSW geschafft und der Zwerg hatte somit eine Überlebenschance.

LG
Anja mit #baby 17. SSW

Beitrag von paulina510 11.03.11 - 22:46 Uhr

Hab se mir nun doch gekauft!
Danke!